Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: So 05.Jul 2020 1:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bürstenfilter
BeitragVerfasst: So 01.Mär 2020 13:16 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 12.Jun 2019 11:09
Cash on hand:
12,11 Taler

Beiträge: 9
Hallo
ich war mir vor einiger Zeit einen Teich mit einem Bürstenfilter anschauen. Nun war ich gestern bei MK in Abstatt zum Teich und Filterberatungstag. Dort war auch Michael Rupp von der Firma Genesis. Bei mir wirds nun ein 3m Bürsztenfilter mit 1,2m Bioreaktor.
Mir ging es hauptsächlich um die Ausfallsicherheit zu erhöhen,da ich beruflich in der Woche nicht viel zuhause bin. Preißlich ist es schon ne Hausnummer aber alles Made in Germany.

_________________
Teich noch in Planung 25000l
Hochteich mit Scheibe


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfilter
BeitragVerfasst: So 01.Mär 2020 14:40 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: So 19.Feb 2012 23:28
Cash on hand:
81,35 Taler

Beiträge: 467
Wohnort: Vreden
Find ich gut.
Berichte hier bitte mal von deinen Erfahrungen wenn alles läuft.
Das wird einige interessieren.

_________________
Koigewicht und Teichrechner


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfilter
BeitragVerfasst: So 01.Mär 2020 16:23 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Fr 06.Jan 2006 11:51
Cash on hand:
177,59 Taler

Beiträge: 1275
Wohnort: TIROL
Ausfallsicherheit bei einem Bürstenfilter ist sicher sehr gut.Bei guten mechanischen Vorfilter wie Ebf Tf oder Vliesfilter sehe ich die Ausfallsicherheit auch als sehr gut an .das ab und zu was sein kann ist aber nicht auszuschliessen. Also ich würde mir heute keinen Bürstenfilter mehr neu anschaffen zu Preisen wo man schon sehr gute mechanische Vorfilter erhält. Gruss Werner


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfilter
BeitragVerfasst: So 01.Mär 2020 18:33 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 22.Jan 2006 14:17
Cash on hand:
419,57 Taler

Beiträge: 1317
Wohnort: 39128 Magdeburg
Björn-Mayen hat geschrieben:
Hallo
ich war mir vor einiger Zeit einen Teich mit einem Bürstenfilter anschauen. Nun war ich gestern bei MK in Abstatt zum Teich und Filterberatungstag. Dort war auch Michael Rupp von der Firma Genesis. Bei mir wirds nun ein 3m Bürsztenfilter mit 1,2m Bioreaktor.
Mir ging es hauptsächlich um die Ausfallsicherheit zu erhöhen,da ich beruflich in der Woche nicht viel zuhause bin. Preißlich ist es schon ne Hausnummer aber alles Made in Germany.


Hallo,

wie sieht denn der Teich zu dem Filter aus? Und wie der Besatz? Bzw. wie wird der Besatz von Fischgewicht und Futterbedarf in 5 Jahren sein wenn die Bande gewachsen ist?

Das Verhältnis sollte schon passen :!:

:hallo:

_________________
Grüße aus Magdeburg

Jens


ordentlicher Koiteich mit Trommelfilter Tri3, zwei Linn L3 Typ 02 und

eine perfekte Steuerung von Teichtech dazu http://www.teichtech.de/

mein Futter:
https://www.koifutterhandel.de/Takazumi ... 10-kg.html
https://www.koifutterhandel.de/Takazumi ... g-105.html
https://www.koifutterhandel.de/alcedor- ... -15kg.html


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfilter
BeitragVerfasst: So 01.Mär 2020 19:11 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 12.Jun 2019 11:09
Cash on hand:
12,11 Taler

Beiträge: 9
Jens hat geschrieben:
Björn-Mayen hat geschrieben:
Hallo
ich war mir vor einiger Zeit einen Teich mit einem Bürstenfilter anschauen. Nun war ich gestern bei MK in Abstatt zum Teich und Filterberatungstag. Dort war auch Michael Rupp von der Firma Genesis. Bei mir wirds nun ein 3m Bürsztenfilter mit 1,2m Bioreaktor.
Mir ging es hauptsächlich um die Ausfallsicherheit zu erhöhen,da ich beruflich in der Woche nicht viel zuhause bin. Preißlich ist es schon ne Hausnummer aber alles Made in Germany.


Hallo,

wie sieht denn der Teich zu dem Filter aus? Und wie der Besatz? Bzw. wie wird der Besatz von Fischgewicht und Futterbedarf in 5 Jahren sein wenn die Bande gewachsen ist?

Das Verhältnis sollte schon passen :!:

:hallo:
Hallo
Der Teich ist noch in der Planung wird aber 4x4,5x1,5m sein der Bürstenfilter ist schon groß genug dimensioniert finde ich

Gesendet von meinem SM-A605FN mit Tapatalk

_________________
Teich noch in Planung 25000l
Hochteich mit Scheibe


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfilter
BeitragVerfasst: Mo 02.Mär 2020 10:11 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 12.Dez 2012 9:08
Cash on hand:
426,71 Taler

Beiträge: 119
werner 50 hat geschrieben:
Ausfallsicherheit bei einem Bürstenfilter ist sicher sehr gut.Bei guten mechanischen Vorfilter wie Ebf Tf oder Vliesfilter sehe ich die Ausfallsicherheit auch als sehr gut an .das ab und zu was sein kann ist aber nicht auszuschliessen. Also ich würde mir heute keinen Bürstenfilter mehr neu anschaffen zu Preisen wo man schon sehr gute mechanische Vorfilter erhält. Gruss Werner



Moin
Zur Ausfallsicherheit.
Ich hatte gerade Ärger mit meinem Lavair TF 500. Nach 7 Jahren fehlerfreiem Betrieb. Zum Glück nicht im Urlaub passiert. Morgens stand der Teich, also Filterkeller auf und nachschauen. Spülpumpe hatte Kurzschluß. Also Gartenpumpe angeschlossen und neue U Pumpe bestellt. Abends stand der Teich wieder. Es stellte sich heraus das der Trommelmotor wohl im Getriebe einen Zahn verloren hatte, sicher durch die Last volle Trommel, leerer Behälter. Wenn der defekte Zahn so stand beim Anlaufen, drehte der Motor frei durch. Ich hatte nen neuen Motor, neue Ausführung mit Übergangsplatte liegen. Also umgebaut und 3 Tage weggefahren. Da lief alles durch. Zum Glück. Nächsten Morgen stand der Teich wieder. Der neue Motor hatte keinen Sanftanlauf und hat dem 7 Jahre alten Zahnriemen den Rest gegegeben. Ich hatte einen liegen und nun sind die nächsten Jahre wohl wieder sicher. Normal sind wir um diese Zeit auf den Kanaren. Nicht auszudenken! Da wäre jeder meiner Bekannten Eltern oder Freunde überfordert gewesen.
Ich bin aber immer noch zufrieden mit dem Lavair. Ich würde aber sicher Heute über einen Bürstenfilter nachdenken.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfilter
BeitragVerfasst: Mo 02.Mär 2020 10:43 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik

Registriert: Do 20.Apr 2006 11:32
Cash on hand:
1.568,63 Taler

Beiträge: 12543
Danke für Deinen Erfahrungsbericht. Anscheinend sind keine Notüberläufe verbaut?

Viele Grüße,
Frank

_________________
60 m³ Koiteich mit Strudel | 60.000 l/h mit 80 Watt inklusive Belüftung | DN250 Luftheber mit zwei FujiMAC 80 R II | Edelstahl EBF 800 mit 100 µm Sefar Filtergewebe | 300 Liter Pond Wheelys mit Secoh SLL 20 bewegt | 36W sterilAir UVC


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: So 05.Jul 2020 1:07 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfilter
BeitragVerfasst: Mo 02.Mär 2020 12:56 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 08.Mai 2009 8:07
Cash on hand:
204,26 Taler

Beiträge: 276
Wohnort: 257..
Hi,
Für das Geld würde ich mir 2 kleine TF hinstellen, denn hat man doppelte Sicherheit und kein System aus den 80er.
Ist aber nur Meine Meinung :wink:


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfilter
BeitragVerfasst: Mo 02.Mär 2020 13:40 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 12.Dez 2012 9:08
Cash on hand:
426,71 Taler

Beiträge: 119
ahasch hat geschrieben:
Hi,
Für das Geld würde ich mir 2 kleine TF hinstellen, denn hat man doppelte Sicherheit und kein System aus den 80er.
Ist aber nur Meine Meinung :wink:



In den 80er sahen Bürstenfilter noch ganz anders aus.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfilter
BeitragVerfasst: Mo 02.Mär 2020 13:43 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 12.Dez 2012 9:08
Cash on hand:
426,71 Taler

Beiträge: 119
Yoshihara hat geschrieben:
Danke für Deinen Erfahrungsbericht. Anscheinend sind keine Notüberläufe verbaut?

Viele Grüße,
Frank


Überlauf Lavair ist DN 100. hinten ziehen aber 2x Oase 50000, wenn auch im Moment gedrosselt


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de