Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: So 23.Sep 2018 5:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wanddurchführung
BeitragVerfasst: Fr 14.Sep 2018 12:36 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27.Dez 2010 10:35
Cash on hand:
4.509,83 Taler

Beiträge: 3073
Wohnort: Bodensee
Hallo,
ich will die Helix-Tonne in meinen "Pflanzen-Teich" intergrieren.
Ich verspreche mir, weniger Wärmeverlust und durch den Wegfall einer Pumpe etwas Energie zu sparen.
Dateianhang:
UB1.jpg
UB1.jpg [ 518.51 KiB | 249-mal betrachtet ]
Dazu muss ich die Trennwand zwischen Filter und "Pflanzenteich" durchbohren, einmal ø110, Zulauf aus dem jetzigen Bioteil und ø75 Rücklauf mit Rohrpumpe in den Teich. Auf der Trennwand sieht man das rote Geländer. Da der "Pflanzenteich" zu groß ist, würde ich ihn abteilen. Dieser Teil wird dann auch dauerhaft abgedeckt.
Dateianhang:
UB2.jpg
UB2.jpg [ 375.98 KiB | 249-mal betrachtet ]

Die Durchführung, siehe Skizze, möchte ich schnell durchführen um die Filterkette nur kurz aus dem Betrieb zu nehmen.
Dateianhang:
UB3.jpg
UB3.jpg [ 164.83 KiB | 249-mal betrachtet ]

Die Trennwand ist beidseitig mit GFK beschichtet.
Die Abdichtung soll mittels Superstrong zwischen GFK und PVC - Flansch erfolgen.
Der PVC-Flansch wird auf das Rohr mit Tangit verklebt - abgedichtet.
Dabei könnte ich dieFilter - Seite schon vorbereiten, die Pflanzenteich - Seite ist autark und könnte ohne Probleme einen Tag ohne Befüllung stehen.
Spezialisten:
Was haltet ihr davon?
mfg Karl

_________________
Gruß Kallemann
Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge, der Glaube, meine Sicht sei die einzig richtige
nagurjuna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wanddurchführung
BeitragVerfasst: Fr 14.Sep 2018 15:17 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mo 07.Sep 2015 21:13
Cash on hand:
2.765,25 Taler

Beiträge: 870
Bei einem GFK abgedichteten Teich würde ich die Rohre nur mit GFK einkleben....

PVC vorher abschleifen und entfetten.
Für schnelleres Aushärten kann man ein Tröpfchen Beschleuniger in das Harz mischen...

Das Harz mischen ich dann mit Stellmittel und Glasfaserschnipsel an, um um das Rohr herum einen schönen Kragen ausbilden zu können..
Das schaffst Du auch an einem Tag.

_________________
Schwimmteich 120m³ mit kleinen Fehlern und 3 Fischen

http://www.teichbau-forum-naturagart.de ... edl-berlin
Polymare TrommelfilterOptimierung:
viewtopic.php?f=14&t=21119
Teichsteuerung Siemens LOGO
viewtopic.php?f=14&t=21321
Luftheberbau DN 200
http://www.hobby-gartenteich.de/xf/thre ... -2m.44737/
Lufthebermesswerte nach geisy:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... li=1#gid=0


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wanddurchführung
BeitragVerfasst: Fr 14.Sep 2018 20:07 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27.Dez 2010 10:35
Cash on hand:
4.509,83 Taler

Beiträge: 3073
Wohnort: Bodensee
Hallo Thorsten,
ich habe mit Epoxi laminiert und auch ein Epoxi Top Coat verwendet.
Rein handwerklich ist das in max. 2 h fertig, Aber die Aushärtezeiten.
Also würde das minimum 2 Tage dauern - 24h das Laminat und 24h das Topcoat.
Oder liege ich da falsch?
Bei den anstehenden Temperaturen evtl. 3 Tage.
Karl

_________________
Gruß Kallemann
Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge, der Glaube, meine Sicht sei die einzig richtige
nagurjuna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wanddurchführung
BeitragVerfasst: Sa 15.Sep 2018 7:39 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27.Okt 2006 16:49
Cash on hand:
759,18 Taler

Beiträge: 1085
So weit ich weis gibt es kein Topcoat bei Epoxidharz,da jede Schicht an sich schon Wasserdicht ist.
Das ist der Hauptgrund warum ich das benutzt habe beim Teichbau.
Ist etwas teuere wie das Polyesterharz (GFK)was gerne dafür gerne benutzt wird.

Auch gibt es das Epoxidharz mit verschiedene Trockenzeiten bis es belastbar ist.

_________________
Nichts ist unmöglich !


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wanddurchführung
BeitragVerfasst: Sa 15.Sep 2018 8:44 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27.Dez 2010 10:35
Cash on hand:
4.509,83 Taler

Beiträge: 3073
Wohnort: Bodensee
Leider kommen wenig Meldungen.
Thorsten, bist du grundsätzlich der Meinung, dass eine Abdichtung mit dem Flansch - geklebt mit Tangit = absolut dicht -
und die Abdichtung Flansch Wand mit Superstrong nicht dicht wird? Wenn ja warum?
Das ist doch nichts anderes als die Einbindung eines BA in eine EPDM - Folie!

_________________
Gruß Kallemann
Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge, der Glaube, meine Sicht sei die einzig richtige
nagurjuna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wanddurchführung
BeitragVerfasst: Sa 15.Sep 2018 10:02 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Fr 07.Jul 2006 14:11
Cash on hand:
2.769,57 Taler

Beiträge: 566
Wohnort: Hamburg
Guten Morgen Karl,

hier hatte ich Ronny erzählt wie ich es mit den Wanddurchführung mache
viewtopic.php?f=14&t=24137

Gruß Mike


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wanddurchführung
BeitragVerfasst: Sa 15.Sep 2018 11:08 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mo 07.Sep 2015 21:13
Cash on hand:
2.765,25 Taler

Beiträge: 870
Beim Flansch wird alles gepresst....Folie und Dichtmittel.
Ich bin immer der Auffassung mit so wenig verschiedenen Komponenten wie möglich zu arbeiten.
Keine Ahnung wie sich Dichtmittel etc..im Laufe der Zeit verhalten...
Kleb das mit Epox ein und gut.
Mit ein paar Tröpchen Beschleuniger musst Du Dich auch bei 15grad beeilen.
Wenn es zu kalt ist....Decke drüber und Heizlüfter...

Zum Schluss immer Topcoat drüber streichen....
Wenn es nicht UV stabil sein muss wie in der Biokammer dann geht auch reines Epox mit Stellmittel...

_________________
Schwimmteich 120m³ mit kleinen Fehlern und 3 Fischen

http://www.teichbau-forum-naturagart.de ... edl-berlin
Polymare TrommelfilterOptimierung:
viewtopic.php?f=14&t=21119
Teichsteuerung Siemens LOGO
viewtopic.php?f=14&t=21321
Luftheberbau DN 200
http://www.hobby-gartenteich.de/xf/thre ... -2m.44737/
Lufthebermesswerte nach geisy:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... li=1#gid=0


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: So 23.Sep 2018 5:20 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wanddurchführung
BeitragVerfasst: Sa 15.Sep 2018 11:35 
Offline
Anonymer User

Registriert: Sa 16.Sep 2017 21:25
Cash on hand:
1.842,51 Taler

Beiträge: 297
Hallo,

Kleb das mit Epox ein und gut.
Notfalls Verdickung-Mittel (Pulver) dazu und alles gut aufrauen / reinigen.
Das "Top Coat" ist ein reines Lebensmittel -echtes Harz zum abdichten und UV-stabil, quasi eine Absperr-Beschichtung.

Grüße Heribert


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wanddurchführung
BeitragVerfasst: Sa 15.Sep 2018 11:45 
Offline
Anonymer User

Registriert: Sa 16.Sep 2017 21:25
Cash on hand:
1.842,51 Taler

Beiträge: 297
kallemann hat geschrieben:
Hallo Thorsten,
ich habe mit Epoxi laminiert und auch ein Epoxi Top Coat verwendet.
Rein handwerklich ist das in max. 2 h fertig, Aber die Aushärtezeiten.
Also würde das minimum 2 Tage dauern - 24h das Laminat und 24h das Topcoat.
Oder liege ich da falsch?
Bei den anstehenden Temperaturen evtl. 3 Tage.
Karl


Die Aushärtezeit ist Temperaturabhängig und zudem den Herstellerangaben recht unterschiedlich, notfalls mit einem Heißluftföhn nachhelfen.
während der Aushärtezeit sollte zudem die Luftfeuchtigkeit sehr gering sein Tau z. B. vermindert die Qualität.

Grüße Heribert


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wanddurchführung
BeitragVerfasst: Sa 15.Sep 2018 11:59 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27.Dez 2010 10:35
Cash on hand:
4.509,83 Taler

Beiträge: 3073
Wohnort: Bodensee
Die Aushärtezeit ist Temperaturabhängig und zudem den Herstellerangaben recht unterschiedlich, notfalls mit einem Heißluftföhn nachhelfen.
während der Aushärtezeit sollte zudem die Luftfeuchtigkeit sehr gering sein Tau z. B. vermindert die Qualität.

Grüße Heribert[/quote]

nun sprichst du es an! Luftfeuchtigkeit, Tau, Temperatur diese Probleme hätte ich mit Superstrong - Innotek nicht.
Handwerklich ist das für mich alles kein Problem, alles Eigenbau!

_________________
Gruß Kallemann
Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge, der Glaube, meine Sicht sei die einzig richtige
nagurjuna


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de