Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Sa 21.Sep 2019 3:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 13.Sep 2019 20:24 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 29.Mai 2015 17:17
Cash on hand:
3.300,31 Taler

Beiträge: 674
hier mal eine Aufmaßskizze von der Abdeckung
Dateianhang:
Skizze Schnitt durch Deckel.jpg


Mit dem Berechnungstool von Gasfedershop.de ergibt sich eine Dämpferlänge von 845mm mit 400 mm Hub. Hebekraft beträgt dann 1 kg.
Der optimale Befestigungspunkt unten würde aber mit 148 mm Abstand in der Wand bzw. unter Wasser liegen. Das geht also nicht

Passt man die Befestigungs-Maße passend an die örtl. Situation an(C > 200 mm, D max etwa 180mm), kann der gleiche Dämpfer verwendet werden, aber es wäre dann immer noch eine Last von rund 15 kg zum Öffnen bzw. Schließen erforderlich. Das stellt die ganze Aktion etwas in Frage. :?
Ob die Berechnungsergebnisse realitätsnah sind weiß ich nicht.
Gruß Georg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Teichneubau 2016, 30.000 l + 6.000 l Filter , http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=1&t=21821
Trommelfiltereigenbau, Teichsteuerung mit Siemens Logo http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=14&t=21321
2 Luftheber DN 160 im Parallelbetrieb mit je 1 Secoh 60, 3 UVC je 40 W im Edelstahlreaktor


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Sa 14.Sep 2019 13:32 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 19.Mai 2014 17:49
Cash on hand:
147,74 Taler

Beiträge: 335
edekoi hat geschrieben:
sugger hat geschrieben:
Ist das nicht zu stark für meinen Deckel ?
wie ich das berechnet habe hat der immer 2 x 450 N gesagt
10N = 1 KG oder


Kann sein dass das etwas zu viel ist. Evtl. reichen auch kleinere Federn.
Aber da ist ein Gasventil dran, durch das man "Druck" ablassen kann, wenn die Federn zu stark sind.

Ich denke aber, dass deine Klappe deutlich schwerer ist, als 80 kg.
Meine war auch aus Bangkirai und wog um die 220 kg bei 220x240 cm.


Danke für die Info
Dein Deckel ist ja um einiges Größer 5,28m² sind das bei dir und 220kg, meiner ist ja knapp die Hälfte 2,56m²,
wenn die UK gleich ist. komme ich dann mit deinen Daten auf 107KG
werde eh den Deckel nochmal zerlegen und wiegen, weil ich eh noch die Scharniere einbauen muß, allerdings muss ich die oben auf der UK montieren, nicht wie die meisten unten an die UK
UK= Unterkonstruktion

_________________
LG

Günni

Man wird alt wie nee Kuh und lernt immer dazu. ;-)
8Koi und ein paar Goldfische
Teichtiefe 2,30m
20m³ Teich mit einem gepumpten Mamo 500 Vliesfilter und 3 Bio Behälter, 700L mit Japanmatten, 580L Helix Kammer bewegt mit 120L Helix, 280L Kammer im Moment noch leer, 42Watt Rota Tauch UVC Amalgam, Pumpe AquaForte DM20000 vario


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Sa 14.Sep 2019 22:02 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 26.Nov 2018 16:18
Cash on hand:
1.010,31 Taler

Beiträge: 165
Wohnort: 65760 Eschborn
Zwei Druckfedern pro Klappe halte ich für besser. Ging bei mir nicht aus Platzmangel, aber eine Feder mittig funktioniert schon auch gut. Wenn die Klappe geschlossen ist, muss die Feder schon nahezu die gesamte Masse heben, denn auf den Scharnieren liegt dann noch wenig Gewicht. Zudem drückt sie ja naturgemäß nahe der Scharniere nach oben, was Dank Überhang der Klappe die Sache nicht leichter macht (und die Berechnung ebenfalls nicht).

Meine über 90 Kg schweren Klappen werden mit einer 1500N Feder von allein hochgedrückt. Ich muss sie arretieren, damit sie geschlossen bleiben. Die Federn sind etwa 25cm "tief" unterhalb der Klappen an der Wand angebracht, etwas tiefer als bei Toralf, und an einem Querbalken der Klappen.

P.S.: Nach meinem Verständnis sollten die Federn so herum eingebaut werden, dass das enthaltene Öl bei geschlossener Klappe an die Dichtung zwischen Hülse und Stab kommt. Also nicht wie bei Toralf, sondern anders herum. Zitat:
Einbaulage
Vorzugsweise sollten Gasfedern – außer sie sind für lageunabhängigen Einbau vorgesehen – mit im Ruhezustand nach unten gerichteter Kolbenstange eingebaut werden. Dadurch wird stets für eine optimale Schmierung des Führungs- und Dichtungssystems gesorgt.

_________________
Ich suche persönlichen Kontakt zu anderen Koi-Teich-Besitzern in der Umgebung von Frankfurt/Main (+100km). Schreibt mich gerne an. Spätere Hochzeit leider ausgeschlossen. ;)


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 17.Sep 2019 14:26 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 19.Mai 2014 17:49
Cash on hand:
147,74 Taler

Beiträge: 335
szin hat geschrieben:
Zwei Druckfedern pro Klappe halte ich für besser. Ging bei mir nicht aus Platzmangel, aber eine Feder mittig funktioniert schon auch gut. Wenn die Klappe geschlossen ist, muss die Feder schon nahezu die gesamte Masse heben, denn auf den Scharnieren liegt dann noch wenig Gewicht. Zudem drückt sie ja naturgemäß nahe der Scharniere nach oben, was Dank Überhang der Klappe die Sache nicht leichter macht (und die Berechnung ebenfalls nicht).

Meine über 90 Kg schweren Klappen werden mit einer 1500N Feder von allein hochgedrückt. Ich muss sie arretieren, damit sie geschlossen bleiben. Die Federn sind etwa 25cm "tief" unterhalb der Klappen an der Wand angebracht, etwas tiefer als bei Toralf, und an einem Querbalken der Klappen.

P.S.: Nach meinem Verständnis sollten die Federn so herum eingebaut werden, dass das enthaltene Öl bei geschlossener Klappe an die Dichtung zwischen Hülse und Stab kommt. Also nicht wie bei Toralf, sondern anders herum. Zitat:
Einbaulage
Vorzugsweise sollten Gasfedern – außer sie sind für lageunabhängigen Einbau vorgesehen – mit im Ruhezustand nach unten gerichteter Kolbenstange eingebaut werden. Dadurch wird stets für eine optimale Schmierung des Führungs- und Dichtungssystems gesorgt.


und wie viel kraft brauchst du zum schließen ?
und wegen Einbau Dämpfer versteh ich das richtig das dann der Dämpfer an die Klappe soll und die Auszugstange unten am Rahmen oder Filterkeller angebaut werden ?

_________________
LG

Günni

Man wird alt wie nee Kuh und lernt immer dazu. ;-)
8Koi und ein paar Goldfische
Teichtiefe 2,30m
20m³ Teich mit einem gepumpten Mamo 500 Vliesfilter und 3 Bio Behälter, 700L mit Japanmatten, 580L Helix Kammer bewegt mit 120L Helix, 280L Kammer im Moment noch leer, 42Watt Rota Tauch UVC Amalgam, Pumpe AquaForte DM20000 vario


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 17.Sep 2019 18:27 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 26.Nov 2018 16:18
Cash on hand:
1.010,31 Taler

Beiträge: 165
Wohnort: 65760 Eschborn
Zum schließen muss ich schon bissl drücken. 10kg vielleicht. Wie gesagt, 1200N oder so würden bei mir reichen.

Zum Einbau: ja genau. Bei der Heckklappe im Auto ist es oft anders herum, weil die Klappe nach unten schließt und due Gasdruckfeder komplett gedreht wird. Deine Klappe wird aber waagerecht schließen und dann muss die dicke Hülse nach oben an die Klappe. Sonst ist die Dichtung schneller spröde und hinüber.

_________________
Ich suche persönlichen Kontakt zu anderen Koi-Teich-Besitzern in der Umgebung von Frankfurt/Main (+100km). Schreibt mich gerne an. Spätere Hochzeit leider ausgeschlossen. ;)


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de