Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Do 09.Apr 2020 5:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 24.Mär 2020 18:29 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 04.Mär 2020 14:00
Cash on hand:
81,96 Taler

Beiträge: 7
Hallo Zusammen!

Nachdem ich jetzt schon lange Zeit sporadisch mitlese und ich grade viel Zeit habe, läuft jetzt mein Projekt Koipool an.
Ich habe erst einmal mit dem Filter angefangen. Ob das schlau ist, werde ich sehen oder von Euch hören. :hammer3:
Mein Plan ist, dass die Paddler während des eigentlichen Umbaus im Becken des Bürstenfilters wohnen.

Jetzt habe ich noch Fragen:
1. Auf welche Höhe im Verhältnis zum späteren Wasserspiegel sollen die Rückläufe ankommen?
Geplant sind ein BA und ein Skimmer in 110er. Das lange Rohr, dass in den Filter ragt, wird der Skimmer. Wird dann weiter geschoben wenn auf der andere Seite kein Wasser mehr ist.

2. Die Verbindung vom Bürstenfilter zur Bio Filter sollen 160er werden, Reicht 1m Höhe für ein Luftheber?

3. Bürsten und Biokammer sollen einen Boden Abfluss bekommen. Setze ich dort einen einen Folienflansch, oder lasse ich den 90 Grad Bogen rausstehen? Und wie bekomme ich den dann dicht zur Folie?

Den Filter wollte ich mit Folie auskleiden. Die dritte Kammer soll mein Abwassser Sammelbecken werden, da ich das leider auf 50 cm rauspumpen muss...
Der Teich soll ein Halb- Hochteich werden. Oberkante Teich/ Filter wird die weiße Schnur.

So ich glaube das war es fürs Erste.
Für Tipps und Anregungen bin ich immer Dankbar.

Danke im Voraus

Torsten


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 24.Mär 2020 21:24 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 29.Mai 2015 17:17
Cash on hand:
4.046,78 Taler

Beiträge: 721
sirart hat geschrieben:
Jetzt habe ich noch Fragen:
1. Auf welche Höhe im Verhältnis zum späteren Wasserspiegel sollen die Rückläufe ankommen?
Geplant sind ein BA und ein Skimmer in 110er. Das lange Rohr, dass in den Filter ragt, wird der Skimmer. Wird dann weiter geschoben wenn auf der andere Seite kein Wasser mehr ist.

1 BA wäre mir zu knapp. Ich würde 2 BAs machen. Dann kannst du bequem 1 x pro Std. umwälzen
Wenn du die Rückführungen in den Teich meinst, würde ich die im Teich etwa 30 cm unter der Wasseroberfläche plazieren.
sirart hat geschrieben:
2. Die Verbindung vom Bürstenfilter zur Bio Filter sollen 160er werden, Reicht 1m Höhe für ein Luftheber?

Meinst du einen Höhenunterschied zwischen den Becken oder einen 1 m langen Luftheber ?
ein 160iger Luftheber würde für 25.000 l/Std. gut passen (vorausgesetzt 2 BAs + Skimmer!). Er sollte idealerweise 1,7 m Länge/Höhe (von dem Ausströmer bis OK Rohr) aufweisen. Bedenke, dass der Rand der Biokammer mindestens 10 cm höher liegen sollte als die Luftheberkammer. Nur 1 BA + Skimmer wird nicht gut mit LH bei 25 m³ Becken funktionieren. Auch 1m wird nix gescheites. Dann nimm besser eine gute, regelbare Pumpe. Die kostet aber.
sirart hat geschrieben:
3. Bürsten und Biokammer sollen einen Boden Abfluss bekommen. Setze ich dort einen Folienflansch, oder lasse ich den 90 Grad Bogen rausstehen? Und wie bekomme ich den dann dicht zur Folie?

Du musst schauen welche Folie du verwendest. Normalerweise wird am normalen Flansch (mit PVC Folie verklebt) ein Stück gerades KG-Rohr bis unter die Bodenplatte eingeklebt und das gerade Rohrstück durch Wand oder Boden geführt und erst ein Stück unter der Platte oder hinter einer Wand beginnt der Bogen (im Idealffall nur 15 und 30°-Bögen verwenden)
Dann kann man später in der Filterkammer von oben in die Flansche Standrohre als "Stöpsel" einsetzen. Kannst du in meiner Doku nachsehen.

Stell doch mal eine Zeichnung rein dann kann man sich das besser vorstellen

Denke bitte daran in die Querwände des Filters Bewehrung reinzulegen und diese im 90°Winkel in die Längswande umzubiegen Wenn das KG-Rohr mitten in der Bodenplatte liegt ist das nicht gut. Das Rohr gehört unter die Platte in ein Sandbett.
Du solltest Dir noch einige Baudokus anschauen, wo solche Details dargestellt sind.
die vom "einfachkoi kanal" finde ich sehr detailreich. Hier z.B. der link zum Einbau der Flansche
https://www.youtube.com/watch?v=Kjh0_LH ... fj&index=3

Gruß Georg

_________________
Teichneubau 2016, 30.000 l + 6.000 l Filter , http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=1&t=21821
Trommelfiltereigenbau, Teichsteuerung mit Siemens Logo http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=14&t=21321
2 Luftheber DN 160 im Parallelbetrieb mit je 1 Secoh 60, 3 UVC je 40 W im Edelstahlreaktor


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 25.Mär 2020 9:54 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 04.Mär 2020 14:00
Cash on hand:
81,96 Taler

Beiträge: 7
Hallo Georg,
Vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten.
GeorgB hat geschrieben:
1 BA wäre mir zu knapp. Ich würde 2 BAs machen. Dann kannst du bequem 1 x pro Std. umwälzen
Wenn du die Rückführungen in den Teich meinst, würde ich die im Teich etwa 30 cm unter der Wasseroberfläche plazieren.

Ich glaubte ein zentraler BA würde reichen, aber die Mehrkosten sind geringer als der Ärger wenn einer nachher zu wenig ist....

GeorgB hat geschrieben:
Meinst du einen Höhenunterschied zwischen den Becken oder einen 1 m langen Luftheber ?
ein 160iger Luftheber würde für 25.000 l/Std. gut passen (vorausgesetzt 2 BAs + Skimmer!). Er sollte idealerweise 1,7 m Länge/Höhe (von dem Ausströmer bis OK Rohr) aufweisen. Bedenke, dass der Rand der Biokammer mindestens 10 cm höher liegen sollte als die Luftheberkammer. Nur 1 BA + Skimmer wird nicht gut mit LH bei 25 m³ Becken funktionieren. Auch 1m wird nix gescheites. Dann nimm besser eine gute, regelbare Pumpe. Die kostet aber.

Ich wollte zwei 160er Luftheber parallel laufen lassen. Steighöhe des Lh wird ca 1m betragen, tiefer komme ich nicht, da wir einen sehr hohen Grundwasserspiegel haben. Wenn es nicht klappt muss ich dann ggf. auf die gepumpte Variante zurückgekommen.

GeorgB hat geschrieben:
Du musst schauen welche Folie du verwendest. Normalerweise wird am normalen Flansch (mit PVC Folie verklebt) ein Stück gerades KG-Rohr bis unter die Bodenplatte eingeklebt und das gerade Rohrstück durch Wand oder Boden geführt und erst ein Stück unter der Platte oder hinter einer Wand beginnt der Bogen (im Idealffall nur 15 und 30°-Bögen verwenden)
Dann kann man später in der Filterkammer von oben in die Flansche Standrohre als "Stöpsel" einsetzen. Kannst du in meiner Doku nachsehen.

Stell doch mal eine Zeichnung rein dann kann man sich das besser vorstellen

Denke bitte daran in die Querwände des Filters Bewehrung reinzulegen und diese im 90°Winkel in die Längswande umzubiegen Wenn das KG-Rohr mitten in der Bodenplatte liegt ist das nicht gut. Das Rohr gehört unter die Platte in ein Sandbett.
Du solltest Dir noch einige Baudokus anschauen, wo solche Details dargestellt sind.
die vom "einfachkoi kanal" finde ich sehr detailreich. Hier z.B. der link zum Einbau der Flansche
https://www.youtube.com/watch?v=Kjh0_LH ... fj&index=3

Gruß Georg


Bewehrungen in den Quermauern werde ich berücksichtigen, scheint ein wichtiger Faktor zu sein.
Die Verarbeitung der Flansche habe ich jetzt auch verstanden.
Was meinst Du mit dem KG Rohr welches mitten in der Bodenplatte liegt? Derzeit ist der Boden noch Lehm/ Marschboden. Hier soll noch eine dünne Bodenplatte aufgefüllt werden.

Noch mal Danke für Deine Tipps, ich geh wieder buddeln.

Gruß Torsten


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 25.Mär 2020 12:49 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik

Registriert: Do 20.Apr 2006 11:32
Cash on hand:
1.504,92 Taler

Beiträge: 12511
Hallo Torsten,

es kann weiterhin ein zentraler Bodenablauf werden, dann eben ein 160er. Alternativ zwei 110er im Zentrum.

100 cm Steigrohrlänge wird prinzipiell funktionieren, aber wenig effizient. Davon würde ich Abstand nehmen.

Viele Grüße,
Frank

_________________
60 m³ Koiteich mit Strudel | 60.000 l/h mit 80 Watt inklusive Belüftung | DN250 Luftheber mit zwei FujiMAC 80 R II | Edelstahl EBF 800 mit 100 µm Sefar Filtergewebe | 250 Liter Pond Wheelys mit Secoh SLL 20 bewegt | 36W sterilAir UVC


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 25.Mär 2020 13:04 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 29.Mai 2015 17:17
Cash on hand:
4.046,78 Taler

Beiträge: 721
Lage der BAs ist abhängig von der Beckenform. bei normerl Form z.B. 'Quadrat / Rechteck etc. ist ein zentraler BA gut. Wenn du nur einen machen willst, müsste es dann aber ein 160iger sein (oder eben 2 x 110 dicht nebeneinander, Achtung, an die breiteren Flansch-Ringe zum Verschrauben denken).

Bei 160iger muss du schauen, was am Markt angeboten wird. Bei PVC-Folie würde ich 2 Standard-BAs in DN110 nehmen. Bei anderen Folien sollte der Folienschweißer gefragt werden.

Richtig, wenn du zu knapp planst, kannst du später an den BAs kaum noch was ändern (großer Umbau notwendig). Natürlich kann man durch 1 BA + Skimmer DN 110 auch 20.000 l/h oder mehr durchjagen. Dann verbrauchst Du aber unnötigerweise sehr viel Strom mehr!
Andererseits musst du wissen, dass 2 BAs auch entsprechend mehr Umwälzung benötigen, damit das System funktioniert. Wenn 2 BAs + Skimmer sollte die Umwälzleistung auch etwa 25.000 l/h betragen (netto!). Das wäre ideal. Dann ziehen die BAs und Skimmer ordentlich und es bleibt kein Dreck in den Rohren etc. liegen. Außerdem arbeitet das System dann effektiv.
Es ist also sehr wichtig sich hier Gedanken zu machen, dass die Hydraulik später zu deinem Vorhaben passt. Grob kann man kalkulieren, dass BAs mit etwa 8000 - 12.000 l/h gut funktionieren.
Für Skimmer kannst du grob 6000 - 8000. l/h rechnen.
Weniger oder mehr gehen zu Lasten der Funktion (Dreck bleibt liegen) bzw. der Effizienz (höherer Stromverbrauch). Bei LH-Betrieb sollte die unteren Werte angesterebt werden.

Ich wollte zwei 160er Luftheber parallel laufen lassen. Steighöhe des Lh wird ca 1m betragen, tiefer komme ich nicht, da wir einen sehr hohen Grundwasserspiegel haben. Wenn es nicht klappt muss ich dann ggf. auf die gepumpte Variante zurückgekommen.

2 paralle LH habe ich auch. würde ich nie mehr machen. Effizienz hab ich getestet. Ist nicht besser Parallebetrieb hat nur Nachteile (z.B. keine Redundanz!, schlechtere Anströmung der Bio etc.).
für 25.000 reicht 1 LH in DN160, aber nicht mit 1 m länge.
Ich weiß nicht ob 1m langer LH möglich ist (in DN110 ?) und noch effektiv arbeitet. Das müsste die Frank beantworten.
Ich würde dir dann eher zu Pumpbetrieb raten. 2 Pumpen wegen Redundanz Nettoleistung dann um die 25.000 l/h für 2 BAs + skimmer in DN 110
je nach Verlust wären das etwa 2 Pumpen mit je ca. 20.000 l/h = 40.000 l/h Bruttoleistung (also der Wert, der auf der Packung steht).

Was meinst Du mit dem KG Rohr welches mitten in der Bodenplatte liegt? Derzeit ist der Boden noch Lehm/ Marschboden. Hier soll noch eine dünne Bodenplatte aufgefüllt werden.
sorry dein Bild stand verkehrt. Ich hab es falsch interpretiert.
Man sollte grundsätzlich keine dickeren Rohre in Wände oder Bodenplatte legen. Das schwächt das Tragsystem ungemein.

Gruß Georg

_________________
Teichneubau 2016, 30.000 l + 6.000 l Filter , http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=1&t=21821
Trommelfiltereigenbau, Teichsteuerung mit Siemens Logo http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=14&t=21321
2 Luftheber DN 160 im Parallelbetrieb mit je 1 Secoh 60, 3 UVC je 40 W im Edelstahlreaktor


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 25.Mär 2020 14:04 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 04.Mär 2020 14:00
Cash on hand:
81,96 Taler

Beiträge: 7
Kurzer Zwischenstand:
Der zweite BA ist vorbereitet. Zur Not kann man die beiden ja wechselweise betreiben.

Vielleicht meldet sich noch jmd zur LH Frage. Tiefer komme ich aber nicht. Ich habe jetzt schon 5 cm Wasser an den tiefen Stellen.
Welche Pumpen sind den derzeit zu Empfehlen?

Bei drei Zuläufen brauche ich auch drei Rückläufe. Wo platziere ich die am Besten?
Aus der Biokammer ( Mitte) zurück? Alle drei nebeneinander oder im Dreieck, zwei oben einer unten?
Alle oder einzelne in die Abwasserkammer?
Ach ja, ne UVC muss auch noch rein...

Sorry, wirkt wohl etwas planlos


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 25.Mär 2020 14:43 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 04.Mär 2020 14:00
Cash on hand:
81,96 Taler

Beiträge: 7
Sorry Doppelpost :hallo:


Zuletzt geändert von sirart am Mi 25.Mär 2020 19:19, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Do 09.Apr 2020 5:55 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Mi 25.Mär 2020 14:46 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 04.Mär 2020 14:00
Cash on hand:
81,96 Taler

Beiträge: 7
Hier noch die Bilder


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 25.Mär 2020 15:36 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 04.Mär 2020 14:00
Cash on hand:
81,96 Taler

Beiträge: 7
Und jetzt noch ein Gedanke.
Wenn ich den LH ohne Schacht dh mit einem 45Grad Abzweig in die Abwasserkammer baue, komme ich auf 150 cm vom Boden bis geplante Wasserhöhe. Würde aber heißen ich würde vom Ausgang der Bio direkt in die Rückläufe pumpen.
Funktioniert das ggf über ein T-Stück?


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 25.Mär 2020 21:53 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 29.Mai 2015 17:17
Cash on hand:
4.046,78 Taler

Beiträge: 721
also ganz ehrlich, ich hab den Eindruck du hast dir bislang wenig Gedanken gemacht bzw. wenig recherchiert.
Mach mal einen Baustopp, recherchiere und erstelle erst mal eine möglichst detaillierte Planskizze
Ohne konkrete Skizze etc. was du überhaupt vorhast, wird das nix und es lassen sich auch keine vernünftige Tipps geben.
Folgendes wäre zu klären
-die 25.000 m3 Volumen --> ist das gesamt oder nur Teich (üblicherweise wird das gesamte Wasservolumen gerechnet
-liegt der Filter auf den Bildern auf gleicher Höhe wie der Rest, gibt es Höhenunterschiede zwischen Teich, Bürstenfilter und neuem Filter, wenn ja wieviel
-Teichform, Abmessungen ?
- wie weit ist der Teich entfernt ?
- welchen Zweck haben die Unterteilungen im neuen Filter ?

Hast du die Steine ohne Fundament auf den ebenen Boden gesetzt, wenn ja, wäre eine dünne BetonBodenplatte sinnvoll
grundsätzlich sollten alle Verbindungen der Kammern mindestens den gleichen Querschnitt wie die Summe der Zuläufe haben
Pumpen gibt es extrem viele Möglichkeiten und müssen auf das System passen (Typ und Leistung)
- trocken/ nass aufgestellt, viel Volumen bei wenig Druckhöhe / viel Druckhöhe, wenig Stromverbrauch /viel Stromverbrauch, regelbar, nicht regelbar geringer / hoher Preis usw.
Pumpen werden i.d.R. am Ende der Filterkette plaziert, der LH vor der Bio

Mach dir vorher Gedanken, wieviel Geld du monatlich für den Betrieb ausgeben möchtest. lieber gescheit und etwas kleiner (z.B. gesamt < =20.000 l mit 1 BA DN110) als 25.000 l und an der Umwälzung sparen.

Gruß Georg

_________________
Teichneubau 2016, 30.000 l + 6.000 l Filter , http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=1&t=21821
Trommelfiltereigenbau, Teichsteuerung mit Siemens Logo http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=14&t=21321
2 Luftheber DN 160 im Parallelbetrieb mit je 1 Secoh 60, 3 UVC je 40 W im Edelstahlreaktor


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de