Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Di 16.Jul 2019 13:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Um eine effektive Hilfe der Forenuser zu bekommen, ist es hilfreich, vor dem Erstellen eines neuen Themas in der Rubrik Krankheiten, genaue Angaben zum Teich und den Gegebenheiten vor Ort zu machen. Folgende Punkte sollten immer mit angegeben werden.


Das sind die wichtigsten Fragen, die vorab dem Forenusern mitgeteilt werden sollten, anhand dieser kann schon einiges ausgeschlossen werden. Dieser Fragenkatalog kann einfach kopiert und in eure Anfrage eingesetzt werden.


Hast Du den Wohnort oder wenigstens die Postleitzahl in (3 Stellen reichen) deinem Profil angegeben? Hier kann ein User aus der Nähe oft mal schnell an den Teich kommen, und nach dem Rechten sehen.

Viele Themen sind schon sehr oft gestellt worden, und hier ist die Suchfunktion sehr hilfreich, da manch erfahrene User nicht gerne zum 100. Mal die gleiche Frage beantworten möchte.

Auch ist es hilfreich, sich zu einzelnen Themen hier in der Enzyklopädie einzulesen. Hier wurde das Beste aus dem Forum zusammengetragen, und viele Fragen auch hier sehr schnell beantwortet.

Achtung eine Ferndiagnose im Internet oder per Telefon kann nur ein Anhaltspunkt sein, um auf Probleme aufmerksam zu machen. Keinesfalls sollte man sich ungeprüft darauf verlassen! Auch sollten Dosierungen von Medikamenten etc. noch einmal überprüft werden. Hier gab es schon oft Zahlendreher, Komma falsch gesetzt etc.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 0:04 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 05.Jan 2016 10:13
Cash on hand:
470,46 Taler

Beiträge: 930
Wohnort: 31234 bei Peine
GeorgB hat geschrieben:
Übrigens hat ein Freund mein Teich-Setup mit geringen Optimierungen (1x LH DN200 statt 2x160) fast identisch übernommen und es funktioniert mit hoher Besatzdichte auch bei ihm ebenfalls wie erwartet gut.


Genau hier liegt das Problem, bzw. die Krux.
Mit hohen Besatz relativiert es sich in Sachen Gashaushalt.
Aber nicht jeder hat Bock auf 1 Koi pro 1.000 Liter oder mehr.

Und die Sache mit der Strömung bleibt dann auch noch zu klären.

_________________
Gruß
Florian

YouTube-Koi-Kanal https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
DAS KOIFUTTER http://www.das-koifutter.de

30.000l, 170cm tief, 12 Koi 50-70cm, PP35 Trommelfilter, 2 Kubik Biofilter mit Japanmatten und statischen Helix, Umwälzung rund 35 Kubik die Stunde, selbst geplant, selbst gebaut, Abdichtung mit flexibler Dichtschlämme.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 7:33 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
8.880,91 Taler

Beiträge: 2294
Wohnort: 670..
GeorgB hat geschrieben:
Hallo,
ich finde es schade, dass hier Forum immer wieder unqualifiziert auf Luftheberanlagen "draufgeschlagen" wird, nur weils am eigenen Teich oder im Bekanntenkreis etc. aus welchen Gründen auch immer nicht oder nicht richtig funktioniert hat.


Dem kann ich mich nicht ganz anschließen :( Meine Anlage wurde damals komplett von einer Qualifizierten Fachfirma geplant und gebaut. Funktioniert hat sie trotzdem nicht.

Teich4You hat geschrieben:
Genau hier liegt das Problem, bzw. die Krux.
Mit hohen Besatz relativiert es sich in Sachen Gashaushalt.
Aber nicht jeder hat Bock auf 1 Koi pro 1.000 Liter oder mehr.

Und die Sache mit der Strömung bleibt dann auch noch zu klären.


Genau so sehe ich auch das ganze. Besatzdichte erhöhen wegen eines LH. Ob sich dann der LH noch rechnet???

Gruß Jürgen

_________________
Mein Teich:
https://www.youtube.com/watch?v=bQ380gUdcew&t=0s
Mein Filter:
https://www.youtube.com/watch?v=tOKGC3X1-Ak&t=0s


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 7:54 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: So 19.Feb 2012 23:28
Cash on hand:
3,41 Taler

Beiträge: 451
Wohnort: Vreden
Bei den Koivrienden in Belgien laufen viele Teiche mit Lufthebern ohne Probleme. Nur wenige haben davon TF oder EBF mit dem Luftheber am laufen.
Für mich liegt es nicht am Luftheber sondern an der Benutzung. Nur bei Höhe oder großen Strömungsgeschwindigkeiten braucht er mehr Luft.
Gute aufbauten, mit Ultraschall gemessen, schaffen mit einem Liter Luft pro Min. mehr als 800l Wasser in der Stunde umzuwälzen.
Wenn man da sehr weit von weg ist kann es eine Fehlkonstruktion des Lufthebers sein, aber meistens liegt es am Rest.

Auch die restlichen Belüftung die sonst noch so am Teich statt findet sollte man sich mal anschauen. Ich meine der Pfiffikus hatte da mal einen Link der zeigt das ruhendes Helix sogar besser funktioniert als bewegtes.

_________________
http://www.airliftsieve.de
Koigewicht und Teichrechner
Luftheber


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 9:31 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mo 07.Sep 2015 21:13
Cash on hand:
2.521,18 Taler

Beiträge: 1052
ThorstenC hat geschrieben:
Hier ist der link zu der dort mangelhaft verbauten Technik...
https://www.youtube.com/watch?v=saI1yAKIxwM
...
-150l Luft fürs "Pumpen"
und
-300l für den "Rest"...wie Belüftung

:


-CO2 aus dem Wasser...wird ja noch woanders im Wasser verbraucht....hat Herr K ja auch gesagt...

Vielleicht kann ja jemand hier mir erklären, warum 150l Luft grobblasig eingebracht "schädlicher" oder "ungünstiger" sind für die Wasserchemie als 300l Luft feinblasig.....


Vermutlich :wink: ..sind die LH dort mit gebohrten "Druckdosen" außen am LH versehen. Das haben die Koifreunde aus Belgien damals gerne so gebastelt und geht ja auch bis DN 100....da blubbert die Luft durch ca. 1mm große Bohrungen rein....
Ein Konstrukt mit Membranteller/ Trichter passt auch nicht sinnvoll in den LH Schacht dort.....

Ist das effektiv um Gase einzumischen etc.?

Um einen Effekt der LH an dieser schlecht gebauten Anlage nachzuweisen (den es sicher gibt) müsste man
-"einfach" alle 3 LH durch z.b. 15000 MotorPumpen ersetzen (was ja baulich einfach wäre, getauchte ("preiswerte") Pumpe in die LH Kammern einstecken, mehr als 15m³/h schaffen die LH dort sicher auch nicht)
-die restliche Anlage bleibt dann so mit den 300l Luft feinblasig eingebracht
-und dann erneut nach einer gewissen Einlaufzeit die Wasserwerte messen.

Dann würde man mehr wissen....wäre sehr aufschlußreich....
-----
Interessant wäre auch, was passiert, wenn man die feinblasige 300l Luft der Belüftung mal "abschaltet" und nur die 3 LH mit den 150l laufen lässt....

Vielleicht das Hel-X intervallmäßig umrühren oder weniger belüften/ ggf. grobblasig...
Ohne großen Umbau...
Vielleicht zu einfach......
-------
Vielleicht- etwas weg vom LH "Problem" :wink: abschweifend....kann man ggf. drüber nachdenken...wie man so manches "Belüften" im Teich gestalten kann....in Luftmenge sowie Art und Weise des Luft einbringens....

Wenn man im Netz so manche Teiche und Filterkammern sieht...was da an Luft eingebracht wird....Viel hilft viel (ironisch gemeint)...

Z.B. bei Moving Bed zum Bewegen eher grobblasige Ausströmteller verwenden....etc..
wenn es etwas bringt bei der "Wasserchemie".
Energetisch effiizienter wird dadurch die eingetragen Luftmenge sicher...

Wäre mal interessant, wenn jemand mit Messtechnik mal einen Effekt durch Wechsel der Ausströmerplatten von fein zu grob nachweisen könnte.
Dann müsste man aber auch die Luftmenge gleich lassen / einregeln. :hallo:

_________________
Schwimmteich 120m³ mit kleinen Fehlern und 3 Fischen

http://www.teichbau-forum-naturagart.de ... edl-berlin
Polymare TrommelfilterOptimierung:
viewtopic.php?f=14&t=21119
Teichsteuerung Siemens LOGO
viewtopic.php?f=14&t=21321
Luftheberbau DN 200
http://www.hobby-gartenteich.de/xf/thre ... -2m.44737/
Lufthebermesswerte nach geisy:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... li=1#gid=0


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 10:59 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
8.880,91 Taler

Beiträge: 2294
Wohnort: 670..
Geisy hat geschrieben:
Bei den Koivrienden in Belgien laufen viele Teiche mit Lufthebern ohne Probleme. Nur wenige haben davon TF oder EBF mit dem Luftheber am laufen.
Für mich liegt es nicht am Luftheber sondern an der Benutzung. Nur bei Höhe oder großen Strömungsgeschwindigkeiten braucht er mehr Luft.
Gute aufbauten, mit Ultraschall gemessen, schaffen mit einem Liter Luft pro Min. mehr als 800l Wasser in der Stunde umzuwälzen.
Wenn man da sehr weit von weg ist kann es eine Fehlkonstruktion des Lufthebers sein, aber meistens liegt es am Rest.

Auch die restlichen Belüftung die sonst noch so am Teich statt findet sollte man sich mal anschauen. Ich meine der Pfiffikus hatte da mal einen Link der zeigt das ruhendes Helix sogar besser funktioniert als bewegtes.


Hi, ich kenne dein neuestes Projekt vom Nachbarforum :D Hier musst du mir mal erklären wie du hier eine vernünftige Strömung bewerkstelligen willst.

Gruß Jürgen

_________________
Mein Teich:
https://www.youtube.com/watch?v=bQ380gUdcew&t=0s
Mein Filter:
https://www.youtube.com/watch?v=tOKGC3X1-Ak&t=0s


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 11:54 
Offline
Anonymer User

Registriert: Sa 16.Sep 2017 21:25
Cash on hand:
1.375,81 Taler

Beiträge: 498
Palatia hat geschrieben:
Geisy hat geschrieben:
Bei den Koivrienden in Belgien laufen viele Teiche mit Lufthebern ohne Probleme. Nur wenige haben davon TF oder EBF mit dem Luftheber am laufen.
Für mich liegt es nicht am Luftheber sondern an der Benutzung. Nur bei Höhe oder großen Strömungsgeschwindigkeiten braucht er mehr Luft.
Gute aufbauten, mit Ultraschall gemessen, schaffen mit einem Liter Luft pro Min. mehr als 800l Wasser in der Stunde umzuwälzen.
Wenn man da sehr weit von weg ist kann es eine Fehlkonstruktion des Lufthebers sein, aber meistens liegt es am Rest.

Auch die restlichen Belüftung die sonst noch so am Teich statt findet sollte man sich mal anschauen. Ich meine der Pfiffikus hatte da mal einen Link der zeigt das ruhendes Helix sogar besser funktioniert als bewegtes.


Hi, ich kenne dein neuestes Projekt vom Nachbarforum :D Hier musst du mir mal erklären wie du hier eine vernünftige Strömung bewerkstelligen willst.

Gruß Jürgen


Hallo Jürgen u. All.

Lese u. höre immer was von Strömung, finde es genau genommen dumfug.
Eine gewisse Strömung ist zwar zum Schmutzabtransport notwendig, doch heißt es, das es dem Muskelaufbau bei den Fischen fördert"absoluter Blödsinn! Fische haben eine Eigenbewegung, welche (bei Agilität) genug Muskulatur aufbauen.
Die Naturteiche haben auch eher stehendes Wasser und sind kein Whirlpool.
Ich bin auch nicht unbedingt ein Fan von Luftheber, aber in Kombination durchaus sinnvoll...
Derzeit fehlen mir genauere Untersuchungen, was ein für und wieder dieser Filtertechnik/Fördertechnik betrifft. Denke das auch die unterschiedlichsten Bauarten die gewünschte Wirkung nicht immer erreicht, wie von einigen User bereits angesprochen und es dadurch zu falschen Gaseintrag / Austausch kommt.

Grüße Heribert


Vermisse Hier die aussage eines Händler`s , welcher hier im Forum vertreten ist und die Luftheber vertreibt...

Verstehe auch nicht den laufend angesprochenen Rückbau von EBF. und Tf. auf Bürstenfilter.
Will man eine technische Errungenschaft,zu Gunsten von Marketing und Umsatz zu Nichte machen?


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 13:56 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: So 19.Feb 2012 23:28
Cash on hand:
3,41 Taler

Beiträge: 451
Wohnort: Vreden
1/2 Jahrhundert hat geschrieben:
Verstehe auch nicht den laufend angesprochenen Rückbau von EBF. und Tf. auf Bürstenfilter?


Ich hab von Bürstenfilter hier nichts gelesen und vom Rückbau EBF und TF hab ich nichts geschrieben.
Meine Meinung ist lediglich das ein Luftheber nicht zu EBF und TF paßt.
Was du dann zurück baust wenn es zu Problemen kommt mußt du entscheiden.

Wenn aufsteigende Luftbläschen mit dem CO2 zutun haben dann alle Luftblasen und nicht nur die vom Luftheber.
Soweit mir bekannt wird CO2 durch Bewegung an der Oberfläche ausgetrieben.
Bei Problemen sollte man dann nicht bewegtes Helix und starke Strömungen vermeiden?

Früher sollte der Luftheber hier für einen Gesamtgasübersättigung verantwortlich sein und nun für Mangelerscheinungen. Ich denke die Wahrheit liegt in der Mitte. :D

_________________
http://www.airliftsieve.de
Koigewicht und Teichrechner
Luftheber


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Di 16.Jul 2019 13:21 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 15:50 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 05.Jan 2016 10:13
Cash on hand:
470,46 Taler

Beiträge: 930
Wohnort: 31234 bei Peine
1/2 Jahrhundert hat geschrieben:
Lese u. höre immer was von Strömung, finde es genau genommen dumfug.
Eine gewisse Strömung ist zwar zum Schmutzabtransport notwendig, doch heißt es, das es dem Muskelaufbau bei den Fischen fördert"absoluter Blödsinn! Fische haben eine Eigenbewegung, welche (bei Agilität) genug Muskulatur aufbauen.
Die Naturteiche haben auch eher stehendes Wasser und sind kein Whirlpool.


In den Naturteichen, die doch um einiges größer sind als viele künstliche Teiche, können die Koi ihre Bahnen ziehen.
Die meisten Teiche sind doch gerade mal 5-6 Meter lang.
Genau da kommt die Strömung zum Zug.
Sie animiert die Fische sich einfach mehr zu bewegen, als irgendwo in einer Ecke abzuhängen.
Und ich habe genügend Koi gesehen die einfach nur überfressen aussahen.
Futter schön und gut, aber wie beim Mensch braucht es Muskelkontraktion um den Körper zu formen.
Dabei geht es nicht nur um Muskelaufbau, sondern auch um Metabolismus.
Denn wer sich viel bewegt, braucht mehr Energie, also auch mehr Futter.
Damit können solche Koi mitunter mehr Nahrung in Körpermasse umwandeln.
Aber das schöne am Hobby ist ja, das jeder darf wie er mag.

_________________
Gruß
Florian

YouTube-Koi-Kanal https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
DAS KOIFUTTER http://www.das-koifutter.de

30.000l, 170cm tief, 12 Koi 50-70cm, PP35 Trommelfilter, 2 Kubik Biofilter mit Japanmatten und statischen Helix, Umwälzung rund 35 Kubik die Stunde, selbst geplant, selbst gebaut, Abdichtung mit flexibler Dichtschlämme.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 16:20 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 26.Nov 2018 16:18
Cash on hand:
889,52 Taler

Beiträge: 140
Wohnort: 65760 Eschborn
Der Schmutz-Abtransport zum BA dürfte doch bei weitem der Hauptnutzen von Strömung sein und ist in meinen Augen essentiell, wenn man nicht möchte, dass das Zeug liegen bleibt. Ich hatte zuvor einen kleinen gepumpten Teich, in dem es mir nicht gelungen ist, eine entsprechende Kreisströmung zu erzeugen. Im neuen Teich mit zwei BA entsteht - je nach eingestellter Pumpenleistung - eine gute bis sehr gut Strömung, die den Schmutz bislang hervorragend ansaugt (bei hoher Pumpenleistung fast zu gut, wenn ich sehe, wie schnell auch Sinkfutter in den BA verschwindet). Ob Luftheber-Anlagen diese Strömung auch erzeugen können, kann ich nicht beurteilen.

_________________
Ich suche persönlichen Kontakt zu anderen Koi-Teich-Besitzern in der Umgebung von Frankfurt/Main (+100km). Schreibt mich gerne an. Spätere Hochzeit leider ausgeschlossen. ;)


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 17:00 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 03.Jan 2013 13:07
Cash on hand:
3.334,46 Taler

Beiträge: 637
Hallo Zusammen,

szin hat geschrieben:
Ob Luftheber-Anlagen diese Strömung auch erzeugen können, kann ich nicht beurteilen.

Bei mir funktioniert es im Teich eine Kreisströmung zu erzeugen.

Daten
Teich = 60tl
Filter = 10tl (Zwei Bodenabläufe, 1 Skimmer, 1 Mittelflächenabzug)
2 Luftheber DN125
Umwälzung 40tl/h
Luftpumpen drei AP60/80

Meine Luftheber drücken direkt in den Teich. Dort kommt das Wasser sehr verwirbelt/turbulent raus und erzeugt aus meiner Sicht dadurch die Kreisströmung. Wenn die "liniear" ohne Verwirblung dort raus kommen würde, hätte ich sicher keine Kreisströmung. Zumindest reicht diese Strömung aus um den Dreck zu den Bodenabläufen zu transportieren.

Der Mittelflächenabzug speist den Bürstenfilter mit anschließenden Japanmatten (insgesamt 6m³)
Die Bodenabläufe und Skimmer Speisen meine Sipa, Bewegtes Hel-X, statisches Hel-X (Insgesamt 4m³)

Auch habe ich bei meiner Anlage im Sommer bei ca 500g Futter / Tag einen PH-Wert von 7,4-7,6.
Mein Besatz ist eingetlich recht klein mit 13 Koi von 45cm - 82cm. Somit dürfte auch der CO2 Eintrag gering sein.

Nachtrag: Meine KH liegt bei 4-5°

Hier mal ein Video von meinem Teich.


Link zum Video

_________________
____________________
Viele Grüße
Dennis
____________________


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de