Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Fr 14.Dez 2018 11:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Um eine effektive Hilfe der Forenuser zu bekommen, ist es hilfreich, vor dem Erstellen eines neuen Themas in der Rubrik Krankheiten, genaue Angaben zum Teich und den Gegebenheiten vor Ort zu machen. Folgende Punkte sollten immer mit angegeben werden.


Das sind die wichtigsten Fragen, die vorab dem Forenusern mitgeteilt werden sollten, anhand dieser kann schon einiges ausgeschlossen werden. Dieser Fragenkatalog kann einfach kopiert und in eure Anfrage eingesetzt werden.


Hast Du den Wohnort oder wenigstens die Postleitzahl in (3 Stellen reichen) deinem Profil angegeben? Hier kann ein User aus der Nähe oft mal schnell an den Teich kommen, und nach dem Rechten sehen.

Viele Themen sind schon sehr oft gestellt worden, und hier ist die Suchfunktion sehr hilfreich, da manch erfahrene User nicht gerne zum 100. Mal die gleiche Frage beantworten möchte.

Auch ist es hilfreich, sich zu einzelnen Themen hier in der Enzyklopädie einzulesen. Hier wurde das Beste aus dem Forum zusammengetragen, und viele Fragen auch hier sehr schnell beantwortet.

Achtung eine Ferndiagnose im Internet oder per Telefon kann nur ein Anhaltspunkt sein, um auf Probleme aufmerksam zu machen. Keinesfalls sollte man sich ungeprüft darauf verlassen! Auch sollten Dosierungen von Medikamenten etc. noch einmal überprüft werden. Hier gab es schon oft Zahlendreher, Komma falsch gesetzt etc.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mo 16.Apr 2018 10:16 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 16.Apr 2018 9:42
Cash on hand:
187,15 Taler

Beiträge: 25
Hallo zusammen,

unter Sonstiges habe ich mich kurz vorgestellt.

Im Winter hatte ich fünf grosse Gold-Fische mit Flossenfäule. Hatte ich vor der Sanierung des Teiches nie gehabt.

Aktuell habe ich einen kleinen Koi hier, den ich auch schon einmal im Salzbad hatte. Danach ging es ihm besser, er frisst und ist auch in geselliger Runde unterwegs. Nun bildet sich um seinen Kragen so ein gelber Ring. Hier auf dem Land habe ich keinen Arzt, der sich mit Fischen auseinandersetzt. Könntet Ihr ein Blick auf das schlechte Bild werden und mir Eure Meinung mitteilen? Hat der Kleine noch eine Chance?

Dateianhang:
Image-1.jpg
Image-1.jpg [ 368.66 KiB | 873-mal betrachtet ]


Die aktuellen Werte wurden, wenn möglich, per SenEye-Device ermittelt und per JBL-Tropfen bestätigt:

- PH zwischen 7.8 und 8.1
- Sauerstoff bei 10 mg/l
- Carbonathärte bei 10 (sicher wegen ph-Stabilisierer)
- Gesamthärte bei 8
- Nitrit bei 0,025
- NH4 bei 0,1 mg/ l
- Ammoniak 0,06 (laut Nachlesen geht es aber erst bei 1,5 los mit Alarm?)
- kein Salz im Teich
- Temp. zwischen 14 und 17 Grad (50% ist Flachwasserzone mit 0,5m Tiefe)

Optik/ Geruch: Keine Algen. Angenehmer Wald-Geruch. Nach geringem Füttern kleine Luftblasen und Schaumwölkchen. UVC ist noch aus,
da ich die Bio-Masse in den Filtern aufbauen will.

Den für mich neuen Infos nach, hätte ich regelmässig Wasserwechsel und im Winter den Filter durchlaufen lassen müssen. Zudem keinen
PH-Stabilisator zugeben sollen. Das wird ab sofort erledigt.

Habt Ihr eine erste Info?

Danke Euch für den Support

MCH

_________________
MCH

--------------------------------------

Teich
- 10 m3 Kegelzone (bis 1,30 tief)
- 08 m3 Flachwasserzone (0,50 Tief)

Derzeit verbaute Technik:

Pumpen
AquaMax Eco Expert 26000 (ausgelitert 20.000 Liter)
AquaMax Eco Twin 30000 mit Sateliit (ausgelitert 14.000 Liter)

Filter
ProfiClear Premium TF-L gepumpt EGC
2x ProfiClear Premium Moving Bed Modul
ProfiClear Premium Individualmodul (mit Siporax 25 und 8x PhosLess)

Sonstiges
Lüfter, 3x AquaOxy 2000
UVC, Bitron Eco 120 W
Fontäne, Aquarius Universal Premium 12000
Stromverteiler, InScenio FM-Master WLAN
Stromverteiler, InScenio FM-Master WLAN EGC


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mo 16.Apr 2018 17:22 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 07.Dez 2008 21:54
Cash on hand:
6.986,38 Taler

Beiträge: 5730
Wohnort: Schwerin
Hallo MCH?

Kann es sein, dass der kleine Koi halb in ein Rohr (Pumpe?) geschwommen ist und sich dabei die Schleimhaut und die Schuppen stark verletzt und an diesen Stellen jetzt pilzartige Aufwüchse hat?

_________________
Tschüß Ekki


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mo 16.Apr 2018 17:24 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 07.Dez 2008 21:54
Cash on hand:
6.986,38 Taler

Beiträge: 5730
Wohnort: Schwerin
Obwohl es nach genauem Betrachten so aussieht, als wäre die dickste Stelle der Kopf und nicht der Körper (der fällt nach den Kiemen arg ein).



Dann kann er nur rückwärts in das Rohr geschwommen und stecken geblieben sein. :lol:

_________________
Tschüß Ekki


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mo 16.Apr 2018 17:39 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mi 02.Apr 2014 20:44
Cash on hand:
5.605,87 Taler

Beiträge: 1535
Wohnort: 15xyz
Also soweit es die Bildqualität gestattet tippe ich auch auf massive Verpilzung.

_________________
Gruß Ronny


Jedes Ding hat drei Seiten:
Eine die du siehst, eine die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mo 16.Apr 2018 18:48 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Fr 02.Jan 2009 9:47
Cash on hand:
376,10 Taler

Beiträge: 5894
Wohnort: Lappersdorf
Ist ein wenig Glaskugellesen mit dem Bild. Was augenscheinlich auffällt, der Koi ist extrem unterernährt. Tiefste Stelle ist 0,5 m? Dann dürfte es ziemlich ungemütlich geworden sein. Denke die Temperaturschwankungen könnte der Kleine nicht so gut wegstecken. Sieht ehrlich nicht gut für den Koi aus.

_________________
Gruß Robert

www.koifutterhandel.de


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mo 16.Apr 2018 19:08 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 16.Apr 2018 9:42
Cash on hand:
187,15 Taler

Beiträge: 25
Danke Euch, vorab!

Der Teich hat zwei Tiefenbereiche. 0,5 und 1,80. Habe ich versäumt, mitzuteilen.

Gerade habe ich einen Beitrag gelesen, dass ein Koi von einer Kröte besprungen worden ist. Da sah das dann ähnlich aus.

Wie auch immer, den möglichen Pilz kann man nur mit Antibiotika behandeln? Also in ein Extra-Kübel und dann salzen und AB?

Es ist wirklich ein Kreuz, dass ich den Teich im letzten Herbst komplett saniert und dann noch neue Tiere reingelassen habe, obwohl es Probleme mit dem Wasser gab durch die fehlenden Bakterien und das normale Futter. Hätte mich nicht auf irgendwelche Aussagen verlassen sollen. Passiert nicht noch einmal beim Teich...

Hoffe, er kommt durch. Fressen tut er jedenfalls so wie die Anderen.

Halte Euch auf dem Laufenden....

MCH

_________________
MCH

--------------------------------------

Teich
- 10 m3 Kegelzone (bis 1,30 tief)
- 08 m3 Flachwasserzone (0,50 Tief)

Derzeit verbaute Technik:

Pumpen
AquaMax Eco Expert 26000 (ausgelitert 20.000 Liter)
AquaMax Eco Twin 30000 mit Sateliit (ausgelitert 14.000 Liter)

Filter
ProfiClear Premium TF-L gepumpt EGC
2x ProfiClear Premium Moving Bed Modul
ProfiClear Premium Individualmodul (mit Siporax 25 und 8x PhosLess)

Sonstiges
Lüfter, 3x AquaOxy 2000
UVC, Bitron Eco 120 W
Fontäne, Aquarius Universal Premium 12000
Stromverteiler, InScenio FM-Master WLAN
Stromverteiler, InScenio FM-Master WLAN EGC


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mo 16.Apr 2018 19:10 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 16.Apr 2018 9:42
Cash on hand:
187,15 Taler

Beiträge: 25
edekoi hat geschrieben:
Obwohl es nach genauem Betrachten so aussieht, als wäre die dickste Stelle der Kopf und nicht der Körper (der fällt nach den Kiemen arg ein).



Dann kann er nur rückwärts in das Rohr geschwommen und stecken geblieben sein. :lol:


Hm, ein Rohr habe ich nicht für den Wasserfluss. Ggfs. die Frösche/ Kröten, die ihn bestiegen haben? Quarantäne oder Exitus?

Danke!

_________________
MCH

--------------------------------------

Teich
- 10 m3 Kegelzone (bis 1,30 tief)
- 08 m3 Flachwasserzone (0,50 Tief)

Derzeit verbaute Technik:

Pumpen
AquaMax Eco Expert 26000 (ausgelitert 20.000 Liter)
AquaMax Eco Twin 30000 mit Sateliit (ausgelitert 14.000 Liter)

Filter
ProfiClear Premium TF-L gepumpt EGC
2x ProfiClear Premium Moving Bed Modul
ProfiClear Premium Individualmodul (mit Siporax 25 und 8x PhosLess)

Sonstiges
Lüfter, 3x AquaOxy 2000
UVC, Bitron Eco 120 W
Fontäne, Aquarius Universal Premium 12000
Stromverteiler, InScenio FM-Master WLAN
Stromverteiler, InScenio FM-Master WLAN EGC


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Fr 14.Dez 2018 11:53 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mo 16.Apr 2018 20:34 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 07.Dez 2008 21:54
Cash on hand:
6.986,38 Taler

Beiträge: 5730
Wohnort: Schwerin
Antibiotika wirken nicht gegen Pilze.

_________________
Tschüß Ekki


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mo 16.Apr 2018 21:01 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 16.Apr 2018 9:42
Cash on hand:
187,15 Taler

Beiträge: 25
Stimmt - das habe ich mit den Bakterien verwechselt. Also ein Fungizid? Aber wir bringt man das "auf" den Koi...?

_________________
MCH

--------------------------------------

Teich
- 10 m3 Kegelzone (bis 1,30 tief)
- 08 m3 Flachwasserzone (0,50 Tief)

Derzeit verbaute Technik:

Pumpen
AquaMax Eco Expert 26000 (ausgelitert 20.000 Liter)
AquaMax Eco Twin 30000 mit Sateliit (ausgelitert 14.000 Liter)

Filter
ProfiClear Premium TF-L gepumpt EGC
2x ProfiClear Premium Moving Bed Modul
ProfiClear Premium Individualmodul (mit Siporax 25 und 8x PhosLess)

Sonstiges
Lüfter, 3x AquaOxy 2000
UVC, Bitron Eco 120 W
Fontäne, Aquarius Universal Premium 12000
Stromverteiler, InScenio FM-Master WLAN
Stromverteiler, InScenio FM-Master WLAN EGC


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diagnose: Koi-Krankheit
BeitragVerfasst: Mo 16.Apr 2018 21:06 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 28.Feb 2012 14:39
Cash on hand:
334,13 Taler

Beiträge: 432
Wohnort: Mönchengladbach
Vielleicht holst du ihn erst mal raus in eine Wanne damit er genauer angeschaut werden kann.
Fotos machen, dann kann man dir bestimmt bessere Ratschläge geben.

Gruß Lars


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de