Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: So 15.Sep 2019 15:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 816 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69 ... 82  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 23.Mai 2019 11:28 
Offline
Anonymer User

Registriert: Sa 16.Sep 2017 21:25
Cash on hand:
1.487,35 Taler

Beiträge: 525
ThorstenC hat geschrieben:
Pfiffikus hat geschrieben:
Hallo Thorsten,

ThorstenC hat geschrieben:
Ich hatte mal das Lieblingsttol bemüht gehabt....in Bezug auf die Einströmgeschwindigkeit liegt er bei KG 160 bei ca. 0,4m/s und bei DN 100 bei ca. 0,8m/s...
So langsam kommst Du aber zu Strömungsgeschwindigkeiten, bei denen der Teichfreund aufpassen muss, dass sich in der Rücklaufleitung nichts sedimentiert. :!:


Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass Christian nicht alle Jahre mal eine Kärcher-Lanze durch seine Rückläufe schieben möchte


Ach...ich hatte mal eine Rücklaufleitung in KG 125 da feuerten anständige Motorpumpen nach einem Spaltsieb30m³/h durch....und am Boden des KG 125 konnte ich bei dem Umbau Feinstsediment bewundern...
Pfiffikus- Du weißt wie groß die Strömungsgeschwindigkeit an der Rohrwandung ist- oder? :wink:

Weil ich pers. lange Saugleitungen habe, gehe ich dort prohylaktisch im Frühjahr und Herbst mit dem Kärcher- Kanalratte durch. Das mache ich dort gerne und vermeide vielleicht auch so das Wachsen von Süsswasserschwämmen, die ich schon an anderer Stelle entdeckte.
Mein Differenzdruck ist übrigens 10cm vom Teich zur TF Einlaufkammer......

Meine Rücklaufleitungen hab ich noch nie gekärchert...aber vielleicht mal aus Interesse dieses Jahr.
Dazu muss ich aber für zwei Leitungen vom Teich aus...und ins Wasser.

Vielleicht mit einer der Gründe warum ich immer zu einfacheren Spül- und Reinigungsmöglichkeiten rate.
Saugseitig hab ich das gelöst und komme trocken überall ran.



Hallo,

Rückleitungen können ruhig größer dimensioniert werden und es bildet sich innen ein Biofilm, oder sogar flechten, welche sich positiv auf die Biofilterung auswirkt. Allerdings entstehen Reibungsverluste, daher ist ein größerer Querschnitt immer besser, auch sollte mal stärkere Pumpen angeschlossen werden...
Stärkere Pumpen sind mittlerweile in der Entwicklung und es wird die Teich-Filterung regelrecht beflügeln, Gut wer sich bei Zeiten drauf vorbereitet hat...

Grüße Heribert

Mittlerweile habe ich eigene Propeller-Pumpen gebaut, welche meiner Teichgröße auch gerecht werden...


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.Mai 2019 9:48 
Offline
Teichtechnik
Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24.Dez 2014 12:15
Cash on hand:
1.446,11 Taler

Beiträge: 179
Wohnort: 65428
Hallo 1/2 Jahrhundert;
erachtest du die Pumpenleistung/auswahl in diesem Fall für zu gering?
Welche Pumpenspezifikation bzw. Pumpen deiner Baureihe würdest du hier empfehlen?
Grüße FLEX


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.Mai 2019 10:01 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
8.951,63 Taler

Beiträge: 2322
Wohnort: 670..
Hi war gestern an einem 160 m³ Teich wo wohl die meisten 1 m Koi darin schwimmen. Hier wird der Teich schon über Jahre hinweg alle 2 Stunden ausgetauscht. Mit mehr als sichtbarem Erfolg :D
Hier wird die Austauschrate bei Christian überbewertet.

Gruß Jürgen

_________________
Mein Teich:
https://www.youtube.com/watch?v=bQ380gUdcew&t=0s
Mein Filter:
https://www.youtube.com/watch?v=tOKGC3X1-Ak&t=0s


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.Mai 2019 12:10 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Do 09.Aug 2007 21:24
Cash on hand:
2.655,60 Taler

Beiträge: 1139
Wohnort: Wegberg
Ach echt , was hab ich denn vor etlichen Seiten geschrieben ? Auf Seite 66 bringt der Hinweis nur nix mehr , denn bei den Leitungsquerschnitten die schon verbuddelt sind, muss der Christian jetzt richtig Gummi geben. Viele Köche verderben den Brei, konnte er aber nicht erkennen der Arme, er ist ja unwissend hier aufgeschlagen....

VG,
Stephan


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.Mai 2019 13:57 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 25.Mai 2018 15:28
Cash on hand:
2.960,01 Taler

Beiträge: 217
Die Meinung teilen doch recht viele, dass je größer der Teich wird, sich die Faustformel "Teichvolumen 1x pro Stunde drehen" relativiert. Ich bin auch selbst voll davon überzeugt.

Es wird wohl aber auch davon abhängen, ob da 50 Fische mit 50cm schwimmen, oder 100 Fische mit 100cm. Oder vielleicht ja noch mehr.

Wenn ich 100.000 Liter anstelle von 150.000 Liter pro Stunde drehe und ein gutes Ergebnis damit fahre, dann werde ich auch nur 100.000 Liter drehen. Ich bin ja nicht doof und hau mehr Geld in den Wind als nötig. Wenn das so ist, dann werde ich wohl auch nicht alle Bodenabläufe nutzen. Es ist aber ein tollen Gefühl, wenn man die Gewissheit hat nochmal eine Schippe drauflegen zu können.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.Mai 2019 14:29 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Do 09.Aug 2007 21:24
Cash on hand:
2.655,60 Taler

Beiträge: 1139
Wohnort: Wegberg
Jetzt tu dir um Gottes Willen selber nen
Gefallen und plan dass Teil nach deinen Querschnitten , die dir unsinniger oder sinnigerweise empfohlen wurde und fertig . Eine Einsicht zum jetzigen Zeitpunkt ist was spät , nach 66 Seiten und Spaten und Maurerarbeiten.....


Zuletzt geändert von Stephan C. am Fr 24.Mai 2019 15:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Fr 24.Mai 2019 15:08 
Offline
Anonymer User

Registriert: Sa 16.Sep 2017 21:25
Cash on hand:
1.487,35 Taler

Beiträge: 525
Creddy hat geschrieben:
Die Meinung teilen doch recht viele, dass je größer der Teich wird, sich die Faustformel "Teichvolumen 1x pro Stunde drehen" relativiert. Ich bin auch selbst voll davon überzeugt.

Es wird wohl aber auch davon abhängen, ob da 50 Fische mit 50cm schwimmen, oder 100 Fische mit 100cm. Oder vielleicht ja noch mehr.

Wenn ich 100.000 Liter anstelle von 150.000 Liter pro Stunde drehe und ein gutes Ergebnis damit fahre, dann werde ich auch nur 100.000 Liter drehen. Ich bin ja nicht doof und hau mehr Geld in den Wind als nötig. Wenn das so ist, dann werde ich wohl auch nicht alle Bodenabläufe nutzen. Es ist aber ein tollen Gefühl, wenn man die Gewissheit hat nochmal eine Schippe drauflegen zu können.



Hallo,

das ist genau die richtige Einstellung und wenn genügend Spielraum für mehr Fisch und Umdrehungen vorhanden ist, dann ist doch alles Ok.
Das war nicht umsonst mein Kommentar etliche Seiten früher.

Grüße Heribert

Du wirst das Ding / Teich schon schaukeln und mach dich (auf die letzten paar Metern nicht verrückt.
Es kommt e wie es kommen musst und die Erfahrung während des Betriebes.
Jeder Teich ist anders und hat da seine eigenen Gesetzmäßigkeit, es ist dann nur gut wenn man entsprechend nachbessern kann.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: So 15.Sep 2019 15:50 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: So 26.Mai 2019 19:52 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 25.Mai 2018 15:28
Cash on hand:
2.960,01 Taler

Beiträge: 217
Hallo zusammen,

anbei mal ein paar Bilder vom aktuellen Stand.
Vergangene Woche haben wir die Tiefzone ferig gemauert.
Dateianhang:
Teich1.jpeg
Teich1.jpeg [ 107.94 KiB | 414-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Teich2.jpeg
Teich2.jpeg [ 282.01 KiB | 414-mal betrachtet ]


Meine Freundin hat dann die Kurven verputzt.
Dateianhang:
Teich3.jpeg
Teich3.jpeg [ 239.37 KiB | 414-mal betrachtet ]


Die Maurer werkeln noch im Filterhaus.
Dateianhang:
Teich4.jpeg
Teich4.jpeg [ 278.43 KiB | 414-mal betrachtet ]


Hier mal die ersten Aussparungen für die Rückläufe.
Dateianhang:
Teich5.jpeg
Teich5.jpeg [ 216.62 KiB | 414-mal betrachtet ]


Gestern habe ich die Schalung für den Ringanker gemacht.
Dateianhang:
Teich6.jpeg
Teich6.jpeg [ 314.66 KiB | 414-mal betrachtet ]


Der Beton kann also bald kommen!

Übrigens war ich gestern mal bei Konishi zum Teichberatungstag. Habe mir da einfach mal einen Termin geben lassen und wollte die Gelegenheit nutzen mit den Herren über mein Projekt zu sprechen. Michael Rupp von Genesis hat den Termin mit mir geführt. MK war über Teile des Gesprächs ebenfalls dabei. Es hat sehr großen Spaß gemacht und es war sehr interessant wie die Herren über diverse Aspekte denken. Beide Herren sind sehr angenehme Gesprächspartner und nehmen sich sehr viel Zeit. Ich hatte da echt was ganz anderes erwartet.

Zur Frage nach den Bodenabläufen gab es übrigens auch dort keine einheitliche Meinung. Herr Rupp ist der Meinung das beide Varianten funktionieren, hätte die BAs aber dennoch verteilt. Herr Kammerer hat bei Betrachtung meiner Skizzen nur den Daumen hoch gehoben und meinte "Genau richtig so. Top. Kannste so bauen. Das wird richtig gut funktionieren."

Über die Meinung von Herrn Rupp zum Thema Filter war ich etwas verwundert. Ohne das werten zu wollen, hätte ich eine andere Meinung erwartet.
Er meinte das er zwar einen fertigen Trommelfilter hat welchen er auf den Markt bringen wird und aktuell auch an einem EBF arbeitet. Er persönlich würde sich aber nie so eine Kiste verbauen wegen der Ausfallsicherheit. Wenn schon, dann eher ein Trommelfilter, da dieser dem EBF kontruktionsbedingt überlegen ist. Er hat mir aber ganz klar zu einem Bürstenfilter geraden. Meine Argumente hinsichtlich Heizkosten wegen dem vielen Wasserwechsel und der Reingung bei Wind und Wetter haben nicht so richtig gezogen. Er meinte "Im Winter musste alle 3 Monate mal was machen und sonst alle 2 Wochen".

Ansonsten findet Herr Rupp das man das alles so bauen kann wie ich es vorhabe. Er würde das aber persönlich nicht so bauen. Er würde nach dem Bürstenfilter 3 große Biotürme hinstellen und bepumpen. Dann DN100 Rückläufe zum Teich. Wiremeshpumpen findet er gut. 160er Rückläufe kann man machen, sind aber quatsch. Wir haben sehr lange über die Positionierung der Rückläufe gesprochen. Er war der Meinung das 6 Rückläufe zu wenig sind und würde da eher mehr setzen. Dennoch hat er eine Empfehlung ausgesprochen.

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: So 26.Mai 2019 20:05 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mo 07.Sep 2015 21:13
Cash on hand:
1.418,98 Taler

Beiträge: 1066
Jeder preist eben das an, was er verkauft oder demnächst verkaufen will.

Bei in die Höhe gepumpten Biotürmen....viel Spass mit den Energiekosten....
Und ja....in so einer Konstellation kann man auch DN 100 Rückläufe verbauen...weil da schon der Drops energetisch gelutscht ist....
Guck mal auf die Pumpenkennlien....ein sparsames vor sich hinschnurren kannst Du dann vergessen...

_________________
Schwimmteich 120m³ mit kleinen Fehlern und 3 Fischen

http://www.teichbau-forum-naturagart.de ... edl-berlin
Polymare TrommelfilterOptimierung:
viewtopic.php?f=14&t=21119
Teichsteuerung Siemens LOGO
viewtopic.php?f=14&t=21321
Luftheberbau DN 200
http://www.hobby-gartenteich.de/xf/thre ... -2m.44737/
Lufthebermesswerte nach geisy:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... li=1#gid=0


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: So 26.Mai 2019 21:17 
Offline
Anonymer User

Registriert: Di 17.Jul 2012 11:21
Cash on hand:
882,67 Taler

Beiträge: 105
Wohnort: Städteregion Aachen
Creddy hat geschrieben:

Über die Meinung von Herrn Rupp zum Thema Filter war ich etwas verwundert. Ohne das werten zu wollen, hätte ich eine andere Meinung erwartet.
Er meinte das er zwar einen fertigen Trommelfilter hat welchen er auf den Markt bringen wird und aktuell auch an einem EBF arbeitet. Er persönlich würde sich aber nie so eine Kiste verbauen wegen der Ausfallsicherheit. Wenn schon, dann eher ein Trommelfilter, da dieser dem EBF kontruktionsbedingt überlegen ist. Er hat mir aber ganz klar zu einem Bürstenfilter geraden. Meine Argumente hinsichtlich Heizkosten wegen dem vielen Wasserwechsel und der Reingung bei Wind und Wetter haben nicht so richtig gezogen. Er meinte "Im Winter musste alle 3 Monate mal was machen und sonst alle 2 Wochen".

Großer Erkenntnisgewinn, ein Hersteller von Bürstenfilter rät zu einem Bürstenfilter. :thumbsup:

_________________
Teichbaudoku: viewtopic.php?f=55&t=23271


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 816 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69 ... 82  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de