Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Mi 14.Nov 2018 16:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Trommelilter Tri 3 Wartung
BeitragVerfasst: Mo 05.Nov 2018 17:29 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
7.900,46 Taler

Beiträge: 1997
Wohnort: 670..
Yoshihara hat geschrieben:
Welle zu lang, Madenschraube zu lang, Rost und Rundriemen. :roll:

Grüsse,
Frank


Das kann ich nur belächeln :D Habe da ganz andere Sachen erlebt........

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trommelilter Tri 3 Wartung
BeitragVerfasst: Mo 05.Nov 2018 18:23 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 22.Jan 2006 14:17
Cash on hand:
1.039,25 Taler

Beiträge: 1231
Wohnort: 39128 Magdeburg
KOI-KICHI hat geschrieben:
Moin Jens,

den blauen Rundriemen beziehen wir immer in einem verklebten Stück direkt von Sprick. Die Spannung ist normal und bei unserem TRi2 für ca. 1,5 Jahre ausreichend. Kann mit der Hand über die Riemenscheibe gelegt werden.

Die vergammelte Riemenscheibe haben wir damals vorsorglich mit einer speziellen Kunststoffriemenscheibe von Sprick ersetzt, siehe auch die nachfolgenden Bilder.

Dateianhang:
Riemenscheibe1_80%.jpg

Dateianhang:
DSC02426_80%.jpg

Die Nordlichter aus SH
Hans-Jürgen


Ich habe auch den blauen, aber unverklebt. 2m lang.....

wenn er verklebt ist, kannst du ihn ja nicht unten durchziehen, sondern musst die Trommel doch aushängen...

Dann kann ich doch gleich den schwarzen Originalkeilriemen nehmen. Der hat NEUN Jahre gehalten...

Die neue Riemenscheibe habe ich, aber wie kriegt man die alte runter....die ist so festgerostet.....

Gruß aus Magdeburg

Jens

_________________
Grüße aus Magdeburg

Jens


ordentlicher Koiteich mit Trommelfilter Tri3, zwei Linn L3 Typ 02 und

eine perfekte Steuerung von Teichtech dazu http://www.teichtech.de/

mein Futter: http://koifutterhandel.de/koi/alcedor-k ... /15kg.html


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trommelilter Tri 3 Wartung
BeitragVerfasst: Mo 05.Nov 2018 18:29 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 22.Jan 2006 14:17
Cash on hand:
1.039,25 Taler

Beiträge: 1231
Wohnort: 39128 Magdeburg
hoeneß2 hat geschrieben:
Ich habe einen normalen lötkolben verwendet und mein Riemen ist grün.

Spannung ist normal und nicht besonders stark. Antriebsscheibe ist bei mir extra für rundriemen. Es gibt bei mir auch keinen riemenspanner mehr

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Woher hattest du den grünen Riemen?

Der Originalspanner sitzt beim Tri3 auf der falschen Seite, der Zugseite.

Der Tri3 ist halt recht groß, die Trommel wiegt bestimmt einiges, daher habe ich vor dem Aushängen Angst....

:hallo:
Jens

_________________
Grüße aus Magdeburg

Jens


ordentlicher Koiteich mit Trommelfilter Tri3, zwei Linn L3 Typ 02 und

eine perfekte Steuerung von Teichtech dazu http://www.teichtech.de/

mein Futter: http://koifutterhandel.de/koi/alcedor-k ... /15kg.html


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trommelilter Tri 3 Wartung
BeitragVerfasst: Mo 05.Nov 2018 18:35 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 22.Jan 2006 14:17
Cash on hand:
1.039,25 Taler

Beiträge: 1231
Wohnort: 39128 Magdeburg
Vom Gartenzentrum Sprick kam keine Antwort, schade.

Ob es was neueres gibt- sicher.
Besser- bestimmt. ( wobei der Tri 3 nun 9 Jahre läuft- bei wem läuft der Filter so lange....)

Der Umbau wird nur schwer, da die Anlage auf den Tri zugeschnitten ist ( und ordentlich massiv gemauert ), das fängt schon beim Schmutzablauf auf der dem Einlauf gegenüberliegenden Seite ist....

:hallo:

Jens

_________________
Grüße aus Magdeburg

Jens


ordentlicher Koiteich mit Trommelfilter Tri3, zwei Linn L3 Typ 02 und

eine perfekte Steuerung von Teichtech dazu http://www.teichtech.de/

mein Futter: http://koifutterhandel.de/koi/alcedor-k ... /15kg.html


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trommelilter Tri 3 Wartung
BeitragVerfasst: Mo 05.Nov 2018 23:17 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mo 07.Sep 2015 21:13
Cash on hand:
2.831,70 Taler

Beiträge: 879
Wegen dem Schmutzablauf gegenüber dem Einlauf....passt doch zum Smartpond EBF. :D

Das die rostige Riemenscheibe auf der Welle fest ist, dachte ich schon....
Vielleicht bekommst Du dort noch einen Dreikrallen Abzieher rauf.
Vorher schön Rostlöser Spray...Abzieher anspannen...zart klopfen..

Viel Glück

_________________
Schwimmteich 120m³ mit kleinen Fehlern und 3 Fischen

http://www.teichbau-forum-naturagart.de ... edl-berlin
Polymare TrommelfilterOptimierung:
viewtopic.php?f=14&t=21119
Teichsteuerung Siemens LOGO
viewtopic.php?f=14&t=21321
Luftheberbau DN 200
http://www.hobby-gartenteich.de/xf/thre ... -2m.44737/
Lufthebermesswerte nach geisy:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... li=1#gid=0


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trommelilter Tri 3 Wartung
BeitragVerfasst: Di 06.Nov 2018 0:42 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 17.Nov 2005 2:03
Cash on hand:
5.568,65 Taler

Beiträge: 474
Wohnort: 65km nördlich von HH
Jens hat geschrieben:
...Der Tri3 ist halt recht groß, die Trommel wiegt bestimmt einiges, daher habe ich vor dem Aushängen Angst....
:hallo:
Jens

Wir haben unseren Trommler im Wasser ausgehängt, dann schwimmt er etwas auf. Den Riemenwechsel kann man bei dem Tri2 locker mit einer Person händeln. Bei der Tri3 Trommel sollte vorsorglich evtl. eine 2. Person bereit stehen. Wäre sicherlich mal ein Versuch wert. Unser schwarzer Originalkeilriemen hat nur 3-4 Jahre gehalten, dann war er ausgeleiert und rutschte, selbst auf der rostigen, aber griffigen Riemenscheibe. Wünsche dir viel Erfolg.

ThorstenC hat geschrieben:

…Das die rostige Riemenscheibe auf der Welle fest ist, dachte ich schon....
Vielleicht bekommst Du dort noch einen Dreikrallen Abzieher rauf.
Vorher schön Rostlöser Spray...Abzieher anspannen...zart klopfen..
Viel Glück

Ein toller Tipp: So haben wir es langsam, aber sicher auch geschafft.

Die Nordlichter aus SH
Hans-Jürgen

_________________
Teichbau (5,5 Jahre) bis 6/2010, Volumen 85,5m³, Wassertiefe bis 3m,
Sprick Trommelfilter TRi2 mit 150 mµ Sieb, Biostufe 2000 Liter, incl. 1.000 Liter Hel-X HX 12 KLL Füllkörper,
2x LINN L3/01, Drehzahlsteller, Schwimmschalter, 4 BA, 1 MW, 4x 63er tangentiale Einläufe, Eiweißabschäumer per Mammutpumpe über einen externen Skimmer,
Externe Stromversorgung der Filtertechnik, Isolierter/begehbarer! Filterraum für die gesamte Elektrik/Technik
4 interne, unabhängige Stromkreise, FI-Schalter, 2 Panzerglasscheiben 77 x 136,5 cm, 2 Repositionspflanzenfilter,
Teichabdeckung mit Leimhölzern/6-fach Stegplatten, 90kW WT, Innenhälterung 1,5 m³ …, mehrere Fischis von 15 - 90 cm

Unsere Teichbaudokumentation:
http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=55&t=12163&start=190


Zuletzt geändert von KOI-KICHI am Di 06.Nov 2018 1:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trommelilter Tri 3 Wartung
BeitragVerfasst: Di 06.Nov 2018 1:01 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Do 17.Nov 2005 2:03
Cash on hand:
5.568,65 Taler

Beiträge: 474
Wohnort: 65km nördlich von HH
Sorry, sollte eine PN werden

_________________
Teichbau (5,5 Jahre) bis 6/2010, Volumen 85,5m³, Wassertiefe bis 3m,
Sprick Trommelfilter TRi2 mit 150 mµ Sieb, Biostufe 2000 Liter, incl. 1.000 Liter Hel-X HX 12 KLL Füllkörper,
2x LINN L3/01, Drehzahlsteller, Schwimmschalter, 4 BA, 1 MW, 4x 63er tangentiale Einläufe, Eiweißabschäumer per Mammutpumpe über einen externen Skimmer,
Externe Stromversorgung der Filtertechnik, Isolierter/begehbarer! Filterraum für die gesamte Elektrik/Technik
4 interne, unabhängige Stromkreise, FI-Schalter, 2 Panzerglasscheiben 77 x 136,5 cm, 2 Repositionspflanzenfilter,
Teichabdeckung mit Leimhölzern/6-fach Stegplatten, 90kW WT, Innenhälterung 1,5 m³ …, mehrere Fischis von 15 - 90 cm

Unsere Teichbaudokumentation:
http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/viewtopic.php?f=55&t=12163&start=190


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Mi 14.Nov 2018 16:19 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trommelilter Tri 3 Wartung
BeitragVerfasst: Di 06.Nov 2018 6:52 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14.Dez 2009 15:17
Cash on hand:
186,96 Taler

Beiträge: 694
Jens hat geschrieben:
hoeneß2 hat geschrieben:
Ich habe einen normalen lötkolben verwendet und mein Riemen ist grün.

Spannung ist normal und nicht besonders stark. Antriebsscheibe ist bei mir extra für rundriemen. Es gibt bei mir auch keinen riemenspanner mehr

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Woher hattest du den grünen Riemen?

Der Originalspanner sitzt beim Tri3 auf der falschen Seite, der Zugseite.

Der Tri3 ist halt recht groß, die Trommel wiegt bestimmt einiges, daher habe ich vor dem Aushängen Angst....

:hallo:
Jens



Guten Morgen Jens,

den grünen Riemen habe ich von jemand, dessen Namen nicht genannt werden darf :lol:
aber es ist einer der größten, wenn nicht der Größte, Koifutterhändler aus der bayrischen Provinz und sollte Dir auch persönlich bekannt sein :wink:

Gruß
Bernhard

_________________
______________________________________________________________________________________________________________________
Der wahrscheinlich weltweit einzige Koifutterhändler, der eigentlich gar kein Futter verkaufen will!
http://www.koifutterhandel.de
Lieferung ist tagesformabhängig, Paypalzahlung ist aber möglich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trommelilter Tri 3 Wartung
BeitragVerfasst: Di 06.Nov 2018 10:21 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: So 22.Jan 2006 14:17
Cash on hand:
1.039,25 Taler

Beiträge: 1231
Wohnort: 39128 Magdeburg
Danke!

Horst hatte schon mal einen passenden Abzieher gebaut, damit hatten wir die Scheibe vor 5 Jahren schon mal runter. Die Kunsstoffscheibe erschien uns aber viel zu glatt, so dass wir die alte wieder draufgenommen haben....

Ja, der schwarze Keilriemen scheint auszuleihern, er rutscht dann trotz Rost über die Antriebsscheibe - nicht über die Trommel.... daher hatte Horst mir einen zusätzlichen Spanner gebaut, der bringts im Moment!

:hallo:

Jens

_________________
Grüße aus Magdeburg

Jens


ordentlicher Koiteich mit Trommelfilter Tri3, zwei Linn L3 Typ 02 und

eine perfekte Steuerung von Teichtech dazu http://www.teichtech.de/

mein Futter: http://koifutterhandel.de/koi/alcedor-k ... /15kg.html


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trommelilter Tri 3 Wartung
BeitragVerfasst: Do 08.Nov 2018 6:38 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 28.Jul 2009 18:59
Cash on hand:
372,27 Taler

Beiträge: 90
Der grüne Riemen wurde mit der Zeit spröde.
Der blaue Riemen nicht, aber der längt sich mit der Zeit etwas. Ein Riemenspanner währe hier sinnvoll gewesen.
Bei einem größeren Niveaunterschied im Filter bleibt die Trommel gerne mal hängen und der Riemen wird dann durch die Riemenscheibe in Mitleidenschaft gezogen.
Den Rundriemen mache ich mit dem Feuerzeug an den Enden flüssig und füge die dann zusammen. Unebenheiten mit der Rasierklinge beseitigen. Hält bombenfest.
Bei der Riemenscheibe habe verschiedene Modelle durch welche ich vom Hersteller bekam. Alle aus verschiedenen Werkstoffen oder aus einem Materialmix.
Letztlich habe ich mir eine aus VA anfertigen lassen.
Die Trommel wiegt nicht viel. Kann man problemlos herausheben.
Die Trommellagerung leidet mit der Zeit. Auf der Seite wo der Spülrinnenausgang ist war die Trommel bei mir auf einem KG-Rohr gelagert. Das war an einer Stelle durchgescheuert. Habe es durch ein PE-Rohr ersetz.
Auf der gegenüberliegenden Seite wo der Riemen läuft entsteht mit der Zeit ebenfalls deutliches Spiel durch Abrieb an den Lagerflächen. Aber alles noch im Rahmen, so dass es funktioniert.
Die Dichtungen der Trommel waren bei mir nach 8 Jahren verhärtet und mussten ausgetaucht werden. Die kann man recht einfach wechseln wenn die Trommel ausgebaut ist. Die sind aus Teichfolie zurecht geschnitten.

_________________
Gruß Günther


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de