Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Mo 24.Jun 2019 18:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 718 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59 ... 72  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 09.Mai 2019 19:24 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 25.Mai 2018 15:28
Cash on hand:
2.366,60 Taler

Beiträge: 178
Hallo Georg,

also ... ich hatte nie gesagt das ich keine Abdeckung möchte. Das Thema würde ich gerne auf mich zukommen lassen und mir die Option offen halten. Ich weiß nicht ob ich eine Abdeckung brauche oder in den nächsten Jahre unbedingt eine will, weil ich mich unter Umständen in dem Hobby Koi völlig verliere und alles dafür gebe. Ich bin noch zu weit weg um das richtig einschätzen zu können.

Taugen denn diese Teichbälle? Eine abnehmbare Konstruktion wäre vermutlich ziemlich komplex.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich Folgendes eindeutig beantworten ... Ich will das es den Fischen gut geht und werde zuheizen falls nötig. Also die 6 Grad werde ich halten, notfalls unter Hinzunahme einer Heizung. Die Pufferung in der Übergangsphase finde ich sehr reizvoll um da einfach etwas früher und kontrollierter in die Saison zu starten und auch um die Fische etwas später und kontrolliert schlafen zu legen. Die Option möchte ich mir ebenfalls offen halten und die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass ich das machen werde.

Das ich im Winter voll heize schließe ich aus.

Angesichts all dieser Gesichtspunkte und der Lektüre die ich zu diesem Thema gefunden habe, ist mein Ergebnis den Teich bis zur frostfreien Zone zu dämmen und die Erdwärme von unten zu nutzen. Wohlwissend das die Dämmung für die Katz ist wenn ich keine Abdeckung für den Teich habe. Habe ich aber irgendwann eine Abdeckung und keine Dämmung, beiße ich mir in den Allerwertesten.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 09.Mai 2019 19:45 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 29.Mai 2015 17:17
Cash on hand:
4.557,99 Taler

Beiträge: 644
skin: genau so ist es. Wenn Abdeckung ja, entscheidet eben das "wann Heizen" welche Isolierung wo sinnvoll ist.

Aber für Christian noch ein Argument:
Teich ohne Abdeckung geht auch im Rheintal im Winter nur, wenn
1. permanent Frischwasser zuläuft (z.B. Brunnen etc.)
2. zugeheizt wird auf > 4° (kann bei der Größe recht teuer werden)
3. Die Umwälzung+ Belüftung etc. komplett abgestellt wird (nur dann bleiben am Boden 4°)
--> der Teich friert dann zu. Diese Option ist natürlich nur theoretisch, das will man nicht wirklich den Koi antun.
4. Koi in eine Innenhälterung oder wie bei Jürgen in ein kleineres separates geheiztes Becken umziehen

Fazit: wenn nicht Variante 1 oder 4 --> ist Abdeckung dringend zu empfehlen.

Es müssen nicht zwingend Doppelstegplatten sein, um ausreichend Temperatur zu halten.
Mit Gewächshausfolie lässt sich auch für solche Teiche was passendes kreieren.
große Gewächshaustunnel kosten gebraucht relativ wenig. (2 Saisons nicht abgedeckt Zuheizen ist vermutlich teurer)
(Den kleinen Teichbereich könnte man z.B. mit Styrodurplatten separat abdecken etc.)
Gruß Georg

_________________
Teichneubau 2016, 30.000 l + 6.000 l Filter , http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=1&t=21821
Trommelfiltereigenbau, Teichsteuerung mit Siemens Logo http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=14&t=21321
2 Luftheber DN 160 im Parallelbetrieb mit je 1 Secoh 60, 3 UVC je 40 W im Edelstahlreaktor


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 09.Mai 2019 19:59 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 25.Mai 2018 15:28
Cash on hand:
2.366,60 Taler

Beiträge: 178
Hallo Georg,

danke für die Tipps.
Und was ist mit den Teichbällen? Ist das keine Option?

Theoretisch könnte ich auch das Wasser aus der Flachzone ablassen und im Winter nur die Tiefzone stehen lassen. Und die dann richtig vernünftig isolieren. Die Form dazu ist gut. Die Idee scheitet dann aber am EBF, der würde dann wohl kein Wasser mehr bekommen.

Jedenfalls würde ich die Dämmung gerne unter den Gesichtspunkten bauen, dass eine Abdeckung vorhanden sein wird und bei Bedarf zugeheizt wird. Würdest du eine meiner gezeigten Alternativen wählen?


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 09.Mai 2019 20:08 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 29.Mai 2015 17:17
Cash on hand:
4.557,99 Taler

Beiträge: 644
Hallo Christian, deinen letzten Beitrag habe ich zu spät gesehen.

Dann ist die Sache doch klar: mach eine Vollisolierung innenseitig

Dann kannst Du im Winter unter einer Abdeckung etwas zuheizen (statt Wärmeaustausch mit dem Boden) was bei der Isolierung dann nicht viel kostet und du hast alle Optionen. Was du in der Übergangszeit als Heizleistung bei Vollisolierung sparst verbrauchst du im Winter.
Das heißt verbrauchstechnisch gibt sich halb- und vollisoliert erst mal nix. Aber Du hast für später viel mehr Wahlmöglichkeiten
Gerade wenn du später doch mal Gas geben willst und im Sommer permanent 25° halten willst, wirst du froh sein und holst die zusätzlichen Investitionskosten schnell wieder rein.

Gruß Georg

_________________
Teichneubau 2016, 30.000 l + 6.000 l Filter , http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=1&t=21821
Trommelfiltereigenbau, Teichsteuerung mit Siemens Logo http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=14&t=21321
2 Luftheber DN 160 im Parallelbetrieb mit je 1 Secoh 60, 3 UVC je 40 W im Edelstahlreaktor


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 09.Mai 2019 20:59 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
8.841,95 Taler

Beiträge: 2281
Wohnort: 670..
Hi, vergiss die Teichbälle bei deiner Teichgröße brauchst du eine Lagerhalle. Wenn du diese Wirksam ausbringen möchtest geht das meist nur doppellagig. Die Reinigung ist sehr aufwendig und du musst das ganze nach ausbringen der Bälle mit einem Netz sichern sonst fliegen Dir die Bälle weg. Die Bälle wären bei Dir sinnvoll an Ecken und Kanten die du schlecht abdecken kannst ansonsten vielleicht eine Trägerkonstruktion mit Doppelstegplatten. Hier im Forum sind einige Abdeckungen zu sehen die für dich in Frage kommen.

Gruß Jürgen

_________________
Mein Teich:
https://www.youtube.com/watch?v=bQ380gUdcew&t=0s
Mein Filter:
https://www.youtube.com/watch?v=tOKGC3X1-Ak&t=0s


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Do 09.Mai 2019 23:45 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14.Nov 2005 20:39
Cash on hand:
9.040,75 Taler

Beiträge: 14134
Wohnort: 07548 Gera
Hallo Christian,

Creddy hat geschrieben:
Variante 3: Ein Kompromiss könnte sein, das man das Fundament von rechts und links mit Styrodur einschalt und das dann nach unten offen lassen. Dann wäre bis 75cm runter alles gedämmt.

Was meint ihr dazu?
du wirst einen Kompromiss eingehen müssen. Einerseits kann Dich eine Dämmung vor Wärmeverlust schützen. Andereseits blockiert sie die Aufnahme von Erdwärme bei niedrigeren Temperaturen. Was letztendlich überwiegen wird, das kannst Du heute selber noch nicht einschätzen, denn Du kannst heute kaum wissen, ob und wie Du künftig heizen möchtest.

Wenn ich jetzt mit pokern darf: Variante 4. Angelehnt an Variante 3, nur die Dämmung unter der Flachzone würde ich bei den von Dir prognostizierten Heizverhalten weglassen. Klar, ich hatte für die Dämmung bis ganz runter plädiert. Bei geraden Wänden bis runter würde ich das weiterhin so anraten.
Aber anhand Deiner Skizze kannst Du ja selbst sehen, durch wie viele Meter Erdreich die Wärme kriechen muss, um von der ganz linken, gelb gekennzeichneten Wand aus Deinem System heraus zu kommen. Da erscheint mir der Nachteil der Dämmung unter der Flachzone schwerwiegender, als der Vorteil.



szin hat geschrieben:
Die Frage ist halt, ob er sich das mit der Abdeckung und dem heizen noch anders überlegt.
Ich war letztes Jahr sicher, dass ich nach dem Winter nicht zuheizen werde, jetzt habe ich eine Wärmepumpe ... :mrgreen: .
Oder er bohrt noch einen Brunnen...? Das erleichtert Einiges.


Creddy hat geschrieben:
Und was ist mit den Teichbällen? Ist das keine Option?
Diese Entscheidung triffst Du bitte nach der Lektüre dieses Themas selbst. Und dann, sofern immer noch Interesse besteht, noch diesen Beitrag lesen! Du wirst ein paar Bälle mehr brauchen, als Jens.


Pfiffikus,
der ahnt, wie Du Dich entscheiden wirst


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Fr 10.Mai 2019 7:07 
Offline
Anonymer User

Registriert: Fr 25.Mai 2018 15:28
Cash on hand:
2.366,60 Taler

Beiträge: 178
@Georg: Eine Vollisolierung hat sicherlich sehr große Vorteile in den Übergangszeiten. Die von dir beschriebene ausgeglichene Energiebilanz unterstellt aber, dass ich auf jeden Fall heizen werde. Und das will ich eigentlich erstmal nicht, wenn ich es nicht muss. Entscheide ich mich für die Vollisolierung komme ich ums Heizen nicht mehr drum rum und habe keine Möglichkeit ganz auf das Heizen zu verzichten.
Die letzten Winter waren hier so mild, dass ich wahrscheinlich nicht hätte heizen müssen, wenn ich die Erdwärme hätte nutzen können.
Anzumerken wäre auch, dass ich bereits eine fette PV-Anlage habe. In den Übergangsphasen habe ich mehr Strom als im Winter zur Verfügung. Wenn die Energiebilanz relativ gleich ist, würde ich den Strom lieber im Frühjahr und Herbst aufbringen.
Der nicht wegzudiskutierende Vorteil, mit einer Vollisolierung auch eines Tages ganzjährig voll durchheizen zu können, schließe ich eigentlich aus.
Somit sehe ich bei meinem aktuellen Wissensstand eigentlich mehr Argumente für eine Teilisolierung.

@Pfiffikus: Ich habe bereits einen Brunnen. Relativ am Anfang meines Topics war das bereits Thema und ich habe eine Wasseranalyse machen lassen. Das Wasser ist nicht gerade geeignet für einen Koiteich. Man könnte das Wasser theoretisch durch einen Wärmetauscher pumpen, aber macht das Sinn?
Mit Variante 4 liegst du wohl nicht falsch. Die Dämmung unter der Flachzone zweifle ich inzwischen auch an.

Die Teichbälle scheinen wirklich nicht sehr effizient zu sein. Wenn ich das richtig sehe ist Styrodur wohl die beste aller Alternativen. Ich habe hinter dem Carport einen Verschlag von ca. 5x2 Meter. Da ist Platz. Eine Teichabdeckung könnte ich hier also auch gut lagern.

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Mo 24.Jun 2019 18:23 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Fr 10.Mai 2019 7:32 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
8.841,95 Taler

Beiträge: 2281
Wohnort: 670..
Erdwärme/Temperaturschichtung das hatten wir ja schon alles. Bei dem geplanten Objekt eher zu vernachlässigen.
Die Tiefenzone die hier vor liegt wird kaum in der Lage sein das aufzufangen was die Flachwasserzonen an Kälte produzieren.
Funktionieren würde das evtl. wenn er seine Filteranlage über Winter Still legen würde.
Da Christian das beste für seine Fische möchte wäre das aber eher von Nachteil.

Mein großes Becken hatte damals eine Tiefe von 2,40 m. Da ich meine Koi im kleinen Becken überwintere konnte ich im großen Becken 2 Jahre im Winter ohne Besatz testen.
Teich war nur an den Wänden Isoliert. Sprich die Erdwärme konnte ich voll nutzen.

Konstellation 1. Mit Umwälzung war die tiefste Temperatur 3 Grad Ohne Temperaturschichtung
Konstellation 2. Ohne Umwälzung 4.C mit Temperaturschichtung unten 4 Grad oben 2 Grad

Wenn ich eine Flachwasserzone gehabt hätte und sich ein Koi darauf aufgehalten hätte wäre der mir evtl. verstorben.

Mit Umwälzung hätte ich hier 1 Grad mehr gehabt was für den Koi besser gewesen wäre aber trotzdem nicht so gut.

Wie auch immer ich würde wenn ich Christian wäre darüber nachdenken ob es nicht sinnvoller wäre das Filterhaus etwas größer zu wählen und hier eine Quarantäne/Winterbecken mit ein zu planen.
Hier wäre das Geld besser investiert.

Man sollte sich schon Gedanken machen wie schnell ein kleines Vermögen im Teich schwimmt und dieses gilt es zu schützen. Da sind die anfallenden Kosten der Heizung eher zu vernachlässigen.
Deshalb habe ich zusätzlich eine bezahlbare Möglichkeit geschaffen um meinen Koi eine gute Überwinterung zu gewährleisten.

Gruß Jürgen

_________________
Mein Teich:
https://www.youtube.com/watch?v=bQ380gUdcew&t=0s
Mein Filter:
https://www.youtube.com/watch?v=tOKGC3X1-Ak&t=0s


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Fr 10.Mai 2019 7:47 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
8.841,95 Taler

Beiträge: 2281
Wohnort: 670..
@ Christian wie willst du mit den Styroporplatten abdecken? Auf die Wasseroberfläche legen? Ist schlecht wegen dem Gasaustausch. Ein Gerüst wo du die Platten drauf legt bei deinem Teich?
die Platten müssten zusätzlich gesichert werden. Diese Lösung ist bei deiner Teichgröße zwar realisierbar aber diese Arbeit wirst du wahrscheinlich nur einmal machen. Damit wirst du Tage beschäftigt sein und das nicht allein :( Vergiss die Isolierung und Abdeckung nimm das Geld für eine Überwinterungsmöglichkeit. Wenn du hier die Kosten vergleichst wir das kaum ins Gewicht fallen und du bist absolut auf der sicheren Seite.

Gruß Jürgen

_________________
Mein Teich:
https://www.youtube.com/watch?v=bQ380gUdcew&t=0s
Mein Filter:
https://www.youtube.com/watch?v=tOKGC3X1-Ak&t=0s


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Fr 10.Mai 2019 8:45 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 11.Apr 2012 19:03
Cash on hand:
1.190,23 Taler

Beiträge: 184
Wohnort: Dresden
Das heraus fangen aller Bewohner bei dieser Teichgröße aus unterschiedlich tiefen Zonen, ist wahrscheinlich selbst mit Schleppnetz eine Herausforderung, die einem dann in jedem Herbst bevorsteht, wenn es in die Innenhälterung geht...

Beste Grüße
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 718 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59 ... 72  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de