Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Do 21.Mär 2019 3:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bambus entfernen
BeitragVerfasst: Mi 25.Apr 2018 20:16 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 31.Dez 2006 13:00
Cash on hand:
1.198,17 Taler

Beiträge: 464
Wohnort: Hamm
Hi
auch wenn ich wieder "Prügel" einstecken muss, aber bevor man sich dieses Sch..ßzeug in den Garten kippt, sollte man sich genau über die Konsequenzen für die Natur Gedanken machen. Das weltweite Insektensterben (auch unsere Honigbienen sind betroffen) lässt sich auf den Einsatz von Glyphosat zurückführen.

Beiträge wie der folgende lassen sich zu Hunderten im Netz finden.

Gesundheitsrisiko
Roundup (Wirkstoff Glyphosat) ruft beim Einatmen Zell- und Erbgutschäden in Mund und Rachen hervor. Vor allem Landwirte sind betroffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Krebsforschung an der Medizinischen Universität Wien.
Zusammenfassung der Studie (in Englisch), Juli 2012

Mit freundlichen Grüßen
Klaus


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bambus entfernen
BeitragVerfasst: Mi 25.Apr 2018 20:18 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 29.Mai 2015 17:17
Cash on hand:
3.987,16 Taler

Beiträge: 598
Hallo Jürgen,
bin leider zu spät, du hast ja schon bestellt.
Falls die "deutsche" Variante der Chemiekeule nicht hilft:
Du wohnst doch nicht allzu weit von Frankreich. Bei einem schönen Ausflug könntest Du dort die französische Variante besorgen. Zumindest vor 2-3 Jahren war die noch wesentlich stärker als die in Deutschland käufliche Version. :wink:
Aber Achtung, das Zeug ist wirklich mit Vorsicht zu genießen.
Gruß Georg

_________________
Teichneubau 2016, 30.000 l + 6.000 l Filter , http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=1&t=21821
Trommelfiltereigenbau, Teichsteuerung mit Siemens Logo http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=14&t=21321
2 Luftheber DN 160 im Parallelbetrieb mit je 1 Secoh 60, 3 UVC je 40 W im Edelstahlreaktor


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bambus entfernen
BeitragVerfasst: Mi 25.Apr 2018 22:09 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27.Jan 2006 19:25
Cash on hand:
387,73 Taler

Beiträge: 6482
Wohnort: karlsruhe -rastatt
hallo georg,

habe schon info von einem französischen freund und kunden bekommen :wink:

_________________
gruß jürgen
--------------------------------------------------------------------------------------

www.teichtech.de


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bambus entfernen
BeitragVerfasst: Mi 25.Apr 2018 22:44 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14.Nov 2005 20:39
Cash on hand:
10.035,47 Taler

Beiträge: 14077
Wohnort: 07548 Gera
Hallo Klaus,

Klaus 1959 hat geschrieben:
auch wenn ich wieder "Prügel" einstecken muss,
ganz sicher gibt es keine Prügel hier. Im Herzen bin ich ja sogar bei Dir.

Klaus 1959 hat geschrieben:
aber bevor man sich dieses Sch..ßzeug in den Garten kippt, sollte man sich genau über die Konsequenzen für die Natur Gedanken machen. Das weltweite Insektensterben (auch unsere Honigbienen sind betroffen) lässt sich auf den Einsatz von Glyphosat zurückführen.
Das ist wahr. Der großflächige Einsatz von solchen Mitteln ist dafür verantwortlich, dass die Zahl unserer Insekten und dadurch die Anzahl der Vögel zurück geht. Aber interessieren sich überhaupt irgendwelche heimische Insekten für diesen Bambus?

Hier ist allerdings nur der punktuelle und einmalige Einsatz auf der fotografierten Fläche vorgesehen, während der Rest des Gartens wahrscheinlich mit aller Vorsicht verschont wird. Die Insekten im Garten werden das überstehen. Saprophyten könnten eventuell sogar von dieser Aktion profitieren?

Der Einsatz gegen einen invasiven Neophyten würde ich in diesem Falle nicht verurteilen wollen.


Klaus 1959 hat geschrieben:
Beiträge wie der folgende lassen sich zu Hunderten im Netz finden.

Gesundheitsrisiko
Roundup (Wirkstoff Glyphosat) ruft beim Einatmen Zell- und Erbgutschäden in Mund und Rachen hervor. Vor allem Landwirte sind betroffen. ...
Soweit klar.
Einerseits arbeiten Landwirte häufiger mit dem Zeugs.
Andererseits wird gerade bei Glyphosat sehr erbittert gestritten und polemisiert. Und dementsprechend lassen sich auch reichlich Beiträge googeln, in denen Glyphosat in den üblicherweise anzuwendenden Mengen relativ unbedenklich ist.

So richtig spannend wird es werden, wenn Jürgen oder seine Nachbarn Brunnenwasser zum Gießen verwenden.


Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass Jürgen sehr umsichtig mit dem Mittel umgehen wird


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bambus entfernen
BeitragVerfasst: Mi 25.Apr 2018 23:10 
Offline
Kunststoffschweißer
Kunststoffschweißer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 04.Mär 2009 9:41
Cash on hand:
5.665,87 Taler

Beiträge: 3324
Wohnort: 96317 Kronach
Der schöne Bambus :cry:

_________________
Schedel Teichtechnik und Gartendekoration

Ihr zuverlässiger Partner in allen Polyolefinen Schweißarbeiten, Pumpenschächte, Rundpools, Sonderbauten, ob GROß oder klein wir finden auch in kniffeligen Lagen die passende Lösung.



Gerne beantworte ich ihnen unverbindlich ihre Fragen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bambus entfernen
BeitragVerfasst: Fr 27.Apr 2018 12:34 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 20.Jul 2010 14:18
Cash on hand:
4.903,52 Taler

Beiträge: 2261
Wohnort: 38835 Hessen/Harzvorland
Moin „Onkel“ :wink:

juergen-b hat geschrieben:
.... wenn die wurzeln in ihrem Gehäuse keinen platz mehr haben entwickelt der Bambus eine unmächtige kraft - mein Aluminiumblech ist über die gesamte bahn deformiert und verbogen.


....du sprichst es selbst an und genau hier liegt das Problem - verabschiedet euch vom Gedanken einen rhizombildenden
Bambus durch eine Sperre aufhalten zu können....egal ob PE,Beton oder sonst was...!!!
Wenn man den wachsen lässt in seiner „Sperre“ ist das früher oder später zum scheitern verurteilt...da hilft
auch die Kontrolle eines überwachsen der Sperre nix...!!!

Wer Freude und Sicherheit an rhizombildenden Bambus haben will.....der muss dann schon 2 oder 3 mal im
Jahr den Spaten bemühen und ca. 40+ cm innerhalb der Sperre für Platz sorgen....
...oder man lässt die „Sperre“ an einer Stelle offen und erntet dort den Bambus....nur muss man dann
auch genügend käufliche Abnehmer dafür haben... :mrgreen: :mrgreen:

Dateianhang:
E4B6A580-2AD6-4B30-B17A-867B214B8907.jpeg
E4B6A580-2AD6-4B30-B17A-867B214B8907.jpeg [ 487.15 KiB | 1195-mal betrachtet ]

Dateianhang:
AE0FF288-2949-4095-8AF3-E3BB61916209.jpeg
AE0FF288-2949-4095-8AF3-E3BB61916209.jpeg [ 536.27 KiB | 1195-mal betrachtet ]




ich mach das schon seit Jahren so........hinterher natürlich wieder mit Erde auffüllen...!! :hallo:

achso.....zur eigentlichen Frage - ich befürchte fast...der Bambus lässt sich nicht soo einfach vergiften...Rhizome penibel
verfolgen und sorgsam mit viel Geduld ausgraben wäre mein Vorschlag - danach beten das
man nix übersehen hat..... :?

VIEL GLÜCK.....

_________________
LG... Volker Bild


...den eigenen Tod muss man nur sterben.....mit dem der anderen muss man leben.........


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bambus entfernen
BeitragVerfasst: Fr 27.Apr 2018 23:43 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27.Jan 2006 19:25
Cash on hand:
387,73 Taler

Beiträge: 6482
Wohnort: karlsruhe -rastatt
hy mein freund - auch mal wieder anwesend :wink:

........ in meinen Bambus Bereich dringt kein spaten mehr ein!!!!! ....... die Trennung zum Nachbarn habe ich nachdem die große Flex mit steinscheibe nur geglüht hat mit dem 5kg boschhammer und geschärftem meißel in mühseliger arbeit bewerkstelligt den eingewachsenen zaun habe ich mit dem heißluftföhn weggebrannt ....... ich komm mir aktuell bei meinen Gartenarbeiten vor wie ein idiot. :oops:
------------------------------------------------------------------------

auch wenn es etwas verspielt wirkt ......... ich habe heute abend mal etwas versucht, was ich in abgeänderter Version bei you tube gesehen habe?

ich habe sporadisch abgeschnittene Bambus stengel angebohrt und mit einer spritze round up eingefüllt ..... mehr als vergebene Liebesmühe kann es nicht sein

_________________
gruß jürgen
--------------------------------------------------------------------------------------

www.teichtech.de


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Do 21.Mär 2019 3:08 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bambus entfernen
BeitragVerfasst: Sa 28.Apr 2018 6:39 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 16.Okt 2011 20:45
Cash on hand:
1.191,10 Taler

Beiträge: 1796
Hallo Jürgen,
soweit ich weiß wird Round Up in erster Linie über die Blätter aufgenommen, von daher ist es unvorteilhaft dass du den Bambus bereits abgeschnitten hast. Aber ich denke er wird in kürzester Zeit neue Blätter bilden, die solltest du dann direkt mit unverdünntem Round Up einpinseln!

lg
Roland

_________________
GEHT NICHT - GIBTS NICHT
www.koi-teich.at

MEIN YOUTUBE KOI KANAL


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bambus entfernen
BeitragVerfasst: So 29.Apr 2018 20:12 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19.Jan 2011 21:01
Cash on hand:
649,67 Taler

Beiträge: 318
Wohnort: 63
Hilft dir jetzt nicht mehr weiter, aber ich hatte vor 2 Jahren auch überlegt Bambus zu pflanzen.
Abgeschreckt hatte mich aber auch die wilde Vermehrung. War dann bei uns im Bambusladen
und wurde super beraten. Jetzt wächst Fargesia rufa in meinem Garten. Horstbildend, keine
Ausläufer, winterhart auch in unseren Breiten, ganzjährig grünes Laub, kann man als Hecke
wachsen lassen und schneiden. Treibt 2 x im Jahr aus, d.h. wächst schnell.
Bin total zufrieden damit.

grüssle
Holger


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bambus entfernen
BeitragVerfasst: Mo 10.Dez 2018 20:36 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 01.Okt 2018 10:42
Cash on hand:
13,65 Taler

Beiträge: 1
Die Möglichkeit gefunden, richtig Bambus zu entfernen?


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de