Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Di 18.Jun 2019 11:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Um eine effektive Hilfe der Forenuser zu bekommen, ist es hilfreich, vor dem Erstellen eines neuen Themas in der Rubrik Krankheiten, genaue Angaben zum Teich und den Gegebenheiten vor Ort zu machen. Folgende Punkte sollten immer mit angegeben werden.


Das sind die wichtigsten Fragen, die vorab dem Forenusern mitgeteilt werden sollten, anhand dieser kann schon einiges ausgeschlossen werden. Dieser Fragenkatalog kann einfach kopiert und in eure Anfrage eingesetzt werden.


Hast Du den Wohnort oder wenigstens die Postleitzahl in (3 Stellen reichen) deinem Profil angegeben? Hier kann ein User aus der Nähe oft mal schnell an den Teich kommen, und nach dem Rechten sehen.

Viele Themen sind schon sehr oft gestellt worden, und hier ist die Suchfunktion sehr hilfreich, da manch erfahrene User nicht gerne zum 100. Mal die gleiche Frage beantworten möchte.

Auch ist es hilfreich, sich zu einzelnen Themen hier in der Enzyklopädie einzulesen. Hier wurde das Beste aus dem Forum zusammengetragen, und viele Fragen auch hier sehr schnell beantwortet.

Achtung eine Ferndiagnose im Internet oder per Telefon kann nur ein Anhaltspunkt sein, um auf Probleme aufmerksam zu machen. Keinesfalls sollte man sich ungeprüft darauf verlassen! Auch sollten Dosierungen von Medikamenten etc. noch einmal überprüft werden. Hier gab es schon oft Zahlendreher, Komma falsch gesetzt etc.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 22:25 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 29.Mai 2015 17:17
Cash on hand:
4.552,42 Taler

Beiträge: 643
Hallo Florian,
du hast es selbst erkannt und das ist genau das was ich auch immer wieder hier schreibe. Das Gesamtkonzept muss passen.
Wenn ich nur 8 Fische auf 30000 L halten will, muss ich mir das mit LH gut überlegen (bei mir hat das im ersten halben Jahr mit nur 8 kleinen Koi allerdings auch gut funktioniert).
Dein Argument mit dem Besatz ist deshalb nicht schlüssig. Es ist halt 1 Parameter von vielen die bei der Planung zu beachten sind. Ich hatte deshalb erwähnt, dass es nicht immer sinnvoll ist, einen LH zu installieren. Ich würde deshalb nie pauschal einen LH empfehlen.

Jetzt geht es nahtlos zu Jürgens Argument mit der Fachfirma.
Genau das Beachten von den vielen Einflussparametern und "Stellschrauben" ist ein ganz wichtiger Aspekt beim Teichbau.
Ich kenne 1 einzige gewerblich agierende Person in meinem Umkreis von rund 50 km, die mich damals gut beraten hat, wo nachher auch alles gestimmt hat was erzählt wurde. Alle anderen "Fachfirmen" die kontaktiert wurden, hatten keine oder nur wenig Ahnung. Deshalb der Eigenbau
Mein Nachbar hat sich vor einigen Jahren für sehr sehr viel Geld vom Fachmann einen super Teich bauen lassen.
Hat leider nicht funktioniert. Die Güllegrube hat er nach 2 Jahren abgelassen. Garantie gabs keine!
Auch am Teich vom MK Blog war eine Fachfirma am Werk, die zumindest vom Teichmanagment, Filter und LH keine Ahnung hatte.
Sonst bräuchte MK keine umfangreichen Tipps zum Umbau zu geben
Das ist leider eher die Regel als Ausnahme. Also auch Dein Argument "selbst von Fachfirma gebauter LH-Teich funktioniert nicht" ist haltlos. Das kann immer passieren.

Strömung: ist ja derzeit in aller Munde dass Karpfen, ähm.. koi nur bei Strömung gedeien? oder waren es doch Forellen?
Seltsam nur, dass die besten koi in Japan in aufgestauten Naturteichen schwimmen. Strömung in so einem teich Fehlanzeige.
Fakt ist doch der Schmutz muss aus dem Teich raus. Mein Boden ist sauber, außer eine kleine strömungstote Stelle direkt unter dem Skimmer in der Flachwasserzone. Der Teich des Freundes ist blitzeblank (natürlich auch dem Besatz geschuldet)
Was will man denn noch mehr wenn die Umwälzrate und die Wasserwerte stimmen?
Eine Muckibude für Koi ?? Aber auch hier gilt: jeder so wie er das möchte, solange es funktioniert ist alles gut.
Ich hab zwischenzeitlich einige Teiche gesehen. Die Strömung war dort mit Pumpe i.d.R deutlich schlechter als bei mir.
Auch hier wieder alles eine Frage des Gesamtkonzeptes (wenn z.B. der Filter keine größere Pumpenleistung zulässt :( )
Baufehler gibt es eben leider viel zu viele.

Und nochmal zum Schluss.
Ein LH muss mit bedacht geplant werden (z.B Begrenzung der Einblastiefe, Dimension Verrohrung, mech.Filter etc.). In vielen gepumpten Teichen wird weit mehr Luft zur Belüftung reingeballert, als für einen gute Umwälzung mit LH benötigt wird - wenn eben das Setup auf LH Betrieb ausgelegt wurde.
Man sollte deshalb nicht alles pauschal schlechtreden.
Die Beurteilung von Herrn Kammerer fand ich in dem betreffenden Blog jedoch ausgesprochen fair.
Gruß Georg

_________________
Teichneubau 2016, 30.000 l + 6.000 l Filter , http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=1&t=21821
Trommelfiltereigenbau, Teichsteuerung mit Siemens Logo http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=14&t=21321
2 Luftheber DN 160 im Parallelbetrieb mit je 1 Secoh 60, 3 UVC je 40 W im Edelstahlreaktor


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2019 22:43 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 03.Jan 2013 13:07
Cash on hand:
3.327,19 Taler

Beiträge: 635
Da kann man nichts hinzuzufügen :)

Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk

_________________
____________________
Viele Grüße
Dennis
____________________


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 09.Jan 2019 19:26 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: So 19.Feb 2012 23:28
Cash on hand:
83,41 Taler

Beiträge: 451
Wohnort: Vreden
Hallo Florian

Ich habe mir gerade deinen ersten Beitrag hier noch mal angeschaut und bin durch die vielen Beiträge zum Luftheber und der Gesamtgasübersättigung da anderer Meinung.

Was erhöht den CO2 Wert:
Einblasen von viel Luft unter Druck.
Daraus schließe ich das um so tiefer du einbläßt um so mehr steigt dein CO2 Wert.
Ich meine das zeigten auch Meßwerte vom Pfiffikus nach einem Luftheber.

Was senkt den CO2 Wert:
Bewegung an der Oberfläche.

Wenn du also auch ohne Belüftung den einen Rücklauf der normalen Pumpe zur Oberfläche machst, treibst du durch die Bewegung CO2 aus.

Vielleicht helfen uns mal die Wissenden, erhöht oder senkt ein Luftheber nun den CO2-Wert?

Gruß
Norbert

_________________
http://www.airliftsieve.de
Koigewicht und Teichrechner
Luftheber


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 09.Jan 2019 20:09 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14.Nov 2005 20:39
Cash on hand:
9.036,48 Taler

Beiträge: 14133
Wohnort: 07548 Gera
Hallo Norbert,

Geisy hat geschrieben:
Daraus schließe ich das um so tiefer du einbläßt um so mehr steigt dein CO2 Wert.
Ich meine das zeigten auch Meßwerte vom Pfiffikus nach einem Luftheber.
CO² habe ich nicht gemessen.


Pfiffikus,
der nur O² und N² beobachtet hat


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 10.Jan 2019 0:00 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 05.Jan 2016 10:13
Cash on hand:
452,74 Taler

Beiträge: 927
Wohnort: 31234 bei Peine
Geisy hat geschrieben:
Hallo Florian

Ich habe mir gerade deinen ersten Beitrag hier noch mal angeschaut und bin durch die vielen Beiträge zum Luftheber und der Gesamtgasübersättigung da anderer Meinung.

Was erhöht den CO2 Wert:
Einblasen von viel Luft unter Druck.
Daraus schließe ich das um so tiefer du einbläßt um so mehr steigt dein CO2 Wert.
Ich meine das zeigten auch Meßwerte vom Pfiffikus nach einem Luftheber.

Was senkt den CO2 Wert:
Bewegung an der Oberfläche.

Wenn du also auch ohne Belüftung den einen Rücklauf der normalen Pumpe zur Oberfläche machst, treibst du durch die Bewegung CO2 aus.

Vielleicht helfen uns mal die Wissenden, erhöht oder senkt ein Luftheber nun den CO2-Wert?

Gruß
Norbert


Norbert, seit ich aufgehört habe zu Lufthebern ist mein pH Wert in 2018 auf bis zu 7,4 gefallen.
Jetzt frag nochmal was den CO2 verringert und was erhöht.
Die Frage ist doch nun schon mehrfach beantwortet worden.
Das Thema ist durch.

_________________
Gruß
Florian

YouTube-Koi-Kanal https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
DAS KOIFUTTER http://www.das-koifutter.de

30.000l, 170cm tief, 12 Koi 50-70cm, PP35 Trommelfilter, 2 Kubik Biofilter mit Japanmatten und statischen Helix, Umwälzung rund 35 Kubik die Stunde, selbst geplant, selbst gebaut, Abdichtung mit flexibler Dichtschlämme.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 10.Jan 2019 7:52 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: So 19.Feb 2012 23:28
Cash on hand:
83,41 Taler

Beiträge: 451
Wohnort: Vreden
Hallo Florian

Bewegung an der Oberfläche treibt CO2 aus.
Du hast den Luftheber abgeschaltet und die Rückläufe, Bewegung an der Oberfläche, reduziert.
Bist du dir sicher das es der Luftheber und nicht die Rückläufe waren?

Optimale Luftheber können mit 1L Luft mehr als 13L Wasser bewegen, wie weit warst du davon weg?
Wenn du dich Bewußt dafür entschieden hast weit davon weg zu sein wegen deiner Filterkette und deswegen viel mehr Luft einzublasen, liegt es dann am Luftheber?

Gruß
Norbert

_________________
http://www.airliftsieve.de
Koigewicht und Teichrechner
Luftheber


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 10.Jan 2019 9:12 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
8.818,32 Taler

Beiträge: 2274
Wohnort: 670..
Mit einem Ltr. Luft 13 Ltr. Wasser bewegen.......

:mrgreen: Ich denke du meinst wahrscheinlich die Min.

Da hätte meiner mit 200 Ltr. 156.000 Ltr. Bewegen müssen........

Gruß Jürgen

_________________
Mein Teich:
https://www.youtube.com/watch?v=bQ380gUdcew&t=0s
Mein Filter:
https://www.youtube.com/watch?v=tOKGC3X1-Ak&t=0s


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Di 18.Jun 2019 11:45 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Do 10.Jan 2019 9:22 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 25.Mär 2014 19:59
Cash on hand:
1.333,70 Taler

Beiträge: 282
Hallo ,
kann mir einer mal erklären,warum meine Koi sich prächitg entwickeln,obwohl ich diese Werte habe:
KH= 1,4
pH= 8,3
CO2 laut Tabelle dann = 0

Laut Internet sollten da auch die Pflanzen schlecht wachsen . Sie gedeihen jedoch prächtig.
Und auch der Biofilter schlecht arbeiten. Habe aber keine Probleme .
Und ich habe "nur" 1 Koi auf 14 m3 Wasser .Daher auch sehr wenig CO2 Produktion der Fische.

Das Ausgangswasser hat eine KH=1,6 und einen pH von 7,2 .

Ich habe aber keinen sterilen Koiteich sondern einen "Naturteich" mit Koi , mit Bodengrund und Pflanzen etc....

Sind evtl. die vielen Kleinstlebewesen und die ansterbenden Pflanzen etc. im Teich grosse CO2 Produzierer?? Doch dann müsste ich doch einen anderen KH bzw. pH haben ??

Das einzige das meine Koi "selten" machen ist Kiemenspülen - mal Wochen gar nicht und dann einige Tage vermehrt - evtl. wegen dem fehlenden CO2 .
Das gleiche gilt für das Springen - mal Wochen gar nicht und dann einige Tage öfters - am liebsten so 2-3 Sprünge hintereinander .

Ich will aber meinen Teich nicht mit chem. Mitteln aufhärten . Und das Geblubber habe ich schon auf ein Mindestmaß reduziert .

Danke für euere Antworten .

Danke und lg Charly

_________________
Teich mit Koi
220m3
16 Koi bis 85 cm
1xEBF 500 Eigenbau
2x Smartpond EBF 800
2x Flowfriend
3x Oase Gravity
100W Tauch UVC Amalgam


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10.Jan 2019 9:44 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 05.Jan 2016 10:13
Cash on hand:
452,74 Taler

Beiträge: 927
Wohnort: 31234 bei Peine
Geisy hat geschrieben:
Hallo Florian

Bewegung an der Oberfläche treibt CO2 aus.
Du hast den Luftheber abgeschaltet und die Rückläufe, Bewegung an der Oberfläche, reduziert.
Bist du dir sicher das es der Luftheber und nicht die Rückläufe waren?

Optimale Luftheber können mit 1L Luft mehr als 13L Wasser bewegen, wie weit warst du davon weg?
Wenn du dich Bewußt dafür entschieden hast weit davon weg zu sein wegen deiner Filterkette und deswegen viel mehr Luft einzublasen, liegt es dann am Luftheber?

Gruß
Norbert

Okay hier scheint ein Missverständnis vorzuliegen.
Ich arbeite weiterhin mit einem Rücklauf in den Teich, der die Wasseroberfläche stark bewegt.
Dadurch habe ich natürlich weiterhin einen Gasaustausch, was auch beabsichtigt ist.
Und zwar hole ich mir damit unter anderem auch Sauerstoff rein.

Was den "optimalen Luftheber" angeht; den hatte ich sicher nicht.
Allerdings hatte das weniger mit meiner Filterkette zu tun, als viel mehr damit, das er vielleicht 5-10cm zu hoch eingebaut war.
Umwälzung war okay.
Nach meinem Empfinden aber nicht genug.
Und vor allem hatte ich die besagten Probleme im Gashaushalt.

Nach Umstellung hatte ich weder die besagten Probleme und gleichzeitig eine nach meinem Empfinden deutlich bessere Umwälzung.
Das Problemfreie Jahr 2018 bestärkt mich in meinen Entscheidungen.

Ich bleibe also dabei dass Luftheberteiche gut geplant sein sollten und in Abhängigkeit der vorliegenden Wasserparameter bewertet werden müssen. Ich bin weder gegen, noch für Luftheber. Nur funktionieren müssen Sie, was bei mir nicht der Fall war.

_________________
Gruß
Florian

YouTube-Koi-Kanal https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You
DAS KOIFUTTER http://www.das-koifutter.de

30.000l, 170cm tief, 12 Koi 50-70cm, PP35 Trommelfilter, 2 Kubik Biofilter mit Japanmatten und statischen Helix, Umwälzung rund 35 Kubik die Stunde, selbst geplant, selbst gebaut, Abdichtung mit flexibler Dichtschlämme.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 10.Jan 2019 10:19 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mo 07.Sep 2015 21:13
Cash on hand:
2.476,15 Taler

Beiträge: 1040
pipoharley hat geschrieben:
Hallo ,
kann mir einer mal erklären,warum meine Koi sich prächitg entwickeln,obwohl ich diese Werte habe:
KH= 1,4
pH= 8,3
CO2 laut Tabelle dann = 0

Laut Internet sollten da auch die Pflanzen schlecht wachsen . Sie gedeihen jedoch prächtig.
Und auch der Biofilter schlecht arbeiten. Habe aber keine Probleme .
Und ich habe "nur" 1 Koi auf 14 m3 Wasser .Daher auch sehr wenig CO2 Produktion der Fische.

Das Ausgangswasser hat eine KH=1,6 und einen pH von 7,2 .



Wieviel Luft in l/min bringst du wie und wo ein?

Es kann alles durchaus daran liegen, daß ggf. die Messtechnik Toleranzen und Fehler hat....
Man :wink: ist ja Heutzutage kaum in der Lage die Temperatur des Wassers korrekt zu ermitteln...

Wenn Du einen LH am laufen hättest, dann wüsste man schon sofort, warum ggf. der ph so hoch ist. (Ironie) :wink:

Wenn Fische OK sind....würde ich alles so lassen, wie es ist. :wink:

Bei Auffälligkeiten, die als vermutete Ursache zuviel oder zuwenig Lufteintrag ins Wasser haben könnten kannst Du ja auch immer etwas leicht verändern und messen.....um zu sehen, wo die "Tendenz" hingeht.
Bei dem Teichvolumen/ Besatz und Temp. um 20°C kannst Du ggf. auch mal "vorsichtig" die Belüftung ausschalten oder reduzieren....O2 messen....
Wäre interessant, ob sich der ph Wert wohin ändert.....

Aber insbesondere bei der Ermittlung der "Wasserparameter" kann es da zu Fehlanzeigen und dann Interpretationen kommen.

Vielleicht kann Florian/ Teich4you hier einmal etwas zur korrekten Ermittlung des ph-Wertes berichten.
Er hatte da glaube ich Erfahrungen mit verschiedenen Geräten/ Messverfahren gemacht. :hallo:

_________________
Schwimmteich 120m³ mit kleinen Fehlern und 3 Fischen

http://www.teichbau-forum-naturagart.de ... edl-berlin
Polymare TrommelfilterOptimierung:
viewtopic.php?f=14&t=21119
Teichsteuerung Siemens LOGO
viewtopic.php?f=14&t=21321
Luftheberbau DN 200
http://www.hobby-gartenteich.de/xf/thre ... -2m.44737/
Lufthebermesswerte nach geisy:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... li=1#gid=0


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de