Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Mo 18.Okt 2021 5:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schwebstoffe im Teichwasser
BeitragVerfasst: Fr 15.Jul 2016 21:09 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 16.Okt 2011 20:45
Cash on hand:
2.960,70 Taler

Beiträge: 1926
Hab ich auch,

ist der Lohn wenn man einen Algenrasen sein eigen nennt. Die Fische zupfen den ganzen Tag dran rum, am Abend ist die Schwebstofffracht am schlimmsten - in den frühen Morgenstunden so gut wie nicht vorhanden im Teich!

lg
Roland

_________________
GEHT NICHT - GIBTS NICHT
www.koi-teich.at

MEIN YOUTUBE KOI KANAL


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwebstoffe im Teichwasser
BeitragVerfasst: Mi 20.Jul 2016 15:45 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: So 08.Mai 2016 11:39
Cash on hand:
436,51 Taler

Beiträge: 121
Wohnort: Emsdetten
Ist bei normaler Filterung nicht zu verhindern. Selbst bei einem Wasserumschlag von 1,5 je Stunde an einem gesunden Teich normal.

_________________
Gruß

Andreas
(Teich 65 m³, 34 Japankoi, Luftheber, Stromaufnahme 240 W)


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwebstoffe im Teichwasser
BeitragVerfasst: Mi 22.Sep 2021 21:25 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Di 22.Jul 2008 15:12
Cash on hand:
448,97 Taler

Beiträge: 3065
Wohnort: 93173 Wenzenbach
Vermutlich hat jeder einen Belag an der Folie, in dem sich Delikatessen für Koi aufhalten. Meine Koi haben teilweise leichte "Einkerbungen" am Maul, von dem ewigen Grasen.
Eine vernünftige Lösung scheint es nicht zu geben, oder?


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwebstoffe im Teichwasser
BeitragVerfasst: Do 23.Sep 2021 20:16 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29.Mai 2015 17:17
Cash on hand:
4.707,42 Taler

Beiträge: 845
Hallo,
Schwebstoffe das Dauerthema. Manche haben das Problem, viele algenfreie Teiche nicht..
Wenn die Hydraulik passt, sollte man meinen, dass die Erhöhung der Umwälzrate eine Verbesserung bringt, weil die Feinteile mit der Abwärtspirale des Wassers schneller im BA verschwinden.
aber: wenn irgend ein Umstand diese Abwärtsspirale des Wassers stört, bleiben die Schwebstoffe in manchen Teichen auf einer gewissen Tiefe in schwebe. Das ist bei mir im Sommer leider auch so.
Mein Teich hat auch einen Algenrasen, der permanent abgeknabbert wird. Der Algenteppich wächst seit den letzten Tagen wieder sichtbar stärker. Keine Ahnung warum. Also mehr Schwebepartikel.
Bei mir ist beispielsweile der Störfaktor höchstwahrscheinlich (bzw. vermute ich) der 3. BA in der Flachwasserzone.
Die Schwebstoffe verweilen unterhalb 1 m Wassertiefe.
Der BA im Flachwasser hat eine ca. 2 m kürzere Entfernung und 2x 30° Bögen zur Sammelkammer weniger und dürfte merklich besser ziehen als die beiden tiefen BAs.
Deshalb vermute ich hier die Ursache.
Alle 3 BAs unten plaziert, wäre die bessere Wahl gewesen.
Beim Freund haben wir das später so gemacht. Der hat das Problem nicht, hat aber auch keine Algen...warum auch immer.

Ich habe mal getesten und den Zulauf des oberen BA in die Sammelkammer von 100 auf DN75 (im Standrohr) reduziert. Damit ist der Schwebeanteil geringer, zumindest subjektiv (manchmal bildet man es sich vielleicht auch nur ein :wink: . Nachteil der DN 75 Ausgang in der Sammelkammer pilzt gehörig, auf was zu Verwirbelungen führt.
Ganz zuschiebern kann und will ich den 3.BA im Sommer aber auch nicht, wegen Dreck im Rohr und LH-Betrieb mit Umwälzung >= 1x pro Std.
Beide Optionen, Hydraulik optimieren oder Algenrasen dauerhaft niedermachen, sind nur schwer bzw. kaum zu realisieren. Den einzigen Rat den man geben kann ist probieren. Stichwort Betriebspunkte Pumpe , ph-Wert ändern, Belüftung anders plazieren, andere Ausströmer, Futtersorten testen etc. Vielleicht findet man ein besseres setup.
Gruß Georg

_________________
Teichneubau 2016, 30.000 l + 6.000 l Filter , http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=1&t=21821
Trommelfiltereigenbau, Teichsteuerung mit Siemens Logo http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=14&t=21321
2 Luftheber DN 160 im Parallelbetrieb mit je 1 Secoh 60, 1-3 UVC 40-180 W im Edelstahlreaktor


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwebstoffe im Teichwasser
BeitragVerfasst: Fr 24.Sep 2021 6:34 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: So 19.Feb 2012 23:28
Cash on hand:
289,59 Taler

Beiträge: 513
Wohnort: Vreden
Stell doch mal das bewegte Helix um auf ruhendes und schau dir dein Wasser an.
Ruhendes Helix ist ein guter Feinfilter.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwebstoffe im Teichwasser
BeitragVerfasst: Fr 24.Sep 2021 8:04 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 20.Jul 2010 14:18
Cash on hand:
5.036,82 Taler

Beiträge: 2297
Wohnort: 38835
Geisy hat geschrieben:
Stell doch mal das bewegte Helix um auf ruhendes und schau dir dein Wasser an.
Ruhendes Helix ist ein guter Feinfilter.


Moin...

...wenn die Schwebstoffe den BA nicht passieren....können sie logischerweise auch vom Feinfilter nicht
abgegriffen werden - egal ob statisch oder bewegtes Filtermaterial,Gaze,Schwämme oder sonst was... :wink:

_________________
LG... Volker Bild


...den eigenen Tod muss man nur sterben.....mit dem der anderen muss man leben.........


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwebstoffe im Teichwasser
BeitragVerfasst: Fr 24.Sep 2021 8:20 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 20.Jul 2010 14:18
Cash on hand:
5.036,82 Taler

Beiträge: 2297
Wohnort: 38835
GeorgB hat geschrieben:
Bei mir ist beispielsweile der Störfaktor höchstwahrscheinlich (bzw. vermute ich) der 3. BA in der Flachwasserzone.
Die Schwebstoffe verweilen unterhalb 1 m Wassertiefe.
Der BA im Flachwasser hat eine ca. 2 m kürzere Entfernung und 2x 30° Bögen zur Sammelkammer weniger und dürfte merklich besser ziehen als die beiden tiefen BAs.
Deshalb vermute ich hier die Ursache.


Moin Georg.....

....um den „Zug“ besser steuern zu können...mach ein Schieber in die Leitung des „flachen BA".... :hallo:

_________________
LG... Volker Bild


...den eigenen Tod muss man nur sterben.....mit dem der anderen muss man leben.........


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Mo 18.Okt 2021 5:42 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwebstoffe im Teichwasser
BeitragVerfasst: Fr 24.Sep 2021 9:29 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14.Dez 2009 15:17
Cash on hand:
46,72 Taler

Beiträge: 710
Servus,

bei mir ist das immer so ein Phasen-Problem.
Manchmal stört es mich mehr, manchmal weniger.

Ob es an mir liegt oder wirklich mehr Schwebeteilchen im Wasser sind kann ich nicht sagen, da ich es nicht messen kann.
99% aller anderen Personen die in meinen Teich schauen, sehen diese Schwebstoffe gar nicht.


@Hans, einen Teich kennen wir, der das Problem garantiert nicht hat.
Der runde Strudelteich von unserem Stammtischkollegen :D


Gruß
Bernhard

_________________
______________________________________________________________________________________________________________________
Der wahrscheinlich weltweit einzige Koifutterhändler, der eigentlich gar kein Futter verkaufen will!
http://www.koifutterhandel.de
Lieferung ist tagesformabhängig, Paypalzahlung ist aber möglich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwebstoffe im Teichwasser
BeitragVerfasst: Fr 24.Sep 2021 10:49 
Offline
Teichtechnik Händler
Teichtechnik Händler
Benutzeravatar

Registriert: Fr 02.Mär 2007 14:33
Cash on hand:
76,64 Taler

Beiträge: 14362
Wohnort: 96317 Kronach-Oberfranken
Da lobe ich mir meinen stinkenden , müllerzeugenden und kostenverursachenden
Genesis .........

_________________
www.king-tosai.de DER HEL-X ONLINESHOP !!!


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwebstoffe im Teichwasser
BeitragVerfasst: Fr 24.Sep 2021 13:32 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13.Jul 2007 11:15
Cash on hand:
3.512,63 Taler

Beiträge: 6180
Wohnort: Köln
...ich habe keine Schwebeteilchen im Wasser!

Glasklar, wie immer... :)

_________________
Grüsse aus Köln
Thomas

Endlosbandfilter Wiremesh Highfil 100
Pumpen: Wiremesh und Flowfriend
Relativ viel Input über meinen Teich, usw., gibt es hier:
Mein Teich: viewtopic.php?f=55&t=4524&start=150
You- Tube-Kanal: https://youtu.be/oPvfTXJj4jU
You Tube-Koi-Kanal https://www.youtube.com/user/ThomasHischer


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de