Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: So 23.Sep 2018 5:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Um eine effektive Hilfe der Forenuser zu bekommen, ist es hilfreich, vor dem Erstellen eines neuen Themas in der Rubrik Krankheiten, genaue Angaben zum Teich und den Gegebenheiten vor Ort zu machen. Folgende Punkte sollten immer mit angegeben werden.


Das sind die wichtigsten Fragen, die vorab dem Forenusern mitgeteilt werden sollten, anhand dieser kann schon einiges ausgeschlossen werden. Dieser Fragenkatalog kann einfach kopiert und in eure Anfrage eingesetzt werden.


Hast Du den Wohnort oder wenigstens die Postleitzahl in (3 Stellen reichen) deinem Profil angegeben? Hier kann ein User aus der Nähe oft mal schnell an den Teich kommen, und nach dem Rechten sehen.

Viele Themen sind schon sehr oft gestellt worden, und hier ist die Suchfunktion sehr hilfreich, da manch erfahrene User nicht gerne zum 100. Mal die gleiche Frage beantworten möchte.

Auch ist es hilfreich, sich zu einzelnen Themen hier in der Enzyklopädie einzulesen. Hier wurde das Beste aus dem Forum zusammengetragen, und viele Fragen auch hier sehr schnell beantwortet.

Achtung eine Ferndiagnose im Internet oder per Telefon kann nur ein Anhaltspunkt sein, um auf Probleme aufmerksam zu machen. Keinesfalls sollte man sich ungeprüft darauf verlassen! Auch sollten Dosierungen von Medikamenten etc. noch einmal überprüft werden. Hier gab es schon oft Zahlendreher, Komma falsch gesetzt etc.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen und Zinkoxid
BeitragVerfasst: So 16.Sep 2018 9:26 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21.Feb 2007 10:38
Cash on hand:
431,07 Taler

Beiträge: 1681
Wohnort: 58093 Hagen/NRW
nun ja, ich kenne einige, die in den letzten 10 Jahren Pond Support in ihren Teichen angewendet haben. Da schwammen auch keine billigen Koi die grade nur mal ein paar Wochen alt waren. Ich habe aber schön öfters mitbekommen, dass es Teiche gibt, die nur mit Salz am leben gehalten werden, wo Koi genauso häufig mit Tumoren zu kämpfen haben wie an Teichen wo kein Salz eingesetzt wird. Eine Aussagekräftige Statistik darüber gibt es aber nicht. Darum ist es eigentlich nicht möglich, pauschal etwas zu verteufeln und anderes als das einzig richtige darzustellen.
Ich bin mit Zinkoxit über mehrere Jahre gut zurecht gekommen, es hat das gemacht was es sollte. Koi mit Tumoren konnte ich die letzten Jahre nicht vorweisen.

Meinolf

_________________
Schöne Grüße aus Hagen,


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen und Zinkoxid
BeitragVerfasst: So 16.Sep 2018 11:03 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20.Feb 2006 16:58
Cash on hand:
990,45 Taler

Beiträge: 116
Wohnort: Schwelm
Für ein gesundes Wachstum ist Zink im Koifutter unerläßlich.

In einem Doppelherzpräparat steht folgender Zusatz:
Welche Aufgaben hat Zink im Körper?
Auch Zink trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei und stärkt die Abwehrkräfte. Zink gehört, gemeinsam mit Eisen, zu den mengenmäßig am meisten vorkommenden Spurenelementen im menschlichen Körper. Mehr als 200 Enzyme werden durch Zink im Körper gesteuert. Zudem ist die normale Antikörperentwicklung an ausreichend Zink gekoppelt.

Erhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen und Zinkoxid
BeitragVerfasst: So 16.Sep 2018 11:48 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21.Feb 2007 10:38
Cash on hand:
431,07 Taler

Beiträge: 1681
Wohnort: 58093 Hagen/NRW
Erhard hat geschrieben:
Für ein gesundes Wachstum ist Zink im Koifutter unerläßlich.

In einem Doppelherzpräparat steht folgender Zusatz:
Welche Aufgaben hat Zink im Körper?
Auch Zink trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei und stärkt die Abwehrkräfte. Zink gehört, gemeinsam mit Eisen, zu den mengenmäßig am meisten vorkommenden Spurenelementen im menschlichen Körper. Mehr als 200 Enzyme werden durch Zink im Körper gesteuert. Zudem ist die normale Antikörperentwicklung an ausreichend Zink gekoppelt.

Erhard


:thumbsup:

_________________
Schöne Grüße aus Hagen,


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen und Zinkoxid
BeitragVerfasst: So 16.Sep 2018 12:10 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27.Okt 2006 16:49
Cash on hand:
759,18 Taler

Beiträge: 1085
Ich denke die Dosis macht das Gift :wink:

_________________
Nichts ist unmöglich !


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenalgen und Zinkoxid
BeitragVerfasst: So 16.Sep 2018 12:22 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20.Feb 2006 16:58
Cash on hand:
990,45 Taler

Beiträge: 116
Wohnort: Schwelm
In diesem Fall macht die Dosis nicht das Gift:

Die Nährstoffe, die wir täglich aufnehmen, werden nur zu einem kleinen Teil verwertet. Was ein Körper von den Nähstoffen nicht verwertet, das scheidet er aus, so einfach ist das.

Erhard


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de