Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Do 15.Nov 2018 1:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 11.Feb 2018 18:27 
Offline
Anonymer User

Registriert: So 11.Feb 2018 18:11
Cash on hand:
29,38 Taler

Beiträge: 7
Hallo, ich bin leider „elektrisch“ eine Null - brauche daher bitte eure Hilfe. Zuerst mal die Ausgangslage:

Mein Teich hat ca 10.000 Liter und liegt teilweise auf meiner Garage (liegt am Hang). Hinter der Garage haben wir einen „Sack“ anmauern lassen, das ist soz. der tiefe Teil des Teiches. Da unten ist der Bodenablauf der zum Sieve Spaltsieb-Filter führt (der ist neben dem Teich auf der Garage).

Vom Sieve fließt das Wasser nach unten in die Garage. Dort steht die Pumpe (Speck Badu Top 8). Dort steht auch der Bead-Filter. Von dort wird das Wasser wieder nach oben auf die Garage gepumpt, in den Teich. Die Pumpe hängt an einem Vorschaltgerät um die Frequenz zu drosseln (EPA Commander SE).

Ich würde gern wissen wie ich a) die Pumpe per Zeitschaltuhr steuern kann - eine normale Uhr hinter dem Steuerteil scheidet aus (hab schon eine Uhr gegrillt :-( ), davor läuft die Pumpe dann nicht mehr an, des das Vorschaltgerät erst wieder manuell eingeschaltet werden muss.

Und b) was noch geeignete Schritte sein können um Strom zu sparen (ggfs auch neue Pumpe). Die Top 8 braucht 0,58 kW.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: So 11.Feb 2018 18:57 
Offline
Anonymer User

Registriert: Sa 28.Sep 2013 19:06
Cash on hand:
616,87 Taler

Beiträge: 462
Wohnort: Brüsewitz
Also 580watt für eine Pumpe bei einem 10000 Liter Teich ist viel zu Fett. Auch jeden Fall eine andere Pumpe. Vielleicht er was in Richtung Aquaforte Vario 20000. Die Verbraucht maximal 1/3 und kann bei Bedarf noch weiter runter geregelt werden.
Grundsätzlich sollte die Pumpe immer laufen und nicht per Zeitschaltung aus und eingeschaltet werden.


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: So 11.Feb 2018 19:04 
Offline
Anonymer User

Registriert: So 11.Feb 2018 18:11
Cash on hand:
29,38 Taler

Beiträge: 7
Hallo - „damals“ hieß es für den Beadfilter braucht man mindestens so eine Pumpe ....


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 12.Feb 2018 12:31 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 19.Nov 2006 15:01
Cash on hand:
1.702,38 Taler

Beiträge: 11607
Wohnort: Echem
Für Druck / Förderhöhe braucht es Leistung ! :wink:

Stromsparen geht sicher mit Pumpen aus dem hochpreisigeren Segment...

_________________
Gruß
Klaus





20 Koi 55-78cm ; 42t Teich ; EB-Trommler ; 280L Helx ; 30t Ppe u. 20t Ppe. ; 40W + 40W UVC ; >65kg Fisch

Mein Futter : https://www.koifutterhandel.de/
Und Koi Power : http://koipower.de/


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 12.Feb 2018 14:46 
Offline
Konstrukteur Teichtechnik
Konstrukteur Teichtechnik
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27.Jan 2006 19:25
Cash on hand:
270,84 Taler

Beiträge: 6455
Wohnort: karlsruhe -rastatt
bevor man hier weiterredet, sollte zuerst mal geklärt werden von welcher hubhöhe hier geredet wird ?

Hubhöhe = Oberkante teichwasser bis Oberkante filterwasser

danach kann man weiterschauen!

eine zeitschaltung der pumpe (aus/ein) ist kontraproduktiv - wobei eine zeitgesteuerte durchflussmengen Reduzierung über den verbauten frequenzumrichter gut realisierbar ist.

_________________
gruß jürgen
--------------------------------------------------------------------------------------

www.teichtech.de


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 12.Feb 2018 14:51 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 06.Apr 2017 20:21
Cash on hand:
316,15 Taler

Beiträge: 41
Hallo Alex,

die Pumpe ist vor dem Beadfilter installiert oder? Sie drückt dort hinein, richtig? Sonst solltest Du das schon mal ändern. Die rückführenden Schlauch bzw. Rohrleitungen in Ihrem Querschnitt so große wie möglich wählen (Also alle Druckleitungen) Die Länge der Druckleitungen so kurz wie möglich halten und keine Winkel, sondern allenfalls Bögen für einen Richtungswechsel benutzen. Geht das irgendwie nicht mehr und ist die Rück-Leitungslänge groß, kannst Du auch nach dem Beadfilter mit einem Y-Stück eine zweite Rückleitung parallel verlegen. Die Pumpe scheint mir einen Filtereinsatz zu haben. Wenn sie stets über das Spaltsieb versorgt wird, könnte man diesen Filter entnehmen, was sicherlich ein klein wenig weniger bremst. Dies alles sollte stromsparen helfen...

Der Commander SE ist wohl ein Frequenzumrichter. Für den Preis Pumpe plus Frequenzumrichter hättest Du auch direkt eine gescheite, regelbare Teichpumpe bekommen können (oder auch 2) Jetzt ist er nunmal da und bringt Dich in die Lage auch sehr preiswerte Pumpen kaufen zu können.

Bevor Du weiter Geld ausgibst pack doch mal zwischen den Frequenzumrichter und dem Hausstromnetz (insofern er einen normalen Schukostecker hat) ein billiges Strommessgerät (15 bis 25 Euro) zwischen und sehe wieviel da wirklich durchgeht, wenn Du die Fördermenge über den Umrichter so eingestellt hast, wie es Dir zusagt.

Und ja, die Pumpe bzw. der Filter sollte immer laufen, sei denn Du hast keine Tiere im Teich...
Die Zeitschaltuhr hast Du gekillt, weil sie wahrscheinlich zwischen Frequenzumrichter und Pumpe eingesetzt wurde. Sie müsste wie der Stromzähler zwischen Hausstrom und Frequenzumrichter.

Wenn Dir das mit dem Strom alles zu "nebelig" ist, ist das bestellen eines Hauselektrikers absolut keine Schande und auch nicht so teuer, weil er das alles in unter einer Arbeitsstunde seziert und Dir erklärt. Nimm aber nicht den, der Dir den Frequenzumrichter anstelle einer gleich passenden regelbaren Pumpe verkauft hat ;-)

Viel Erfolg!

_________________
Gruß
Olli


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 12.Feb 2018 15:04 
Offline
Anonymer User

Registriert: So 11.Feb 2018 18:11
Cash on hand:
29,38 Taler

Beiträge: 7
Ist denn die Pumpe Aquaforte Vario 20000 ausreichend für einen Beadfilter UltraBead UB60?


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Do 15.Nov 2018 1:14 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
BeitragVerfasst: Mo 12.Feb 2018 16:08 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 19.Nov 2006 15:01
Cash on hand:
1.702,38 Taler

Beiträge: 11607
Wohnort: Echem
https://www.koigarten-mueller.de/ULTRAB ... Beadfilter


Empfohlene Pumpenkapazität: die Pumpe muss bei 2-3 Meter Wassersäule (0,2-0,3 Bar) in der Lage sein, die Hälfte des tatsächlichen Teichinhalts pro Stunde umzuwälzen.

Bei Vollgas (184W) macht die Aquaforte Vario 20000 bei 3m FH/Staudruck nur noch die Hälfte !
Da das aber alles sehr sehr optimistische Datenblätter sind, würde ich eher so auf 3-4000l/h tippen.

_________________
Gruß
Klaus





20 Koi 55-78cm ; 42t Teich ; EB-Trommler ; 280L Helx ; 30t Ppe u. 20t Ppe. ; 40W + 40W UVC ; >65kg Fisch

Mein Futter : https://www.koifutterhandel.de/
Und Koi Power : http://koipower.de/


Zuletzt geändert von Klaus am Mo 12.Feb 2018 16:19, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 12.Feb 2018 16:12 
Offline
Anonymer User

Registriert: So 11.Feb 2018 18:11
Cash on hand:
29,38 Taler

Beiträge: 7
Klaus hat geschrieben:
https://www.koigarten-mueller.de/ULTRABEAD-UB-60-Beadfilter


Empfohlene Pumpenkapazität: die Pumpe muss bei 2-3 Meter Wassersäule (0,2-0,3 Bar) in der Lage sein, die Hälfte des tatsächlichen Teichinhalts pro Stunde umzuwälzen.

Bei Vollgas (184W) macht die Aquaforte Vario 20000 bei 3m FH/Staudruck nur noch die Hälfte !
Da das aber alles sehr sehr optimistische Datenblätter sind, würde ich eher so auf 5-6000l/h tippen.



Danke - und mit dem Beadfilter hat das nichts zu tun wie „stark“ die Pumpe sein muss?


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
BeitragVerfasst: Mo 12.Feb 2018 16:22 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 19.Nov 2006 15:01
Cash on hand:
1.702,38 Taler

Beiträge: 11607
Wohnort: Echem
Habe die Schätzung für die Pumpe auf 3-4000l/h reduziert .... wenn man vergleicht was 10x teurere Pumpen so angeben



....ansonsten steht das doch in meinem Zitat ....einfach mal den link anklicken.....

_________________
Gruß
Klaus





20 Koi 55-78cm ; 42t Teich ; EB-Trommler ; 280L Helx ; 30t Ppe u. 20t Ppe. ; 40W + 40W UVC ; >65kg Fisch

Mein Futter : https://www.koifutterhandel.de/
Und Koi Power : http://koipower.de/


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de