Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Di 25.Sep 2018 23:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Spinnen an Überwachungs-Cam
BeitragVerfasst: Di 13.Mär 2018 10:32 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 22.Jan 2013 17:20
Cash on hand:
1.307,63 Taler

Beiträge: 382
Wohnort: Neubrandenburg
Hallo Leute,

danke für eure Hilfe.

Schon interessant was hier geschrieben wird. In gewisser Weise hatte ich selber auch noch nicht drüber nachgedacht. Aber ich möchte die Spinnen ja nicht ausrotten, sondern eigentlich nur einen Bereich frei haben, wo sie mich nicht stören. Und das ist nun mal bei den CAM´s.

Werde mich aber trotzdem für das preiswertere Produkt zum Testen entscheiden, sofern meine Regierung mir grünes Licht gibt.

Gruß und danke Hartmut


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinnen an Überwachungs-Cam
BeitragVerfasst: Di 13.Mär 2018 11:21 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
7.385,36 Taler

Beiträge: 1873
Wohnort: 670..
Stör17033 hat geschrieben:
Hallo Leute,

danke für eure Hilfe.

Schon interessant was hier geschrieben wird. In gewisser Weise hatte ich selber auch noch nicht drüber nachgedacht. Aber ich möchte die Spinnen ja nicht ausrotten, sondern eigentlich nur einen Bereich frei haben, wo sie mich nicht stören. Und das ist nun mal bei den CAM´s.

Werde mich aber trotzdem für das preiswertere Produkt zum Testen entscheiden, sofern meine Regierung mir grünes Licht gibt.

Gruß und danke Hartmut


Hi, Harmut für welches Produkt?? Waren ja einige :D

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinnen an Überwachungs-Cam
BeitragVerfasst: Di 13.Mär 2018 11:37 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14.Nov 2005 20:39
Cash on hand:
9.404,66 Taler

Beiträge: 13966
Wohnort: 07548 Gera
Hallo Hartmut

Stör17033 hat geschrieben:
Werde mich aber trotzdem für das preiswertere Produkt zum Testen entscheiden, sofern meine Regierung mir grünes Licht gibt.
was spräche gegen die preiswerteste Lösung?

Einfach als Ablenkung, als Lockmittel einen Drahtbügel oder einen trockenen Zweig oder .... anbringen, welcher der hartnäckigen Spinne als Ersatzbauplatz dienen kann, wo sie unbehelligt bleibt und von der Kamera abgelenkt wird. Was könnte Deine Regierung dagegen haben?


Pfiffikus,
der noch nicht ausprobiert hat, ob das funktioniert


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinnen an Überwachungs-Cam
BeitragVerfasst: Di 13.Mär 2018 12:32 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
7.385,36 Taler

Beiträge: 1873
Wohnort: 670..
Pfiffikus hat geschrieben:
Hallo Hartmut

Stör17033 hat geschrieben:
Werde mich aber trotzdem für das preiswertere Produkt zum Testen entscheiden, sofern meine Regierung mir grünes Licht gibt.
was spräche gegen die preiswerteste Lösung?

Einfach als Ablenkung, als Lockmittel einen Drahtbügel oder einen trockenen Zweig oder .... anbringen, welcher der hartnäckigen Spinne als Ersatzbauplatz dienen kann, wo sie unbehelligt bleibt und von der Kamera abgelenkt wird. Was könnte Deine Regierung dagegen haben?


Pfiffikus,
der noch nicht ausprobiert hat, ob das funktioniert


:thumbsup: Biologischer geht es nicht.

Gute Idee :D

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinnen an Überwachungs-Cam
BeitragVerfasst: Di 13.Mär 2018 13:07 
Offline
Redakteur
Redakteur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28.Jan 2006 14:10
Cash on hand:
300,27 Taler

Beiträge: 5645
Wohnort: Kanton Fribourg Schweiz
Stör17033 hat geschrieben:
Aber ich möchte die Spinnen ja nicht ausrotten, sondern eigentlich nur einen Bereich frei haben, wo sie mich nicht stören. Und das ist nun mal bei den CAM´s.

Gruß und danke Hartmut


Eben darauf zielte mein Tipp. Für deine Zwecke dürfte es ja schon reichen, wenn die Tierchen aus 1m Umkreis weggeekelt werden. Ob man ihnen dann noch einen verführerischen Drahtbügel als Ersatz bietet wäre noch eine Option

_________________
Mit freundlichem Flossenschlag

KoiFanatic66
A. Lincoln: "BESSER SCHWEIGEN UND ALS MÖGLICHER IDIOT GELTEN, ALS SPRECHEN UND ALLE ZWEIFEL ZU BESEITIGEN."

Hauptteich Bj 2006; Teichvolumen 25m3; Tiefe: 210cm; 2x BA 1x Skimmer
Filter I: Genesis Eco 750G mit Pond Eco Plus 20000 + Aquamax Eco 16000
Hälterung: 4000l PE-Becken freistehend
Filter : Genesis Evo 3/500 G +Eco 8500

Mein Teich
http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/vi ... php?t=1650
Mein Japangarten
http://www.koi-gehlhaar.de/koi/forum/vi ... php?t=4494


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinnen an Überwachungs-Cam
BeitragVerfasst: Di 13.Mär 2018 15:21 
Offline
Anonymer User
Benutzeravatar

Registriert: Di 22.Jan 2013 17:20
Cash on hand:
1.307,63 Taler

Beiträge: 382
Wohnort: Neubrandenburg
Danke, dass euch mein Problem interessiert.

Jetzt mal ein Bild von meiner Problem-CAM

Dateianhang:
Cam 1.jpg
Cam 1.jpg [ 192.11 KiB | 418-mal betrachtet ]


Hier kann man sehen, dass die Spinnen Möglichkeiten haben, um sich im Gehäuse zu verstecken.
Unter den Dachziegeln können sie meinetwegen machen was sie wollen.

Richtig, mir ist es wichtig, dass ich eigentlich nur um die CAM´s ein Mittel habe, welches sie abhält.

Gruß Hartmut


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinnen an Überwachungs-Cam
BeitragVerfasst: Di 13.Mär 2018 15:40 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
7.385,36 Taler

Beiträge: 1873
Wohnort: 670..
Der Unterstand an dem die Kamera installiert ist bietet sich auch hervorragend für den Unterschlupf der Spinnen an. Hier wist du auch in Zukunft immer wieder deine Probleme bekommen. Hast du die LED der Kamera in dauer Betrieb?? Könnte auch an der Wärme liegen die diese Abgeben. Sind das Infrarot LED ?? Manchmal sieht man an Hauswänden im Bereich der Lichtquelle das sich da jede Menge an Spinnennetzen bilden. Könnte auch eine Ursache sein. Hier handelt es sich meist um Mauerspinnen die sich aber nur Nachts am Gespinnst aufhalten und Tagsüber sich in irgendwelche Ritzen und Spalten verstecken. Und wenn man die Spinnweben entfernt bauen die Spinnen eben neue.

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Di 25.Sep 2018 23:51 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinnen an Überwachungs-Cam
BeitragVerfasst: Di 13.Mär 2018 16:34 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mo 07.Apr 2014 1:22
Cash on hand:
273,90 Taler

Beiträge: 106
Palatia hat geschrieben:
Alfii147 hat geschrieben:
Schau mal hier: https://www.amazon.de/Ungezieferspray-w ... pray&psc=1

Benutze ich im Kaninchengehege und damals schon in den Taubenschlägen.
Tötet wirklich alles.. Spinne krabbelt zwar an deiner Kamera kurz rum, fällt dann aber zu Boden..


In der Tat das tötet alles :hammer2:

Wenn ich schon den Link sehe bekomme ich das kalte grausen wenigstens gibt es noch Warnhinweise/Gefahrensymbole.
Den Wirkstoff konnte ich beim überfliegen der Beschreibung auch nicht finden. Weshalb????
In einer Fachfirma hat dieser Wirkstoff schon seine Berechtigung wir aber äußerst selten eingesetzt. Jedenfalls bei uns so.

Der Wirkstoff wird wohl auch in deinen Hasen nachzuweisen sein :D
Falls du sie schlachtest dann gute appetit.

Als Hochdruckerosol und im Sprühverfahren verwendet habe diese Präparate die Eigenschaft einen Abdrift zu entwickeln sprich das Insektizid bleibt nicht immer da wo es hin soll :D

Ich hoffe dein Hasengehege ist nicht in Teich Nähe.

Man sollte die Gebrauchsanweisung gut lesen auch das klein gedruckte.

Ist nicht böse gemeint. In Deutschland ist es halt eben so das ein Laie ein größeren Spielraum hat als eine Fachfirma.

Gruß Jürgen


Hallo Jürgen,

meine Tiere hat bisher nicht geschadet, wir nutzen dies schon Jahre lang.
Gab es vor knapp 20 Jahren auch schon, dieses Spray.

Tiere werden damit nicht eingenebelt, sondern nur bestimmte Gegenstände.
Teich ist direkt neben dem Hasengehege (18 Qm). Auch hier gab es bisher nie Probleme, wird es meiner Meinung wohl auch nie.

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden..


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinnen an Überwachungs-Cam
BeitragVerfasst: Di 13.Mär 2018 17:33 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
7.385,36 Taler

Beiträge: 1873
Wohnort: 670..
Hi das du das Spray schon 20 Jahre im Einsatz hast und es ist nichts passiert das glaube ich dir ja. Aber du siehst selbst anhand der Jahre wie lange es den Wirkstoff gibt. Ist einer der ersten Generationen und es hat sich jede Menge in den letzten 20 Jahren getan. Das deine Hasen hiervon sterben können mit der Menge an Wirkstoff ist sehr unwahrscheinlich hier ist der LD ( Lethale Dosis ) Wert zu gering. Aber es ist halt so das dieser Wirkstoff sich im Körper der Hasen anreichern kann. Man sieht es am Fipronil Skandal mit den Eiern. Dieser Wirkstoff wird auch in der Schädlingsbekämpfung eingesetzt und der ist relativ einer der neuen Wirkstoffe auf dem Markt. Dieser Wirkstoff war in Insektenfraßköder mit involviert und auch nicht Kennzeichnungspflichtig. Man hatte ja das ganze in der Zeitung verfolgen können. Dein eingesetzter Wirkstoff ist Kennzeichnungspflichtig. Warum wohl. DDD war ein hervorragendes Insektizid bis es langzeit Studien gab und es recht schnell verboten wurde.
Und du wirst mir jetzt auch nicht sagen wollen das du beim Einsatz des Präparates das du nutzt die Erforderlich Schutzkleidung trägst allem voran der Atemschutz. Probleme stellen sich meist erst nach Jahrzehnten ein da werden deine Hasen wohl nicht mehr leben aber Du.

Sollte nur ein Denkanstoß sein.

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spinnen an Überwachungs-Cam
BeitragVerfasst: Mi 14.Mär 2018 8:22 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mi 07.Dez 2005 18:48
Cash on hand:
1.653,10 Taler

Beiträge: 1048
Wohnort: Kreuzau
ich habe das gleiche Problem an den Kameras.....und im Filterhaus :roll:

Ich ärgere mich auch über dauernde Alarmmeldungen, wenn ich aber dann auf dem Bildschirm die Spinne
im Großformat krabbeln sehe, finde ichs eigentlich sogar schön! :oops:

Ich benutze einen extra Besen fürs fast tägliche abkehren 8)

Da wir eh immer weniger Insekten haben, verzichte ich aufs sprühen !

Siggi

_________________
ein 100m³ Traumteich
komplett erstellt in 4 Wochen !
EBF 1200 S plus zusätzliche große Biokammer


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de