Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Do 26.Apr 2018 14:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Um eine effektive Hilfe der Forenuser zu bekommen, ist es hilfreich, vor dem Erstellen eines neuen Themas in der Rubrik Krankheiten, genaue Angaben zum Teich und den Gegebenheiten vor Ort zu machen. Folgende Punkte sollten immer mit angegeben werden.


Das sind die wichtigsten Fragen, die vorab dem Forenusern mitgeteilt werden sollten, anhand dieser kann schon einiges ausgeschlossen werden. Dieser Fragenkatalog kann einfach kopiert und in eure Anfrage eingesetzt werden.


Hast Du den Wohnort oder wenigstens die Postleitzahl in (3 Stellen reichen) deinem Profil angegeben? Hier kann ein User aus der Nähe oft mal schnell an den Teich kommen, und nach dem Rechten sehen.

Viele Themen sind schon sehr oft gestellt worden, und hier ist die Suchfunktion sehr hilfreich, da manch erfahrene User nicht gerne zum 100. Mal die gleiche Frage beantworten möchte.

Auch ist es hilfreich, sich zu einzelnen Themen hier in der Enzyklopädie einzulesen. Hier wurde das Beste aus dem Forum zusammengetragen, und viele Fragen auch hier sehr schnell beantwortet.

Achtung eine Ferndiagnose im Internet oder per Telefon kann nur ein Anhaltspunkt sein, um auf Probleme aufmerksam zu machen. Keinesfalls sollte man sich ungeprüft darauf verlassen! Auch sollten Dosierungen von Medikamenten etc. noch einmal überprüft werden. Hier gab es schon oft Zahlendreher, Komma falsch gesetzt etc.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mo 16.Apr 2018 21:08 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14.Nov 2005 20:39
Cash on hand:
11.801,45 Taler

Beiträge: 13858
Wohnort: 07548 Gera
MCH hat geschrieben:
Aber wir bringt man das "auf" den Koi...?
So etwas solltest Du einem Tierarzt überlassen, der etwas von Fischen versteht. Vor allem wird dieser zuvor eine gescheite Diagnose zustande bringen.


Pfiffikus,
der sich hier an der Wahrsagerei anhand dieses Bildes nicht beteiligen möchte


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Di 17.Apr 2018 10:40 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
6.999,49 Taler

Beiträge: 1762
Wohnort: 670..
Hi ich hatte mal so was ähnliches :( Ein kleiner Koi ist in den Skimmer gekommen und von da aus in meine Sammelkammer. Darin war auch die UV Lampe. Der war bestimmt 1 Tag in dieser Kammer. Nach erstem Augenschein sah er unverletzt aus und ich setzte ihn zurück in den Teich. Nach einigen Tagen bildete sich auch ein Pilz ich denke das dies durch die UV Strahlung kam und die Schleimhäute hier verletzt waren. 1 Woche Quarantäne bei 0,3 Salz bewirkte da Wunder.

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Di 17.Apr 2018 12:01 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 16.Apr 2018 9:42
Cash on hand:
167,15 Taler

Beiträge: 22
Pfiffikus hat geschrieben:
MCH hat geschrieben:
Aber wir bringt man das "auf" den Koi...?
So etwas solltest Du einem Tierarzt überlassen, der etwas von Fischen versteht. Vor allem wird dieser zuvor eine gescheite Diagnose zustande bringen.


Pfiffikus,
der sich hier an der Wahrsagerei anhand dieses Bildes nicht beteiligen möchte


Das steht außer Frage: Nur gibt es hier in der Gegend keinen Tierarzt, der auch Fische betreut...suche weiter.

_________________
MCH

--------------------------------------

Teich
- 20 m3 Kegelzone (bis 1,80 tief)
- 10 m3 Flachwasserzone (0,50 Tief)

Derzeit verbaute Technik:
- 30.000 Bi-Filter (für Filter und im Nachgang Bachlauf und Satelittenfilter). Schaffen 9.000 und 5.000 Liter, wegen hoher Wassersäule zum Filter.
- UVC 120 Watt (ByPass geschlossen wegen Fördermenge < 10.000 l/h
- 80.000er Trommelfilter mit Filterschwämmen. Steht ca. 3 Meter höher al Wasserobefläche.
- Phosless-Filter mit Filterschwämmen (zweites Modul in Überlegung oder Herstellerwechsel für mehr Durchsatz)
- 2x 200er Belüftungssystem (Teich und Phosless-Filter)
- 12.000er Pumpe für Wasserspiel

Wasser könnte in zwei Stunden einmal umgewälzt sein. Für Aufbau von Bio-Masse jedoch nicht möglich, da der Schwammfilter max. bis 8.000 Liter Bio-Masse aufbauen kann.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Di 17.Apr 2018 12:03 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 16.Apr 2018 9:42
Cash on hand:
167,15 Taler

Beiträge: 22
Palatia hat geschrieben:
Hi ich hatte mal so was ähnliches :( Ein kleiner Koi ist in den Skimmer gekommen und von da aus in meine Sammelkammer. Darin war auch die UV Lampe. Der war bestimmt 1 Tag in dieser Kammer. Nach erstem Augenschein sah er unverletzt aus und ich setzte ihn zurück in den Teich. Nach einigen Tagen bildete sich auch ein Pilz ich denke das dies durch die UV Strahlung kam und die Schleimhäute hier verletzt waren. 1 Woche Quarantäne bei 0,3 Salz bewirkte da Wunder.

Gruß Jürgen


Ok, danke, Salz waren 30 Gramm pro Liter? Eher 3 Gramm bei Langzeit-Behandlung nicht?

_________________
MCH

--------------------------------------

Teich
- 20 m3 Kegelzone (bis 1,80 tief)
- 10 m3 Flachwasserzone (0,50 Tief)

Derzeit verbaute Technik:
- 30.000 Bi-Filter (für Filter und im Nachgang Bachlauf und Satelittenfilter). Schaffen 9.000 und 5.000 Liter, wegen hoher Wassersäule zum Filter.
- UVC 120 Watt (ByPass geschlossen wegen Fördermenge < 10.000 l/h
- 80.000er Trommelfilter mit Filterschwämmen. Steht ca. 3 Meter höher al Wasserobefläche.
- Phosless-Filter mit Filterschwämmen (zweites Modul in Überlegung oder Herstellerwechsel für mehr Durchsatz)
- 2x 200er Belüftungssystem (Teich und Phosless-Filter)
- 12.000er Pumpe für Wasserspiel

Wasser könnte in zwei Stunden einmal umgewälzt sein. Für Aufbau von Bio-Masse jedoch nicht möglich, da der Schwammfilter max. bis 8.000 Liter Bio-Masse aufbauen kann.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Di 17.Apr 2018 13:33 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
6.999,49 Taler

Beiträge: 1762
Wohnort: 670..
Bei 0,3 Salzgehalt sind das bei 1m3 Wasser 3Kg Salz wäre dann 3 Gramm Salz pro Liter.

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Di 17.Apr 2018 14:39 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 19.Nov 2006 15:01
Cash on hand:
1.259,96 Taler

Beiträge: 11450
Wohnort: Echem
Ich glaube der hat es hinter sich !

Große verpilzte Wunde und schlechter Ernährungszustand verheißen nichts gutes.
Sofort zum Profi und in eine Quarantäne sind hier nötig !!

_________________
Gruß
Klaus





20 Koi 52-78cm ; 42t Teich ; EB-Trommler ; 220L Helx ; 20t Ppe u. 20t Ppe. ; 40W + 40W UVC ; >60kg Fisch

Mein Futter : https://www.koifutterhandel.de/
Und Koi Power : http://koipower.de/


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Di 17.Apr 2018 17:41 
Offline
Anonymer User

Registriert: Di 19.Mär 2013 11:39
Cash on hand:
444,40 Taler

Beiträge: 371
Wohnort: Meerane
Hallo,

Nimm ihn erst mal raus und separieren. Eventuell noch mal ein Foto...

_________________
Mein Teich:
15000L
120 cm Tief
rechteckig
1 BA und 1 Skimmer
Pumpe: Oase Optimax 20000
gepumter Vliesfilter, 3 Kammer Modulfilter


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Do 26.Apr 2018 14:15 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Di 17.Apr 2018 19:26 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19.Jan 2011 21:01
Cash on hand:
545,78 Taler

Beiträge: 289
Wohnort: 63
Wohnt aus dem Forum denn keiner in der Nähe von 37154 der dem Kollegen mal unter
die Arme greifen kann? Ich glaube alleine ist er überfordert.
Ohne adäquate Hilfe wird das nix...


grüssle
Holger


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mi 18.Apr 2018 6:24 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Fr 14.Feb 2014 15:50
Cash on hand:
3.513,89 Taler

Beiträge: 1360
da kommt doch der Schweda aus der Nähe...

http://koi-vom-rosenhof.de/node/8

_________________
Viele Grüße
Torsten



____________________________________________________________
Wer sich mit Forentrollen abgibt kann keine Leistung erwarten


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mi 18.Apr 2018 17:11 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 07.Dez 2008 21:54
Cash on hand:
6.589,98 Taler

Beiträge: 5560
Wohnort: Schwerin
Für den "Fall" muss man wohl keinen TA anreisen lassen.

_________________
Tschüß Ekki


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de