Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Mo 18.Okt 2021 6:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Teichdoku und Videos Koiroli
BeitragVerfasst: Mo 17.Mai 2021 21:46 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 19.Nov 2006 15:01
Cash on hand:
1.014,25 Taler

Beiträge: 11728
Wohnort: Echem
FLEX hat geschrieben:
Hallo Klaus und hansemann,
ihr habt euch schon viel mit der UV Thematik auseinander gesetzt und eine Enzyklopädie geschrieben, das finde ich klasse aber
ehrlich gesagt kann ich Manches dazu nicht so wirklich verstehen.
Klaus hat geschrieben:
Bei einer Wasseranalyse des Teiches wurde eine Transmission von 95% festgestellt.
Dieser Wert ist nicht aussagekräftig ... glaube ich.
Dieser Wert ist m.E. sehr wohl aussagekräftig und in eurem Fall hervorragend.
Ihr habt in 1cm Entfernung vom Strahler noch ca.90% UV-Wirkung,
hingegen hat jemand mit Algenblüte, bedingt durch die Lichtstreuung, vielleicht nur 20% und in 5cm ist es so gut wie dunkel.
Das hängt dann vom spektralen Schwächungskoeffizient ab, erklärt aber hansemanns Beobachtung.

Ist diese 95% für 254nm ??
Ja,254nm ist die Messgröße für die Transmission
Für welche Strecke soll diese 95% gelten ....ein Reagenzglasdurchmesser ...ein cm ?
Ja,Strecke ist der Küvettendurchmesser z.B. 1cm


OK das ist die übliche Angabe für die Transmission, und das der Wert bei einer UVC-Firma gemessen wurde lässt das vermuten.
...du erkennst ja aber das die Trübung (1/Transmission) schon bei 20cm bei deinen Angabe sehr heftig und alles andere als gut ist! Unten steht eine gute Quelle / link


hansemann hat geschrieben:
für die Wirksamkeit einer UVC-Lampe ist es besonders wichtig, Eisen- und Manganwerte im Wasser zu kennen

Eisen und Mangan in gelöstem Zustand beeinträchtigen nur in geringem Mass die Fluoreszenz, bilden aber schnell Ablagerungen am Glas,
wodurch die Strahlung gemindert wird, d.h. der Strahler muß öfter sauber gemacht werden.

Genau das ist aber falsch ! Es geht hier nicht um Ablagerungen sondern um gelöste Stoffe Eisen und Mangan welche bei sichtbarem Licht völlig klar sind !
Siehe :
https://www.uv-el.de/de/uv-technologie/uv-desinfektion



Klaus hat geschrieben:
WS/m² ist hier eine Hilfsgröße , denn die echte nötige Energieeinstrahlung auf ein z.B. einziges 0,0002mm großes Bakterium müsste natürlich richtigerweise sowas wie 3,62pWs ( 0,00000000000362Ws ) und dann müssten wir zur Berechnung auch noch die Größe (Oberfläche) jeder einzelnen Art berücksichtigen.

..ich hoffe das ich das ausreichend rübergebracht habe.
naja, die Strahlenenergie wird in J/m² angegeben, die liegt bei der Desinfektion von Trinkwasser bei 400J/m²,
wie ist das mit der Angabe WS/m² zu vergleichen?
Wieviel Strahlungsenergie WS/m² hat eigentlich eine handelsübliche UV-Teichlampe?
Grüße FLEX


1J = 1Ws

https://www.google.de/search?q=joule+in ... nt=gws-wiz

Die 2te Frage ist recht einfacher Stoff :

Eine herkömmliche UVC-Röhre (Niederdruckquecksilberdampflampe) hat einen Wirkungsgrad von 30-35% bei 254nm.
Entsteht also bei Hansemann´s 110W UVC so 33-38W wirksame UVC 254 abzüglich der Transmissionsverluste von Glas und Schutzglas 32-37W .

Beispiel :

ein 160er Rohr hat bei einem Meter länge eine innere Oberfläche von 0,5m²
Die Röhre (genauer der Lichtbogen der Lampe) vom Hans ist 1m lang (Annahme weil es sich besser darstellen lässt)
Strahlen nun die ~35W ungehindert durch das Wasser an die Wandung so hätten wir ja 70W/m²
Nun käme die 95%/cm Transmission ins Spiel ..... es muss 7cm (r Rohr - r Glas) Wasser durchdrungen werden.
Dann kämen 48,88W/m² an der Wandung an.

Dein Beispiel Trinkwasser:

400J/m² = 400Ws/m²

400Ws/m² : 48,88W/m² = 8,18s Mindestverweildauer in dieser Strahlung

sind beim 160er Rohr 2,456l/s = 8.844l/h an maximalem Durchfluss für das Trinkwasser und die angenommenen 35W UVC


Das ist nur ein Rechenbeispiel ohne Sicherheitsfaktoren und ohne Berücksichtigung der Alterung der UVC um ca. 20% p.a.



Hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen :hallo:

_________________
Gruß
Klaus





18 Koi 56-77cm ; 42t Teich ; EB-Trommler ; 280L Helx ; 30t Ppe u. 20t Ppe. ; 40W + 40W UVC ; >65kg Fisch

Mein Futter : https://www.koifutterhandel.de/


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teichdoku und Videos Koiroli
BeitragVerfasst: Di 18.Mai 2021 6:39 
Online
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 16.Okt 2011 20:45
Cash on hand:
2.960,70 Taler

Beiträge: 1926
Klaus hat geschrieben:

Beispiel :

ein 160er Rohr hat bei einem Meter länge eine innere Oberfläche von 0,5m²
Die Röhre (genauer der Lichtbogen der Lampe) vom Hans ist 1m lang (Annahme weil es sich besser darstellen lässt)
Strahlen nun die ~35W ungehindert durch das Wasser an die Wandung so hätten wir ja 70W/m²
Nun käme die 95%/cm Transmission ins Spiel ..... es muss 7cm (r Rohr - r Glas) Wasser durchdrungen werden.
Dann kämen 48,88W/m² an der Wandung an.

Dein Beispiel Trinkwasser:

400J/m² = 400Ws/m²

400Ws/m² : 48,88W/m² = 8,18s Mindestverweildauer in dieser Strahlung

sind beim 160er Rohr 2,456l/s = 8.844l/h an maximalem Durchfluss für das Trinkwasser und die angenommenen 35W UVC


Das ist nur ein Rechenbeispiel ohne Sicherheitsfaktoren und ohne Berücksichtigung der Alterung der UVC um ca. 20% p.a.



Hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen :hallo:

Hallo Klaus,

danke für die Erklärung und vor allem dein Beispiel. Zeigt genau meine Überlegung, ohne jetzt eine Rechnung angestellt zu haben. Aber ich bin der Meinung dass ich mit meinem UVC-Umbau wo ich nur 1/3 des Wassers mit meiner 55W UVC-Lampe bestrahle eine bessere Wirkung erziele, als wie wenn ich die gleiche Lampe mit 40.000l/h beaufschlage.

LG
Roland

_________________
GEHT NICHT - GIBTS NICHT
www.koi-teich.at

MEIN YOUTUBE KOI KANAL


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teichdoku und Videos Koiroli
BeitragVerfasst: Di 18.Mai 2021 11:53 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 19.Nov 2006 15:01
Cash on hand:
1.014,25 Taler

Beiträge: 11728
Wohnort: Echem
Mikroorganismus Dosis @254nm UVC
Aeromonas hydrophila 36,2 Ws/m²
Cyanobakterien (Blaualgen) 3000 Ws/m²
Pseudomonas 15 – 55 Ws/m²
Koi Herpes Virus (KHV) 40 Ws/m²
Chlorella vulgaris (einzellige Grünalge) 120 -130 Ws/m²
Ichtyophthirius multifiliis (Schwärmer) 3000 Ws/m²
Nematoden (Eier) 450 Ws/m²
Bestrahlungsdosen zur Inaktivierung verschiedener Mikroorganismen (Inaktivierungsgrad = 90%)


...habe ich noch einmal kopiert.

Das Trinkwasser soll sicher 400Ws bekommen damit möglichst >99% abgetötet / sterilisiert wird.
In unseren Teichen reichen auch die oben genannten Werte aus. Da ist also die unwichtige Grünalge mit 130Ws die es zu "erwischen" gilt. Wenn du dann statt 8800l/h nun 26000l/h durch dieses Model schickst ist das immer noch erreicht.
Auch ist es wichtig zu betrachten das z.B. nur 2cm von der Rohrinnenwand entfernt ja eine viel höhere Dosis vorherrscht ! Dort sind es statt 48,88 W/m² dann schon 71W/m² (Strahlung wird weniger geschwächt und die Fläche ist deutlich kleiner) und der Flow dürfte dort theoretisch über 38.000l/h haben..... ist aber nur ein unreales Beispiel was das Ganze aber etwas verdeutlicht. (die Strahlung ohne eine Trübung nimmt ja quadratisch zur Entfernung ab , also doppelte Entfernung zur Röhre 1/4 Strahlung und halbe Entfernung 4-fache Strahlung) :hallo:


Du hast ein 110Rohr und eine 55W UVC mit etwa 50cm Lichtbogenlänge. Dort kommen etwa 17W UVC-Strahlung heraus. Das 0,5m 110er Rohr habt eine Oberfläche von 0,17m². Bei einer Transmission von angenommenen 95% kommen bei 4,5cm Entfernung von Wand zu Glasoberfläche kommen etwa 76W/m² zusammen. Bei 1,7sec Verweildauer um über 130Ws/m² zu kommen landen wir so bei gut 10.000l/h für den optimalen Flow. Ein weiteres Standrohr mit z.B. einer 30W UVC zu bestücken wäre hier meine Idee. ( ein KG125 mit 20W wäre hier wohl noch besser )

_________________
Gruß
Klaus





18 Koi 56-77cm ; 42t Teich ; EB-Trommler ; 280L Helx ; 30t Ppe u. 20t Ppe. ; 40W + 40W UVC ; >65kg Fisch

Mein Futter : https://www.koifutterhandel.de/


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teichdoku und Videos Koiroli
BeitragVerfasst: Di 18.Mai 2021 13:06 
Offline
Teichtechnik
Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24.Dez 2014 12:15
Cash on hand:
1.906,79 Taler

Beiträge: 244
Wohnort: 65428
Hallo Klaus,
vielen Dank für deine Berechnungen.
Wenn die Strahlung sogar immer noch zunimmt,
brauchen wir uns über mikrobielle Belastungen oder Schwebealgen überhaupt keine Gedanken machen.
Das finde ich sehr beruhigend :hallo:
Grüße FLEX


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teichdoku und Videos Koiroli
BeitragVerfasst: Di 18.Mai 2021 19:13 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Di 22.Jul 2008 15:12
Cash on hand:
448,97 Taler

Beiträge: 3065
Wohnort: 93173 Wenzenbach
Danke Klaus!
Zitat:
Die o.g. Bakterien und Viren sind ja schon 3x eher tot .... brauchen also weniger Intensität in deinem Reaktor.
Da unter deinem Trommler die Strahlen ja immer "dünner" werden erreichen sie möglicherweise dort mehr Bakterien als Grünalgen. Mehr aber auch nicht ! Da die Reproduktionsrate bei Bakterien doch höher als die der Algen , spielt hier auch Flow (Teichinhalt/Teilungszeit) eine wesentliche Rolle . Messen kann hier helfen. Hier wurde doch mal eine gute Abhandlung der einfachen Bestimmung der Koloniezahlen vor einigen Jahren besprochen ----> Sufu :wink:
Ich habe nicht nur selber mit dip slides gemessen, sondern auch Proben in ein Labor gesendet. Die Keimreduzierung war sehr gut und das Teichwasser entsprach annähernd Trinkwasser in einem Behälter gelagert. Ist aber schon ein paar Jahre her.
Vielleicht ist die UVC im Hauptstrom geeigneter für die Keimreduzierung, die Grünalgenbekämpfung mit fast 3 fach höherem Anspruch dagegen in einem Rohr/Reaktor.
Würdest du folgende Sätze in der Enzy heute noch so unterschreiben?
Zitat:
Ob bereits eine ausreichend dimensionierte UVC-Anlage in Betrieb ist, kann man in einem ersten Schritt bereits daran festmachen, wie lange es dauert bis eine Algenblüte eliminiert wird. Zeiträume von mehreren Tagen bis zu Wochen sind hierfür inakzeptabel und weisen darauf hin, dass die Keimzahl nicht beeinflusst wird.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teichdoku und Videos Koiroli
BeitragVerfasst: Di 18.Mai 2021 19:58 
Online
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 16.Okt 2011 20:45
Cash on hand:
2.960,70 Taler

Beiträge: 1926
Klaus hat geschrieben:
Du hast ein 110Rohr und eine 55W UVC mit etwa 50cm Lichtbogenlänge. Dort kommen etwa 17W UVC-Strahlung heraus. Das 0,5m 110er Rohr habt eine Oberfläche von 0,17m². Bei einer Transmission von angenommenen 95% kommen bei 4,5cm Entfernung von Wand zu Glasoberfläche kommen etwa 76W/m² zusammen. Bei 1,7sec Verweildauer um über 130Ws/m² zu kommen landen wir so bei gut 10.000l/h für den optimalen Flow. Ein weiteres Standrohr mit z.B. einer 30W UVC zu bestücken wäre hier meine Idee. ( ein KG125 mit 20W wäre hier wohl noch besser )

Deiner Rechnung kann ich nicht ganz folgen - wenn ich effektiv ~17W UVC-Strahlung aus meiner 55W UVC generieren kann, und das auf eine Fläche von 0,17m² - wie kommst du dann auf eine Strahlungsintensität von 76W/m²?

LG
Roland

_________________
GEHT NICHT - GIBTS NICHT
www.koi-teich.at

MEIN YOUTUBE KOI KANAL


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teichdoku und Videos Koiroli
BeitragVerfasst: Di 18.Mai 2021 23:41 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 19.Nov 2006 15:01
Cash on hand:
1.014,25 Taler

Beiträge: 11728
Wohnort: Echem
17W : 0,17m² =100W/m²
100W bei 0,95 /cm Transmission und 5,5cm Strecke macht so etwa 76W

....sollten aber nur 4,5cm sein denn es gehen ja 2cm für die Röhre ab und somit etwa 79W/m² :oops:


meinst du das ??

_________________
Gruß
Klaus





18 Koi 56-77cm ; 42t Teich ; EB-Trommler ; 280L Helx ; 30t Ppe u. 20t Ppe. ; 40W + 40W UVC ; >65kg Fisch

Mein Futter : https://www.koifutterhandel.de/


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Mo 18.Okt 2021 6:00 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teichdoku und Videos Koiroli
BeitragVerfasst: Mi 19.Mai 2021 6:33 
Online
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 16.Okt 2011 20:45
Cash on hand:
2.960,70 Taler

Beiträge: 1926
Klaus hat geschrieben:
17W : 0,17m² =100W/m²
100W bei 0,95 /cm Transmission und 5,5cm Strecke macht so etwa 76W

....sollten aber nur 4,5cm sein denn es gehen ja 2cm für die Röhre ab und somit etwa 79W/m² :oops:


meinst du das ??

Nein, meinte nicht die 2cm Röhrendurchmesser :wink:

Aber durch deinen Hinweis bin ich auf meinen Gedankenfehler draufgekommen - hilft manchmal echt, wenn man einfach nachfragt :hugg:

LG
Roland

_________________
GEHT NICHT - GIBTS NICHT
www.koi-teich.at

MEIN YOUTUBE KOI KANAL


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teichdoku und Videos Koiroli
BeitragVerfasst: Sa 22.Mai 2021 7:11 
Online
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 16.Okt 2011 20:45
Cash on hand:
2.960,70 Taler

Beiträge: 1926
Hallo Zusammen,
auf Wunsch ein kurzes Video von meiner Zufallszucht 2019!


Link zum Video


LG
Roland

_________________
GEHT NICHT - GIBTS NICHT
www.koi-teich.at

MEIN YOUTUBE KOI KANAL


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Teichdoku und Videos Koiroli
BeitragVerfasst: Di 25.Mai 2021 10:36 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Di 22.Jul 2008 15:12
Cash on hand:
448,97 Taler

Beiträge: 3065
Wohnort: 93173 Wenzenbach
Hoffe Roland verzeiht,
oder ein Mod trennt noch ab.
Danke nochmal an Klaus, er weiß warum :wink:
Ohne Werbung für den Koihändler, den ich nicht persönlich kenne bzw. seine Produkte. Auf seiner HP ein passender Beitrag zu UVC und Platzierungsort bei erhöhter Keimbelastung.
https://www.koi-andreas.de/uvc-und-keimdruck/

Viele Grüße
Hans
P.S. Roland, dein Versuch mit Dispergatorpumpe hat mich dazu veranlasst, selbst eine kleine Dispergatorpumpe mit um die 10 Watt für die 02-Anreicherung im Teich einzusetzen. Erfolg war Hammer, aber leider nicht von Dauer :oops:


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de