Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Mi 22.Aug 2018 6:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 567 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55 ... 57  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 06.Feb 2018 12:29 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
7.269,07 Taler

Beiträge: 1843
Wohnort: 670..
Scheinbar habe ich mit meinem Wohnort schon Glück :D Es gab bisher noch keinen Tag an dem mein Thermometer unter die Null Grad Grenze gerutscht ist. Und laut Wettervorhersage wird sich da kaum was ändern. Hatte schon in meinem großen derzeit unbewohnten Teich schon eine Strömungspumpe installiert das der mir nicht cm dick einfriert. Bisher noch nicht in den Betrieb gegangen. Jetzt werden sich einige Fragen für was der Aufwand??? Ich muss den Teich die nächsten Tage leer pumpen weil ich diesen von der Tiefe von momentan 2,40 m auffüllen lasse auf ca 1,60 m dann wäre es fatal wenn er zugefroren wäre. Wenn ich jetzt nicht in die Gänge komme wird es wieder sehr schwierig den Pe Schweißer der mir den neuen Boden einschweißt zu bekommen das ich rechtzeitig den Teich spätestens im Mai wieder in Betrib nehme.

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 06.Feb 2018 12:50 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 12.Feb 2006 12:59
Cash on hand:
319,14 Taler

Beiträge: 1408
Wohnort: Wolfsburg
Hallo Florian
Bei uns waren die letzte Zeit ungefähr die gleichen Temperaturen.Unser Teich kühlt nicht so schnell aus.Das größere Luftvolumen über dem Wasser puffert wohl so einiges ab.
Sind momentan bei 8Grad. Wenn es noch eine Woche so kalt bleibt und dabei etwas Sonnenschein ist glaube ich nicht das wir auf 6Grad abfallen werden.
mfg.Horst

_________________
Teichvolumen 30m³,Teichtiefe2,15m
Pflanzteich 11m³,
Filter mit Einlaufkammer und Eigenbautrommler
Helixvortex bewegt
Pumpenkammer mit Linnpumpe und SR
2x Bodenablauf ,1xSkimmer
4x Teicheinlauf
Bachlauf aus Pflanzenteich


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Di 06.Feb 2018 14:02 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 05.Jan 2016 10:13
Cash on hand:
853,28 Taler

Beiträge: 814
Wohnort: 31234 bei Peine
horst hat geschrieben:
Hallo Florian
Bei uns waren die letzte Zeit ungefähr die gleichen Temperaturen.Unser Teich kühlt nicht so schnell aus.Das größere Luftvolumen über dem Wasser puffert wohl so einiges ab.
Sind momentan bei 8Grad. Wenn es noch eine Woche so kalt bleibt und dabei etwas Sonnenschein ist glaube ich nicht das wir auf 6Grad abfallen werden.
mfg.Horst


Hallo Horst,

das wäre für mich ein Anreiz meine Abdeckung für den nächsten Winter zu überdenken.
So wie bei euch bekomme ich das baulich nicht hin, aber eine Art Kastenform um das Luftvolumen zu erhöhen wäre vielleicht denkbar.
Als Nachteil kommt bei mir momentan auch hinzu, dass die tief stehende Sonne durch unseren Zaun fast auf den Zentimeter genau geblockt wird.
Würde die Sonne die Platten auch nur für 1-2 Stunden am Tag erreichen, hätte ich enorme solare Temperaturgewinne.
Auch hier könnte mir eine höhere Abdeckung weiter helfen, so dass ich aus dem Schatten des Zaunes heraus komme.

_________________
Gruß
Florian

YouTube-Koi-Kanal https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You

30.000l, 170cm tief, 11 Koi 50-70cm, PP35 Trommelfilter, 2 Kubik Biofilter mit Japanmatten und statischen Helix, Umwälzung rund 35 Kubik die Stunde, selbst geplant, selbst gebaut, Abdichtung mit flexibler Dichtschlämme.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 07.Feb 2018 18:45 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: So 16.Okt 2011 20:45
Cash on hand:
349,81 Taler

Beiträge: 1737
Palatia hat geschrieben:
Scheinbar habe ich mit meinem Wohnort schon Glück :D Es gab bisher noch keinen Tag an dem mein Thermometer unter die Null Grad Grenze gerutscht ist. Und laut Wettervorhersage wird sich da kaum was ändern. Hatte schon in meinem großen derzeit unbewohnten Teich schon eine Strömungspumpe installiert das der mir nicht cm dick einfriert. Bisher noch nicht in den Betrieb gegangen. Jetzt werden sich einige Fragen für was der Aufwand??? Ich muss den Teich die nächsten Tage leer pumpen weil ich diesen von der Tiefe von momentan 2,40 m auffüllen lasse auf ca 1,60 m dann wäre es fatal wenn er zugefroren wäre. Wenn ich jetzt nicht in die Gänge komme wird es wieder sehr schwierig den Pe Schweißer der mir den neuen Boden einschweißt zu bekommen das ich rechtzeitig den Teich spätestens im Mai wieder in Betrib nehme.

Gruß Jürgen

Ich muss immer wieder staunen, was MK mit seinen ständigen Blogs erreicht :hammer3:

lg
Roland

_________________
GEHT NICHT - GIBTS NICHT
www.koi-teich.at

MEIN YOUTUBE KOI KANAL


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 07.Feb 2018 19:36 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Fr 06.Jan 2006 11:51
Cash on hand:
495,13 Taler

Beiträge: 1246
Wohnort: TIROL
Roland du hat vollkommen Recht absoluter Schwachsinn ich frag mich immer wie die Koi die tiefen Naturteiche in Japan überleben.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 07.Feb 2018 20:12 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 05.Jan 2016 10:13
Cash on hand:
853,28 Taler

Beiträge: 814
Wohnort: 31234 bei Peine
werner 50 hat geschrieben:
Roland du hat vollkommen Recht absoluter Schwachsinn ich frag mich immer wie die Koi die tiefen Naturteiche in Japan überleben.


Sofern ich mich recht erinnere ging es Jürgen eher darum, den Teichinhalt öfter durch den Filter zu jagen, indem er das Volumen verringert.

_________________
Gruß
Florian

YouTube-Koi-Kanal https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You

30.000l, 170cm tief, 11 Koi 50-70cm, PP35 Trommelfilter, 2 Kubik Biofilter mit Japanmatten und statischen Helix, Umwälzung rund 35 Kubik die Stunde, selbst geplant, selbst gebaut, Abdichtung mit flexibler Dichtschlämme.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 07.Feb 2018 20:21 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
7.269,07 Taler

Beiträge: 1843
Wohnort: 670..
Teich4You hat geschrieben:
werner 50 hat geschrieben:
Roland du hat vollkommen Recht absoluter Schwachsinn ich frag mich immer wie die Koi die tiefen Naturteiche in Japan überleben.


Sofern ich mich recht erinnere ging es Jürgen eher darum, den Teichinhalt öfter durch den Filter zu jagen, indem er das Volumen verringert.


Ja mitunter :D Problem ist eigentlich das ich nach unten hin schräge Wände habe und die gerade Fläche am Boden für meinen Koibestand recht dürftig ist. Durch die Reduzierung der Tiefe habe ich dann den kompletten Teichboden in gerader Form. Mein Teichvolumen reduziert sich dann von momentanen 72 m3 auf 55 m3 mit dem kann ich leben. Also MK hatte hier keinen Einfluss darauf :D

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Mi 22.Aug 2018 6:02 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Mi 07.Feb 2018 20:36 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14.Nov 2005 20:39
Cash on hand:
9.722,47 Taler

Beiträge: 13935
Wohnort: 07548 Gera
Hallo Florian,

Teich4You hat geschrieben:
Sofern ich mich recht erinnere ging es Jürgen eher darum, den Teichinhalt öfter durch den Filter zu jagen, indem er das Volumen verringert.
Nö. Er will dafür sorgen, dass die Temperaturen im Tagesverlauf größere Achterbahnen fahren. Das lässt sich bei geringerer Teichtiefe mit Hilfe von solarer Unterstützung tagsüber eben viel besser realisieren. :ätsch:


Pfiffikus,
der das sehr ökologisch findet


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mi 07.Feb 2018 20:54 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
7.269,07 Taler

Beiträge: 1843
Wohnort: 670..
Pfiffikus hat geschrieben:
Hallo Florian,

Teich4You hat geschrieben:
Sofern ich mich recht erinnere ging es Jürgen eher darum, den Teichinhalt öfter durch den Filter zu jagen, indem er das Volumen verringert.
Nö. Er will dafür sorgen, dass die Temperaturen im Tagesverlauf größere Achterbahnen fahren. Das lässt sich bei geringerer Teichtiefe mit Hilfe von solarer Unterstützung tagsüber eben viel besser realisieren. :ätsch:


Pfiffikus,
der das sehr ökologisch findet


:thumbsup: Genau Gunter.

Also die Temperaturschwankungen im Teich interessieren mich recht wenig. Meine Fische überwintern in einem beheizten Winterbecken. Und das bisher jeden Winter. Sollten im Sommer solche Temperaturschwankungen auftreten wird wohl die Luftwärmepumpe einschreiten. Ich denke hierfür bin ich gut ausgerüstet.

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 19.Feb 2018 7:22 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 05.Jan 2016 10:13
Cash on hand:
853,28 Taler

Beiträge: 814
Wohnort: 31234 bei Peine
Moin.

Anbei mal wieder ein Temperatur-Update.

Dateianhang:
TempFeb18.jpg
TempFeb18.jpg [ 366.19 KiB | 789-mal betrachtet ]


Der Februar wartet mit konstanten Minusgraden auf.
Nachdem es Ende Januar kurz bergauf ging, fiel die Teichtemperatur Anfang Februar von rund 7 Grad wieder auf 6 Grad, mit Trend nach unten.
Ich entschied mich wie im Januar auch schon einmal, meinen 600W Heizstab zu aktivieren.
Auch wieder ohne Steuerung und im 24h Betrieb, solange wie ich es für notwendig halte.
Den Startpunkt habe ich wieder als roten Punkt im Digramm markiert.

Es folgen frostige Nächte und diesmal gelang es mir tatsächlich einige Tage nicht mehr die 6 Grad zu halten.
Unter 5,8 bin ich jedoch nie gefallen.
Seit der Inbetriebnahme des Heizstabes läuft er momentan ununterbrochen.
Mit der Heizperiode im Januar inbegriffen habe ich bisher rund 65,- EUR verbraten.
Das halte ich tatsächlich immer noch für äußert human.

Ich möchte nicht abstreiten, dass die Fische auch bei 4 oder 5 Grad überwintern können.
Jedoch hatte ich mir in den Sinn gesetzt es bei 6 Grad zu tun und die Fische damit zwanghaft aktiv zu halten.
Somit bekommen sie regelmäßig Futter und ich kann sie besser beobachten in ihrem ersten Winter.

Meinen Wasserwechsel musste ich einmal für 7 Tage aussetzen, weil ich mir der Gartenschlauch eingefroren war.
Diesen hatte ich nach der letzten Benutzung vergessen zu leeren. :D

Die Temperaturen ziehen nun ganz aktuell Tagsüber wieder an.
Unter der Abdeckung zeigte es mir gestern tatsächlich bis zu 19 Grad an.
Allerdings liegt der Sensor auch direkt in der Sonne, sofern diese den Teich erreicht.
Messen soll man ja eigentlich im Schatten.

_________________
Gruß
Florian

YouTube-Koi-Kanal https://www.youtube.com/c/TeichGarten4You

30.000l, 170cm tief, 11 Koi 50-70cm, PP35 Trommelfilter, 2 Kubik Biofilter mit Japanmatten und statischen Helix, Umwälzung rund 35 Kubik die Stunde, selbst geplant, selbst gebaut, Abdichtung mit flexibler Dichtschlämme.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 567 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55 ... 57  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de