Link zur Hauptseite des Forums

LotharGehlhaar - Teichbauforum

DAS informative Forum der Koi-Szene
Link zur Enzyklopaedie
Aktuelle Zeit: Mo 23.Okt 2017 1:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfiler MK Blog
BeitragVerfasst: Do 12.Okt 2017 12:37 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Di 07.Dez 2010 20:38
Cash on hand:
662,38 Taler

Beiträge: 300
mehus hat geschrieben:
Splinter hat geschrieben:
Moin,

hier mal ein bißchen was an Anschauungsmaterial, ist nicht gerade wenig was da so innerhalb von 7-10 Tagen zusammenkommt.

12 Koi, auf 47m³


Riecht es nach Waldboden, ist evtl Biologie


Ja, gut um fair zu sein, muss man sagen, dass es nur nach Waldboden riecht, wenn es aerob abgebaut wird. Wenn es auf einem dicken Haufen in einer Tonne lagert, riecht es natürlich nach Toilette.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfiler MK Blog
BeitragVerfasst: Do 12.Okt 2017 21:00 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mi 25.Jan 2006 19:31
Cash on hand:
1.315,14 Taler

Beiträge: 659
Wohnort: östlich von München
Splinter hat geschrieben:
Moin,

hier mal ein bißchen was an Anschauungsmaterial, ist nicht gerade wenig was da so innerhalb von 7-10 Tagen zusammenkommt.

12 Koi, auf 47m³


Sieht bei mir ähnlich aus. Die Frage ist nur, wie das ganze Aussieht wenn es in Bürsten hängt und dort nicht unter Sauerstoffausschluss zum Gammeln anfängt.

@Lothar: welches Resume würdest du denn ziehen. Was hat sich für dich seit dem Umbau von der Absetzkammer auf den EBF verändert?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfiler MK Blog
BeitragVerfasst: Fr 13.Okt 2017 10:06 
Offline
Anonymer User

Registriert: Sa 16.Sep 2017 21:25
Cash on hand:
75,64 Taler

Beiträge: 17
Hallo Jan.

Splinter hat geschrieben:
Moin,

hier mal ein bißchen was an Anschauungsmaterial, ist nicht gerade wenig was da so innerhalb von 7-10 Tagen zusammenkommt.

12 Koi, auf 47m³


Das ist doch mal ein tolles Beispiel, weshalb ein reiner Bürstenfilter nicht die Lösung sein kann.


Grüße Heribert


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfiler MK Blog
BeitragVerfasst: Fr 13.Okt 2017 19:05 
Offline
Realer User
Realer User

Registriert: Mi 25.Jan 2006 19:31
Cash on hand:
1.315,14 Taler

Beiträge: 659
Wohnort: östlich von München
1/2 Jahrhundert hat geschrieben:
Hallo Jan.

Splinter hat geschrieben:
Moin,

hier mal ein bißchen was an Anschauungsmaterial, ist nicht gerade wenig was da so innerhalb von 7-10 Tagen zusammenkommt.

12 Koi, auf 47m³


Das ist doch mal ein tolles Beispiel, weshalb ein reiner Bürstenfilter nicht die Lösung sein kann.


Grüße Heribert


Hallo Heribert,

das lässt sich nicht zwingend umlegen. Wenn der Dreck unter Sauerstoffausschluss gammelt ist es was anderes als wenn er mit sauerstoffreichem Wasser umspült wird. Nichts desto trotz ist es immens wieviel Dreck anfällt. Beim Bürstenfilter muss man das alles manuell entfernen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfiler MK Blog
BeitragVerfasst: Fr 13.Okt 2017 19:49 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17.Jun 2009 8:36
Cash on hand:
2.195,74 Taler

Beiträge: 1791
Wohnort: Am rechten unteren Niederrhein
UliE hat geschrieben:

Hallo Heribert,

das lässt sich nicht zwingend umlegen. Wenn der Dreck unter Sauerstoffausschluss gammelt ist es was anderes als wenn er mit sauerstoffreichem Wasser umspült wird. Nichts desto trotz ist es immens wieviel Dreck anfällt. Beim Bürstenfilter muss man das alles manuell entfernen.


........oder ein bis zwei Wochen warten bis es wieder weitestgehend in Lösung gegangen ist. :mrgreen:

_________________
Grüße vom rechten unteren Niederrhein
von Jockel-baer alias Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfiler MK Blog
BeitragVerfasst: Fr 13.Okt 2017 21:18 
Offline
Anonymer User

Registriert: Mi 24.Dez 2014 12:15
Cash on hand:
422,65 Taler

Beiträge: 52
Guten Abend zusammen,
was soll die ganze Diskussion.
Für eure Putzfrau zahlt ihr doch auch und wenn ihr euch die nicht leisten könnt /wollt,
dann müßt ihr euren Dreck eben selber beseitigen, oder einfach nur die Augen zumachen
(bzw. in Lösung gehen lassen).
Die städtische Müllabfuhr erfolgt ja auch in regelmäßigen Zyklen und euer Abwasser
wird automatisch dem kommunalen Kanalnetz zugeführt,
was auch entsprechend honoriert werden muß.

Grüße FLEX


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfiler MK Blog
BeitragVerfasst: Fr 13.Okt 2017 22:08 
Offline
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: So 13.Nov 2005 21:58
Cash on hand:
3.985,87 Taler

Beiträge: 5038
Wohnort: Ritterhude bei Bremen
UliE hat geschrieben:
Splinter hat geschrieben:
Moin,

hier mal ein bißchen was an Anschauungsmaterial, ist nicht gerade wenig was da so innerhalb von 7-10 Tagen zusammenkommt.

12 Koi, auf 47m³


Sieht bei mir ähnlich aus. Die Frage ist nur, wie das ganze Aussieht wenn es in Bürsten hängt und dort nicht unter Sauerstoffausschluss zum Gammeln anfängt.

@Lothar: welches Resume würdest du denn ziehen. Was hat sich für dich seit dem Umbau von der Absetzkammer auf den EBF verändert?


1. konnte ich vorher nicht sehen was da alle 10 oder 20 Minuten an Schmutz aus dem Teich in den Filter gelangt.
2. seit meiner 2. Version mit den Siebkästen konnte ich täglich den Grobschmutz entfernen.

Das war eine gute, preisgünstige und total sichere Vorabscheidung.
Vor 20 Jahren gab es auch keine preisgünstigen Teichkameras und und und.

Im Sommer täglich die Ärmel hochkrempeln und stinkende Siebkästen auskippen.
Die dicken Kotwürste schnuppern nicht wie Waldboden nach einer Verweilzeit von max. 24 Stunden.
Viele Stoffe dürften längst ausgewaschen und in Lösung gegangen sein.

Was hat sich verändert?
Über 5000 euro sind woanders, das ist schon eine Hausnummer.
Ich bin mehrmals pro Monat 2 - 7 Tage nicht am Teich und trotzdem wird der Schmutz bis zu 150 mal in 24 Stunden aus dem System entnommen.

Den EBF von Lifra möchte ich nicht mehr hergeben.
Meine 100 Bürsten 150x800 mm hatte ich mehr oder weniger verschenkt.
Ich habe auch keine Angst mehr von Fadenalgen in den Bürsten, denn dann war der Samstag gelaufen.

Füttern kann ich mehr als früher.
Trotz 3 cbm Japanmatten im Biofilter war in der Saison bei 700 Gramm pro Tag tutti.
Zuviel Nitrit auch morgens noch.
Erhöht wurde aber auch die Wasserumwälzung und die Menge an Wasserwechsel.
Gruß Lothar


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Werbung, um Taler einzunehmen
Verfasst: Mo 23.Okt 2017 1:52 
Online
Expertin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 05.Dez 2005 19:01
Cash on hand:
immer zu wenige Taler

Beiträge: nur ein paar
Wohnort: Koi-Schnack
Anzeige:

_________________
Wenn du einen Monat lang ein werbefreies Forum willst, klicke hier und überweise mir 100 Taler!
Wenn du mich im Koi-Schnack etwas fragen möchtest, klicke hier!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfiler MK Blog
BeitragVerfasst: Fr 13.Okt 2017 22:18 
Offline
Realer User
Realer User
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14.Nov 2005 20:39
Cash on hand:
13.126,41 Taler

Beiträge: 13632
Wohnort: 07548 Gera
Münsteraner hat geschrieben:
Ja, gut um fair zu sein, muss man sagen, dass es nur nach Waldboden riecht, wenn es aerob abgebaut wird.

Stimmt. Und natürlich verbraucht die im Wasserkreislauf verbliebene Biomasse riesige Mengen an Sauerstoff.
Wir erinnern uns, dass schon damals bei Jürgen trotz anständiger Vorfilterung mehrere hundert Gramm Sauerstoff je Stunde im Filter verblieben sind. Damals konnten wir nicht eindeutig klären, was da bei Jürgen oxidiert worden ist. Aber wir haben aus diesem Fall gelernt, dass der Sauerstoffbedarf in einem Filter wie bei O.R., wenn dieser mal auf Reisen ist, einfach gigantisch sein muss. Und in diesem Falle wissen wir sogar, wofür dieser ganze Sauerstoff drauf geht.


Pfiffikus,
der diesen Sauerstoff lieber den Fischen zuteil werden lassen würde


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bürstenfiler MK Blog
BeitragVerfasst: Sa 14.Okt 2017 9:05 
Offline
Anonymer User

Registriert: Do 02.Jan 2014 19:40
Cash on hand:
5.538,80 Taler

Beiträge: 1367
Wohnort: 670..
Ja in der Tat das war damals fast Unglaublich was die Biologie an Sauerstoff verbraucht hat. Diesen Faktor sollte man nicht unterschätzen.

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil userposition on geomap  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de