Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Do 21.Jun 2018 17:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 01.Nov 2017 16:25 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 07.Dez 2008 21:54
Cash on hand:
6.710,10 Taler

Beiträge: 5618
Wohnort: Schwerin
Hallo Florian,

damit das hier nicht so einseitig wird, zur Info mal ein Beitrag von heute aus einem Nachbarforum:

Grüße
Ich benötige eure Hilfe!!!!
Seit ca. 14 Tagen ist meine Sammelkammer undicht. Die Kammern wurden alle mit Dichtschlämme versiegelt, sind bis auf eine alle dicht.
Nach mehrfachem nacharbeiten, läuft immer noch Wasser weg.
Was kann ich machen? Wäre es denkbar nach dem Austrocknen der Kammer, mit einem Kunstharz alles einzustreichen-Rollen?
Ich bitte um schnellst mögliche Tipps!!!!!!!

Quelle: http://foren.koi.de/viewtopic.php?f=13&t=10396

Vielleicht liest hier ja jemand mit, der Michael einen Tipp geben kann, wie man solche Dichtschlämmelecks abdichten kann, ohne eine Folie einzuschweißen.

_________________
Tschüß Ekki


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 01.Nov 2017 16:38 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 25.Mär 2007 9:06
Cash on hand:
861,71 Taler

Beiträge: 305
Wohnort: Schweriner Ecke
Das selbe hatte ich auch in der Filterkammern. Ich konnte das gar nicht glauben aber ich habe in 24 Stunden fast 300 Liter Wasser verloren. Und glaubt mir ich mache Dichtschlämme nicht zum ersten Mal. Ende vom Lied war das ich auch die Kammern in PE habe schweißen lassen. Seit dem ist alles supi. Wenn sich bei dem Teich nur ein wenig was setzt dann hält das keine Dichtschlämme und dann geht die Arbeit richtig los.

_________________
Liebe Grüße Toralf


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 01.Nov 2017 17:03 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17.Jun 2009 8:36
Cash on hand:
626,86 Taler

Beiträge: 1919
Wohnort: Am rechten unteren Niederrhein
Halllo,

dass Gleiche hatte ich auch in meiner Filterkammer.

Setzrisse entstanden durch eine Baustelle/Fahrbahnerneuerung auf der Straße. Die Walzenerschütterungen haben ganze Arbeit geleistet und das Mitte Dezember, Wasserverlust von 300-400 Liter am Tag. Ich weiß noch, dass es sehr schwer war, den Teich vom gemauerten Filter zu trennen, sodass kein Wasser mehr im Winter verloren ging. :roll:

Eine Nachabdichtung war zwecklos. Kammern würde ich heute nicht mehr mit Dichtschlemme abdichten wollen.
Ein Teich in Betonbauweise kann ich mir jedoch weiterhin gut vorstellen.

_________________
Grüße vom rechten unteren Niederrhein
von Jockel-baer alias Jörg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 01.Nov 2017 17:59 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 29.Mai 2015 17:17
Cash on hand:
7.133,76 Taler

Beiträge: 510
Hallo Florian,
ich denke Ekki hat Recht, deshalb hier nochmals eine Ergänzung.
Du hast es in Deinem video schon richtigerweise beschrieben, aber trotzdem sollte es ausdrücklich nochmals erwähnt werden.
Die Dichtschlämme funktioniert theoretisch gut, wenn
1. die Konstruktion des Beckens absolut "stabil" ist, zur Vermeidung unzulässig großer Verformungen bzw. Rissbreiten
2. die Konstruktion ausreichend lange abgebunden / konsolidiert / getrocknet etc. ist
2. alle Streicharbeiten extrem sorgfältig unter definierten Bedingungen (trocken, warm, keine direkte Sonne, möglichst staubfrei etc.)
ausgeführt werden.

Das Problem liegt in der praktischen Anwendung, insbesondere wenn das von Laien ausgeführt wird.
Wenn ein Laie ein Becken baut, sind eben Verformungen und z.B. Schwindrisse etc. häufig die Regel
(auch bei mir sind "planmäßige" Schwindrisse aufgetreten)
Und wenn bei 100.000 dm² (100 m²) Beckenfläche nur ein dm² nicht richtig ausgeführt wurde, ist das Becken nicht dicht !
Das ist eben ein sehr hohes Ausführungsrisiko. Und wenn es nicht dicht ist, findet man die Leckage kaum.

vergleich zur günstigen PVC-Folie:
PVC 1,5 mm kostet mit Vlies ca. 7 € also Materialeinsatz genau so viel und ist in Verbindung mit dem Vlies sehr unempfindlich bezügl. Rissen in der Konstruktion etc..
Ein Becken in PVC-schweißen geht schnell und ist auf den m² bzw. das Gesamtbudget betrachtet nicht so teuer.
Das Risiko ist viel geringer, weil sich die Stöße der geraden Bahnen sehr einfach und sicher zusammenfügen lassen.
Wo vielleicht mal was passieren könnte, sind die Ecken. Hier gibt es bestimmte Falt-Schnitttechniken, die ein guter Schweißer aus dem FF beherrscht. Hat ein Becken eine Flachwasserzone sind es 6 Ecken, die vielleicht kritisch wären.

Letztendlich ist es immer eine Kosten- / Risiko-Abschätzung, die immer zugunsten der Folie ausfällt!
Wer hier sparen will, geht eben ein deutlich höheres Risiko ein. Das sollte man wissen.
Gruß Georg

_________________
Teichneubau 2016, 30.000 l + 6.000 l Filter , http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=1&t=21821
Trommelfiltereigenbau, Teichsteuerung mit Siemens Logo http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=14&t=21321
2 Luftheber DN 160 im Parallelbetrieb mit je 1 Secoh 60, 2 UVC je 40 W in Edelstahltunnel


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 01.Nov 2017 18:03 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13.Jul 2007 11:15
Cash on hand:
2.742,28 Taler

Beiträge: 5773
Wohnort: Köln
War da nicht auch irgend so eine Granate, der seine Innenhälterung mit Dichtschlämme dichten wollte?

Die dann sprudelte wie ein Whirlpool...

Der dann auf die Idee kam, das Ganze mit Toilettenpapier abzudichten?

Da habe ich übrigens geweint, als ich das gelesen habe.... :mrgreen:

_________________
Grüsse aus Köln
Thomas

Wiremesh Highfil 100
Flowfriend 2 Stück
Relativ viel Input über meinen Teich,usw. gibt es hier:
http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=55&t=4524&start=130
http://www.youtube.com/watch?v=qA59P5CaKeM
[url]https://www.youtube.com/user/ThomasHischer[/url]


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 01.Nov 2017 18:20 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
7.157,59 Taler

Beiträge: 1809
Wohnort: 670..
showa65 hat geschrieben:
War da nicht auch irgend so eine Granate, der seine Innenhälterung mit Dichtschlämme dichten wollte?

Die dann sprudelte wie ein Whirlpool...

Der dann auf die Idee kam, das Ganze mit Toilettenpapier abzudichten?

Da habe ich übrigens geweint, als ich das gelesen habe.... :mrgreen:


Ja an das kann ich mich auch gut erinnern :D

http://www.koi-live.de/ftopic45078-0-asc-60.html

Ab Seite 5 bekommt man die Anleitung dazu........

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 01.Nov 2017 21:10 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Fr 03.Mai 2013 22:15
Cash on hand:
556,06 Taler

Beiträge: 108
Wohnort: Aalen
HrHr, ja das hatte echt Unterhaltungswert :).

Die Hütte sah ansonsten ja recht ordentlich aus, ist mir schleierhaft wieso man ausgerechnet bei der Abdichtung sparen will.

_________________
Gruß
Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Do 21.Jun 2018 17:30 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Mi 13.Jun 2018 14:38 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 05.Jan 2016 10:13
Cash on hand:
600,81 Taler

Beiträge: 779
Wohnort: 31234 bei Peine
Hätte ich ja fast vergessen dieses Thema hier ;)


Link zum Video

_________________
Gruß
Florian

YouTube-Koi-Kanal https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You

30.000l, 170cm tief, 11 Koi 50-70cm, PP35 Trommelfilter, 2 Kubik Biofilter mit Japanmatten und statischen Helix, Umwälzung rund 35 Kubik die Stunde, selbst geplant, selbst gebaut, Abdichtung mit flexibler Dichtschlämme.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 20.Jun 2018 23:33 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27.Jan 2006 19:25
Cash on hand:
146,88 Taler

Beiträge: 6417
Wohnort: karlsruhe -rastatt
Dichtschlämme nach 7 jahren


hallo Florian,


wollte auch mal kurz meine Erfahrung zu dichtschlämme mit ein paar jahren mehr auf dem buckel wiedergeben :wink:

dabei handelt es sich zum glück um einen kleinen ausgelagerten, nicht systemrelevanten pflanzenteich, welcher sowohl am eingang wie auch ausgang zum hauptteich leicht abzuschotten ist!!


-- verwendet wurde hochwertigste dauerelastische 2 Komponenten dichtschlämme aus dem Fachhandel (Schomburg aquafin 2K)

-- verarbeitung absolut fachgerecht mit 3 deckanstrichen

-- alter ca. 7 jahre

-- aktuell drückt an mehreren stellen am rand wasser nach außen was mich dazu bewog mir die sache mal näher anzuschauen.


FAZIT: dichtschlämme ist absolut ausgehärtet und steif, sie hat sich flächig von der wand abgelöst, bei der geringsten berührung bricht sie und man kann sie flächig als größere platte rausnehmen - korrekte reparatur - vollsanierung !!!



ich wünsche dir in ein paar jahren viel vergnügen und hoffentlich ein geiles video :lol:

_________________
gruß jürgen
--------------------------------------------------------------------------------------

www.teichtech.de


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 21.Jun 2018 5:44 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 07.Dez 2008 21:54
Cash on hand:
6.710,10 Taler

Beiträge: 5618
Wohnort: Schwerin
:mrgreen:

_________________
Tschüß Ekki


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de