Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Fr 14.Dez 2018 15:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 113 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Teichbau 30.000l
BeitragVerfasst: So 10.Jun 2018 20:42 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 18.Sep 2017 14:11
Cash on hand:
409,25 Taler

Beiträge: 28
Wohnort: Aachen
Okay die Mehrheit klingt nach Option 2, denke auch so drück es das Wasser am besten die Längsseite zurück. Ggf. kann ich die 90 Grad Ecke (Links vom Rücklauf LH) etwas entschärfen.

Habe zwei Bodenabläufe und ein Skimmer, der TF hat 3 110er Anschlüsse so wollte ich dann auch in die Biologie. Zwischen den Kammern dann ein 160er und in der letzten Kammer wollte ich den LH stellen bzw. falls nötig die Rohrpumpen. So sollte die Hydraulik hoffentlich ausreichen, damit das Wasser nicht zu sehr in den Kammern abfällt.

Viele Grüße
Thomas


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Teichbau 30.000l
BeitragVerfasst: Mo 11.Jun 2018 0:19 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mo 07.Sep 2015 21:13
Cash on hand:
1.060,76 Taler

Beiträge: 898
LH in der letzten Kammer ist ein Baufehler.
Der LH gehört sinnvoller Weise nach den TF und vor die Bio.
Nur so kommt das "belüftete" Wasser sinnvoll in der Bio an.
Weiterhin ist es einfacher mit mehreren Rückläufen von der Biokammer abzugehen.

Ebenso sollte man im LH Auslaufrohr im waagerechten Teil einen Entlüfterabzweig einbauen als Abschäumer. Bei einem 2m langen LH in KG 200 (2m heißt OK Ausströmerplatte bis UK waagerechtes Rohr des LH) empfehle ich im waagerechten LH Auslauf vor der Biokammer ein T-Stück in KG 200/160/87° einzusetzen.
Auf den nach oben gedrehten 160er Abgang wird wiederum ein T-Stück KG160/110/87° aufgesteckt- ggf. mit einer Lochscheibe dazwischen und oben kommt ein Muffenstopfen rauf.
Seitlich geht der 110er Ausgang dorthin, wo auch das TF Spülwasser enteicht fertig.
Ist gratis und sinnvoller als Schaum auf dem Teich. :wink:

Wenn Du wirkich einen LH einbauen willst, versuche nicht irgendwas halbherzig.
Das funktioniert dann nicht richtig.

Zudem ist kein Blubbern mehr in der Biokammer zu hören.
Dort wird auf den LH Auslauf ein KG Bogen aufgesteckt, der leicht nach unten gedreht ist.
Somit wird die Luft gezwungen am Entlüfterabzweig zu entweichen und es kann eine Kreisströmung in der Biokammer entstehen.

Verbindungen zwischen den Kammern- wie z.B. den Ausgang des TF zum LH-Pumpen-Schacht besser größer als 1 xKG160.
Nimm 200 oder 250..oder 2 x 160

Warum empfielt Dir diese Anordnung TF-LH-Bio nicht der Teichbauer, der auch den LH mal einbauen will? Ebenso die Dimension der Kammerverbindungen....sollte doch eigentlich schon klar sein. :hallo:

------------------
Du solltest beide Innenecken entschärfen!

Entschärfen der Innenecken im Isorast System nicht soooo einfach.
Du kannst jetzt nicht in die Ecken Innen Styropor Entfernen, Ecke schräg einschalen und die Wände und Ecken in einem Guß gießen. Die Steine sind dann instabil.

Ich empfehle die Steine so wie sie sind zu vergießen und vorher an den Ecken Innen noch kurze Eisenbügel einstecken und leicht überstehen lassen.
Wenn die Wände fest sind Innen Einschalen und Ecke schräg mit Beton.
Du kannst auch wenn der Beton in den Wänden fest ist Innen etwas Styropor an der Ecke vorher rausknacken zwecks Verbindung..aber das erledigen die Eisenbügel schon.

Wenn Du Innen nicht einschalen willst, geht auch ein zurechtgeschnittener Isoraststein 45° in der Ecke gesetzt, wenn da auch Eisenbügel in die Wände übergehen.

Details und Tips zum LH und auch ein paar Messwerte unten in meiner Signatur. :hallo:

_________________
Schwimmteich 120m³ mit kleinen Fehlern und 3 Fischen

http://www.teichbau-forum-naturagart.de ... edl-berlin
Polymare TrommelfilterOptimierung:
viewtopic.php?f=14&t=21119
Teichsteuerung Siemens LOGO
viewtopic.php?f=14&t=21321
Luftheberbau DN 200
http://www.hobby-gartenteich.de/xf/thre ... -2m.44737/
Lufthebermesswerte nach geisy:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... li=1#gid=0


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Teichbau 30.000l
BeitragVerfasst: Mo 11.Jun 2018 12:29 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10.Sep 2012 19:07
Cash on hand:
302,95 Taler

Beiträge: 106
Wohnort: bei Aachen
Hallo Thomas,

Option 2. 30 cm unterhalb der Wasserlinie.
Ich zeige Dir gerne an Teichen, warum das richtig ist. Dabei wirst Du aber schnell merken, dass zumind. der 2. Einlauf bei einem Luftheber nicht mehr so schön läuft da das Rohr dorthin eine gewisse Länge hat. Für eine Pumpe aber kein Problem.

Gruß
Gandulf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Teichbau 30.000l
BeitragVerfasst: Mo 11.Jun 2018 12:53 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mo 07.Sep 2015 21:13
Cash on hand:
1.060,76 Taler

Beiträge: 898
Gandulf- Du hast Recht. Der oder die kurze(n) direkte(n) Rückläufe aus der überstauten Biokammer haben einen geringeren hydr. Widerstand als die "lange" Leitung zum Bogen.

Somit wird sich der Rücklaufstrom verschieden aufteilen und auch verschiedene Einströmgeschwindigkeiten sich einstellen.
Das wird sich nie ganz vermeiden lassen.
Mann kann aber etwas mit den Rohrdurchmessern tricksen und den hydr. Widerstand der langen Leitung etwas geringer halten.
Am Teich im Punkt der Rückläufe dann mit gleichen Durchmessern/ Reduzierungen rein.

Der vielleicht um 3cm überstauten Biokammer und die nachfolgenden Effekte sind unabhängig von der Pumpenart, wenn das Fördervolumen gleich ist.

_________________
Schwimmteich 120m³ mit kleinen Fehlern und 3 Fischen

http://www.teichbau-forum-naturagart.de ... edl-berlin
Polymare TrommelfilterOptimierung:
viewtopic.php?f=14&t=21119
Teichsteuerung Siemens LOGO
viewtopic.php?f=14&t=21321
Luftheberbau DN 200
http://www.hobby-gartenteich.de/xf/thre ... -2m.44737/
Lufthebermesswerte nach geisy:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... li=1#gid=0


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Teichbau 30.000l
BeitragVerfasst: Di 17.Jul 2018 13:03 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 18.Sep 2017 14:11
Cash on hand:
409,25 Taler

Beiträge: 28
Wohnort: Aachen
Hallo Zusammen,
ich möchte euch nach längerer Zeit noch mal ein Update schicken. Leider komme ich derzeit nur sporadisch dazu weiter zu bauen.

Als nächstes kommt nun noch der Ringanker für die Filterkammer und noch die Auflage für die Terrasse, die Schalung ist schon fast fertig. Danach wollte ich die Filterbehälter aus KS mauern. Auch wenn es hier schon häufiger diskutiert wurde, werde ich in der Filterkammer Bodenabläufe zur Reinigung vorsehen. Im Anschluss noch etwas den Rand mit Erde gestallten und Mitte August kann endlich die Folie kommen.

Habe die ganze Arbeit etwas unterschätzt, bin schon ein Monat hinter Plan.

Viele Grüße
Thomas


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Teichbau 30.000l
BeitragVerfasst: Do 19.Jul 2018 20:26 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 18.Sep 2017 14:11
Cash on hand:
409,25 Taler

Beiträge: 28
Wohnort: Aachen
Hallo Zusammen,
Ich habe leider richtig scheiße gebaut :(. Beim Ringanker setzen habe ich ein Loch in eine PVC Leitung gebohrt.
Gibt es eine Chance dies zu flicken?

Hätte diese Idee, Loch mit Innotec ausspritzen. Danach ein Stück PVC von innen mit PVC Kleber "aufkleben".


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Teichbau 30.000l
BeitragVerfasst: Do 19.Jul 2018 20:37 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10.Sep 2012 19:07
Cash on hand:
302,95 Taler

Beiträge: 106
Wohnort: bei Aachen
Hast Du noch meine Nummer? Ruf kurz durch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Fr 14.Dez 2018 15:46 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Teichbau 30.000l
BeitragVerfasst: Di 23.Okt 2018 9:42 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 18.Sep 2017 14:11
Cash on hand:
409,25 Taler

Beiträge: 28
Wohnort: Aachen
Hallo Zusammen,
aus gesundheitlichen Gründen ist der Bau ziemlich ins stocken geraten, mittlerweile bin ich wieder fit und es geht weiter.
Gerade bin ich beim Bau der Filterkammer, hier gab es zur ursprünglichen Planung eine Änderung. Mir wurde zu einem guten Kurs ein PP65 angeboten, dieser findet nun Einzug in die Filterkammer, damit sollte mein Engpass auch beseitigt sein. Dazu hätte ich nun eine Frage, wie würdet ihr den Übergang von Trommelfilter zum Bio Filter gestalten.

Der Trommler hat 2x DN160 Ausgänge, die Flansche sind ziemlich teuer sind 160. Deswegen war die Überlegung diese auf DN125 zu reduzieren. Für DN125 habe ich Angaben zwischen 20.000 - 30.000l/h gefunden. Ist das korrekt? In den Trommler gehen 3x DN110 rein, würde doch kein neuer Flaschenhals entstehen oder doch?

Vielen Dank und viele Grüße

Thomas


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Teichbau 30.000l
BeitragVerfasst: Do 25.Okt 2018 4:29 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17.Jun 2009 8:36
Cash on hand:
455,69 Taler

Beiträge: 1985
Wohnort: Am rechten unteren Niederrhein
Schau mal hier. Flansche von Megakoi, aus PE selbst hergestellt.

https://www.mega-koi.de/produkte/pe-zub ... -flansche/

_________________
Grüße vom rechten unteren Niederrhein
von Jockel-baer alias Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Teichbau 30.000l
BeitragVerfasst: Do 25.Okt 2018 9:16 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mo 07.Sep 2015 21:13
Cash on hand:
1.060,76 Taler

Beiträge: 898
PP65 ist super..

Ich schreibe es gerne nocheinmal in Bezug auf die Filterabfolge, was eigentlich nix neues ist:

Vom TF sollte es in den LH-Pumpenschacht gehen.
Der LH pustet in die Biokammer...
Rückläufe gehen von der Biokammer ab...

Auch mit einer Motorpumpe würde ich immer empfehlen diese vor die belüftete Biokammer zu setzen....

Wenn der TF zwei 160mm Abgänge hat, dann kann man als LH- Pumpenschacht einen KG400 oder KG500 Boden nehmen, der passende 160mm Eingänge hat....
Kaum Engpässe....

Ich pers. würde empfehlen den LH ca. 2m lang zu bauen- gemessen von OK Ausströmerplatte bis UK waagerechtes Auslaufrohr zum Abschäumer/Entlüfterabzweig und Biokammer.....
Daraus resultiert ggf. ein ca. 2,5m langer LH Schacht.....(15cm unter Ausströmerplatte.....20cm Rohr...15cm bis OK Filterkammer)
Ausströmerplattenvarianten und luftseitig kann geholfen werden......wenn es denn gehört werden möchte. :hallo:

Je nachdem...womit die Biokammer ausgekleidet wird, benötigt man keine Flansche...
auch PVC Folie lässt sich ohne Flansche an Rohren eindichten ohne Schweißverfahren.

Einlauf des LH/ Pumpe in die BIO tangential (also nicht irgendwo einfach mittig rein..) per aufgesteckten Bogen Kreisströmung erzeugen.
Ein zentrales, senkrechtes Gitterrohr zu den Abläufen..siehe Hexenkessel...damit die Kreisströmung nicht behindert wird.

Du kannst auch alle Kammern in KS bauen und mit GFK laminieren.
Dann lassen sich alle Rohre "einkleben".

Bodenablauf in der Biokammer ist top und notwendig, wenn der Ausgang der Biokammer zum Teich/ nächster Kammer nicht am Boden ist!
Das mind. KG 110- Rohr vom BA der Bodenkammer kannst Du irgendwo seitlich z.B. auf -20cm unter OK Teich hochziehen, damit Du ggf. besser an den Schieber und in den "Kanalablauf" kommst.

Der Diff- Druck (OK Wasser Biokammer zu Ablaufrohr/Schieber) von 20cm reicht dicke aus für ein kräftiges Spülen der Biokammer.

Man kann sicher auch irgendwo eine Tauchpumpe installieren zum automatischen Entsorgen des Bodensatzes...

Hier siehst Du das Abdichten von PVC Foie an PVC Rohr in der Biokammer und einiges mehr....:
https://www.hobby-gartenteich.de/xf/thr ... 914/page-3

Das ganze dürfte mit einer Thomas AP60/80 laufen....vermutlich mit 40..50W (ist ja immer abhängig vom notwendigen Luftdruck)
LH Steigrohr ist in KG160....geht am waagerechten in 200 über mit Abschäumerabzweig und dann in einer Ecke in die Bio mit KG200.

_________________
Schwimmteich 120m³ mit kleinen Fehlern und 3 Fischen

http://www.teichbau-forum-naturagart.de ... edl-berlin
Polymare TrommelfilterOptimierung:
viewtopic.php?f=14&t=21119
Teichsteuerung Siemens LOGO
viewtopic.php?f=14&t=21321
Luftheberbau DN 200
http://www.hobby-gartenteich.de/xf/thre ... -2m.44737/
Lufthebermesswerte nach geisy:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... li=1#gid=0


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 113 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de