Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Di 15.Okt 2019 9:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2019 10:46 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 22.Sep 2016 11:14
Cash on hand:
456,31 Taler

Beiträge: 99
Wohnort: Kevelaer
Hallo Leute, ich habe gerade den Innenausbau vom Gartenhaus/Technikhaus fast vertig gestellt. Nun möchte ich noch die Sauerstoffleitungen mit 20 mm PVC U sauber verlegen. Mein Teich hat 15.000 Liter und aktuell belüfte ich mit einer 1 Meter Belüfterstange. Die Pumpen sind 2 40er über Kreuz. Das heißt wenn ein Stromkreis ausfällt (Oder die Pumpe) läuft sofort die andere an. Würde mir jetzt gerne 2 baugleiche Hiblow anschaffen, damit ich auch die selben Ersatzteile benutzen kann. Möchte auch an der Pumpe 3 Verteiler anbauen. Einer für den Teich, der zweite für den Biofilter (200 Liter Helix) und der dritte für einen Aussenanschluss Haus. (Notfallversorgung oder neu Koi). Das ganze soll dann mit einem PVC U Rohren verteilt werden. Ist das Sinnvoll? Welche Pumpengröße würdet ihr empfehlen? Soll ich lieber noch einen 2. Pumpe für den Biofilter nehmen. Welch Rohrgröße oder Schlauchgröße würdet ihr empfehlen. Sorry für die vielen Fragen, aber ich möchte gleich alles richtig machen, damit ich im Sommer auch mal am Teich sitzen Mann und nicht immer basteln muss.
Grüsse Christoph BildBildBildBild

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2019 11:06 
Offline
Anonymer User

Registriert: Sa 16.Sep 2017 21:25
Cash on hand:
1.487,35 Taler

Beiträge: 525
Hallo,

besser ist ein 25mm PVC- Rohr und zwei redundante Kolbenpumpen, welche recht zuverlässig sind.
Im Sommer werden diese aber Relativa warm, weshalb ich diese über eine Zeitschaltuhr geregelt habe und Nachts halt etwas länger laufen.

Je nach Pumpe (redundanter Betrieb) muss Du zwei Rückschlagventile einplanen und die einzelnen Versorger können durch Kugelhähne problemlos gesteuert werden...

Eine zusätzlichen Schlauchanschluss sorgt zudem für mehr Flexibilität und Sicherheit.

Hoffe es hilft Dir erst mal weiter...

Grüße Heribert

Und am besten nur Bögen und keine Winkel verwenden, außer es geht nicht anders...


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2019 11:11 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 22.Sep 2016 11:14
Cash on hand:
456,31 Taler

Beiträge: 99
Wohnort: Kevelaer
Das hilft mir erstmal weiter, vielen Danke.


Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2019 13:04 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik

Registriert: Do 20.Apr 2006 11:32
Cash on hand:
1.363,59 Taler

Beiträge: 12453
Besser Membranpumpen anstelle Kolbenpumpen. Die sind einfach leiser und effizienter bei vergleichbarer Zuverlässigkeit. Rückschlagventile sind bereits in den Membranpumpen drin, es sind keine weiteren zwingend, wenn die Membranpumpen über Wasserniveau stehen. Wenn Rückschlagventile, dann die Schrägsitzventile, die verlustfrei arbeiten.

20mm Verrohrung ist in vielen Fällen ausreichend, 25mm schadet natürlich nicht, gerade bei großen Luftmengen (> 100 l/min). Wichtig ist, die Messing-Schraubtüllen zu entfernen, damit Du freie Fahrt hast.

Bei Fragen zu Luftpumpen einfach melden, ich habe fast alles durch. :wink:

Dateianhang:
38985163_496413530770865_2806951476591591424_o (1).jpg
38985163_496413530770865_2806951476591591424_o (1).jpg [ 332.04 KiB | 841-mal betrachtet ]


Grüsse,
Frank

_________________
60 m³ Koiteich mit Strudel | 60 m³/h mit 75 Watt inkl. Belüftung | DN250 Luftheber mit zwei FujiMAC 80 R II | Edelstahl EBF 100 µm | 100 Liter Moving Bed Hel-X Chip 30 | Feinfilter Matala Matten | 36W sterilAir UVC


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2019 15:24 
Offline
Anonymer User

Registriert: Sa 16.Sep 2017 21:25
Cash on hand:
1.487,35 Taler

Beiträge: 525
chrisrock hat geschrieben:
Das hilft mir erstmal weiter, vielen Danke.


Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk



Hallo, bei Bedarf kann ich Dir sogar bei den PVC -Bögen und Abzweigen usw. behilflich sein, hab da genug noch auf Lager. Einfach eine Stückliste per PN schicken und ich mache Dir ein Angebot...

Grüße Heribert

@ Re Frank, >Besser Membranpumpen anstelle Kolbenpumpen.< Das kann ich so nicht bestätigen und ist lediglich deiner Verkaufsstrategie geschuldet...


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2019 15:47 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mo 07.Sep 2015 21:13
Cash on hand:
1.471,85 Taler

Beiträge: 1070
Moin Chrisrock.

Ich vermute einmal mit der "Sauerstoffverteilung" meinst Du eigentlich eine Luftverteilung.
Schöner Teich- mal was anderes von der Form her!

Zur Luftverteilung...

Ich hatte mal meine Luftverteilung in 20/25mm PVC gebaut mit Schlauchtüllen etc.. dazu 20mm Schlauch.
Zur Verwendung kommen bei mir nur verschiedene Thomas oder Secoh Membranpumpen. Diese habe ich auch mal durchgemessen und wurde bei den Werten nicht enttäuscht- es passen die Herstellerangaben!

Von den Pumpen zum Schieber/ Hauptleitung in 20mm PVC mit 20mm Schlauch.

Hauptleitung 25mm.
Irgendwann habe ich dann luftseitig versucht etwas zu "verbessern" und ggf. auch dort Rohrwiderstände zu eliminieren.
Ich habe die Schlauchtüllen an der 25mm Hauptleitung entfernt, weil deren Innendurchmesser wesentlich kleiner ist..als der Schlauch.

Als Schlauch habe ich jetzt dort 25mm genommen. Den kann man direkt ohne Tülle über 25mm PVC Leitung rüberschieben, Schelle- fertig.
Bögen am Schlauch habe ich jetzt auch keine mehr. Diese neigen irgendwann zum abknicken- wie bei Dir auf dem Bild.
Den Schlauch habe ich nur noch an kurzen, geraden Stellen....Membranpumpe- PVC und wo es durch die Wand geht.

Wenn Du eine ordentlich Luftverteilung aufbaust, dann kann man mehrere Membranpumpen auf eine Leitung pusten lassen.
Der Einbau von einem Manometer und einem Luftdurchflußmesser ist sinnvoll.
Nur so erkenne ich, wenn mal die Revision einer Membranpumpe notwendig wird.

Der Schwebekörper- Luftmengenmesser hat rechts einen Bypass mit Ventil.
Wenn ich messe schließe ich das Ventil und ansonsten ist es offen.
Dadurch vermeide ich den Luftwiderstand des Messgerätes und möglichen Verschleiß durch Reibung des Schwebekörpers an der Wandung.


Dateianhänge:
H-GDSCF6136.JPG
H-GDSCF6136.JPG [ 198.65 KiB | 792-mal betrachtet ]
k-DSCF6154-2.jpg
k-DSCF6154-2.jpg [ 26.88 KiB | 794-mal betrachtet ]

_________________
Schwimmteich 120m³ mit kleinen Fehlern und 3 Fischen

http://www.teichbau-forum-naturagart.de ... edl-berlin
Polymare TrommelfilterOptimierung:
viewtopic.php?f=14&t=21119
Teichsteuerung Siemens LOGO
viewtopic.php?f=14&t=21321
Luftheberbau DN 200
http://www.hobby-gartenteich.de/xf/thre ... -2m.44737/
Lufthebermesswerte nach geisy:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... li=1#gid=0
Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2019 16:41 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 22.Sep 2016 11:14
Cash on hand:
456,31 Taler

Beiträge: 99
Wohnort: Kevelaer
Danke ThorstenC für die Bilder. Werde das wohl auch so bauen. Ist eine gute Idee mit dem Manometer und dem Luftfdurchflußmesser. Meine Membranpumpen wollte ich gerne gegen 2 original Hiblow tauschen. Jetzt stellt sich für mich nur die Frage, ob da nicht eine Pumpe reicht. Ich könnte ja auch gleich eine 60er nehmen. Verteilen würde ich nur auf den Teich und den Biofilter. Die 3. Verteilung für aussen würde ich absperren und nur im Notfall benutzen. (Neue Fische in der Meßwanne usw.)

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Di 15.Okt 2019 9:37 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2019 16:50 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
8.989,49 Taler

Beiträge: 2333
Wohnort: 670..
Die Variante mit 2 Pumpen und getrennten Stromkreissläufe würde ich immer einer Pumpe vorziehen.
Eine Redundanz ist immer sinnvoll.

Gruß Jürgen

_________________
Mein Teich:
https://www.youtube.com/watch?v=bQ380gUdcew&t=0s
Mein Filter:
https://www.youtube.com/watch?v=tOKGC3X1-Ak&t=0s


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2019 18:11 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 29.Mai 2015 17:17
Cash on hand:
3.378,31 Taler

Beiträge: 679
warum willst du original Hiblow nehmen?
technisch sind die natürlich gut.
Im Hinblick auf Stromverbrauch/ Luftmenge sind Thomas und secoh bei vergleichbarem Preisniveau merklich besser.
Ich hab 3 Secoh 60, 60 l /min bei 2m Einblastiefe mit 38-43 W (ausgewiesene Toleranzen) Die sind bezüglich Effizienz nicht zu toppen. Zwei laufen permanent, eine als Ersatz. Als Leistungsreserve steht dann noch eine Secoh 20 parat. Jedes Bauteil gibt es als Ersatzteil problemlos nachzukaufen
Andere Pumpen bringen bei gleichem Stromverbrauch deutlich weniger Luft.
Ich würde auch definitiv 2 Pumpen verwenden. Ist halt in der Anschaffung etwas teurer. Wenn im sommer eine ausfällt und du hast nicht direkt Ersatz, was dann ?

Wenn du 25er PVC-U verwendest und Platz hast: nimmt statt 90° Winkel die 90° Bögen.
Auch ich hab das so gelöst wie Thorsten: 25er Schlauch, der Innendurchmesser passt perfekt über das PVC-Rohr
D.h. es gibt keine Querschnittsreduzierung
Gruß Georg

_________________
Teichneubau 2016, 30.000 l + 6.000 l Filter , http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=1&t=21821
Trommelfiltereigenbau, Teichsteuerung mit Siemens Logo http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=14&t=21321
2 Luftheber DN 160 im Parallelbetrieb mit je 1 Secoh 60, 3 UVC je 40 W im Edelstahlreaktor


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2019 18:31 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 22.Sep 2016 11:14
Cash on hand:
456,31 Taler

Beiträge: 99
Wohnort: Kevelaer
GeorgB hat geschrieben:
Ich würde auch definitiv 2 Pumpen verwenden. Ist halt in der Anschaffung etwas teurer. Wenn im sommer eine ausfällt und du hast nicht direkt Ersatz, was dann ?


Ich werde definitiv 2 Pumpen verwenden. Nur ist die Frage ob nicht eine reicht und die andere als Reserve angeschlossen werden kann. Aktuell habe ich schon 2 Stromkreise im Gartenhaus. Jedes elektronische Gerät ist einzeln abgesichert und auf zwei Stromkreise verteilt. Die Pumpen sind über Kreuz geschaltet. Wenn eine Pumpe ausfällt springt sofort die andere ein. Zusätzlich bekomme ich noch eine Meldung auf mein Handy.

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de